Freitag, 31. August 2012

Glynt Gewinnspiel

Hallöchen meine Lieben,

hier kommt mein Gewinnspiel nummer zwei :)



Wie ihr hier lesen könnt, habe ich von GLYNT ein Testpaket bekommen. Da ich wirklich begeistert von den Produkten bin, möchte ich gerne ein Liquid-Gold Jojoba Shampoo und die dazugehörige Jojoba repair mask mit je 50ml Inhalt für trockenes und beanspruchtes Haar an euch verlosen :)




Was ihr dafür tun müsst?

Seid oder werdet Leser meines Blogs. Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Post ob ihr mich via gfc oder bloglovin verfolgt. Schreibt noch euren Namen und eure e-mail dazu (1 Los)

Verfasst einen kurzen Post über mein Gewinnspiel auf eurem Blog oder erwähnt es kurz mit Verlinkung. Das Bild dürft ihr gerne verwenden ;) Schreibt den Link anschließend zu eurem Kommentar dazu (+1 Los) 


Das Gewinnspiel endet am 30.09.2012



Und nun wünsche ich euch viel Glück :)

zweierlei Spaghettinester

Hallo meine Lieben, 

heute habe ich wieder ein Rezept für euch. Zweierlei Spaghettinester :)




Zutaten für 4 Personen:

  • 400g Spaghetti
  • 4 EL geriebener Parmesan
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 2 Tomaten
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 4 Eier
  • ein halber Becher Sahne
  • 100g gekochter Schinken oder Lyoner
  • etwas geriebener Käse
  • Schnittlauch
  • Kräuter der Provence
  • Salz und Pfeffer


Zubereitung:

Spaghetti al dente kochen. Währenddessen Mozzarella, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Schinken/Lyoner würfeln, Schnittlauch fein hacken.
Eier mit Sahne vermengen und mit Mozzarella, Zwiebeln, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence mischen. Das Gemisch in zwei gleichgroße Mengen aufteilen und in zwei Schälchen geben. In eine Schale Tomaten und in die andere Schale den Schinken/Lyoner geben.
Nun Parmesan und Semmelbrösel mischen und unter die gekochten, abgetropften Nudeln mengen. Mit Gabel und Löffel Spaghettinester drehen und in eine vorgeölte Muffinform geben.
Die Soße auf die Spaghettinester verteilen (abwechselnd mit Tomaten und Schinken). Noch etwas geriebenen Käse draufstreuen.



 
Und nun ab damit in den Ofen bei 200°C 15-20 Minuten backen. Mit Schnittlauchröllchen bestreuen und servieren.


Tipp: Wer kein Muffinbackblech besitzt, kann die Nester auch auf einem mit Backpapier belegten Backblech backen.




Montag, 27. August 2012

Super Million Hair Verlosung

Super Million Hair sucht den „Profi-Hairstylisten 2012“

Zum Vergrößern klicken
Von „vollem Haar in zehn Sekunden“ bis zur Trendfrisur: Super Million Hair, einer der weltweit führenden Anbieter von Streuhaaren zur Haarverdichtung, sucht Hairstyling-Talente, die es auch mit lichtem Haar aufnehmen können. Friseure und Stylisten sind aufgerufen, sich bis zum 15. September 2012 bei
Super Million Hair zu bewerben. Zu gewinnen gibt es nicht nur ein Preisgeld in Höhe von 1.000
Euro. Der „Profi-Hairstylist 2012“ wird auch das neue Werbegesicht für verschiedene

Kampagnen.


Die besten drei Kandidaten treten vor einer prominenten Jury u.a. Ralf Kühler, der Hausfrauenflüsterer und Oliver Szilagyi, Hair- und Make-up Artist mit weltweitem Renommee und Chefredakteur des „74 Mag“ am 21. Oktober 2012
auf der Messe „Haare 2012“ in Nürnberg gegeneinander an.


Außerdem habt ihr hier auf meinem Blog die Chance noch 10 Super Million Hair - Teststets zu gewinnen.

Um Teilzunehmen schickt mir einfach eine E-Mail an homemade-baked@web.de mit eurer Adresse und einem Foto, was die betroffene Stelle am Kopf zeigt (kann auch ein Handyfoto sein). Das Foto und die Adresse werde ich dann an Super Million Hair schicken, damit ihr euer Probeset bekommt. Die Adressen und Fotos werden nur für das Gewinnspiel genutzt und vom Hersteller sowie von mir anschließend wieder gelöscht.





Sonntag, 26. August 2012

Rezension: Wo die Seele aufblüht

Hallo meine Lieben, 

ich möchte euch gerne ein Buch vorstellen, das ich über Blogg dein Buch zum lesen bekommen habe.

Es handelt sich um das Buch "Wo die Seele aufblüht - Warum ein Garten glücklich macht" vom Kreuz Verlag, geschrieben von Doris Bewernitz.


Ehrlich gesagt spricht mich das Buch äußerlich nicht so an. Doch schon die ersten Zeilen der Buchbeschreibung machten mich neugierig:

„Warum ein Regenwurm Geduld lehrt, der Kosmos des Komposts, wozu eine Kohlmeise einen Hund Braucht, die Namen der Rosen und das Credo der Nacktschnecke…“

Wir begleiten die Autorin ein ganzes Jahr in ihrem Garten. Das Buch ist den Jahreszeiten entsprechend gegliedert. Vorfrühling, Frühling, Sommer, Spätsommer, Herbst, Spätherbst und Winter.

Eigentlich wollte sie gar keinen Garten. Sie wollte ihn nur mal anschauen. Doch kaum im Garten angekommen konnte sie das Staunen nicht mehr aufhören.
Die Autorin erzählt vieles bis aufs Detail genau, so dass man sich richtig in die Situation hineinversetzen kann. Sie wartet jedes sehnsüchtig auf den Gesang der Nachtigall, lehrt uns, wie wichtig der Regenwurm für den Garten ist und wie man richtig kompostiert.

Sie hat auch Patenschaften für ihren Garten organisiert. Rosenpatenschaften. Jede einzelne Rose in ihrem Garten hat ihren eigenen Namen. Die Autorin bastelte Urkunden für die Patenschaften mit Name und einem Bild der entsprechenden Rose und verschenkt sie zu besonderen Anlässen. Mittlerweile sind es schon 120 Paten.

In diesem Buch lernt man den Garten der Autorin bis ins kleinste Eck kennen. Wie ihr Haus ausschaut, die Pforte zum Garten, wo welcher Gartenzwerg steht (die übrigens auch alle Namen bekamen), wo sie den Garten pflegt und wo sie ihn verwildern lässt.
Außerdem beschreibt sie, wie man Holundersaft oder Fruchtleder zubereitet.

Jeden Monat veranstaltet die Autorin einen so genannten Mitmachtag. Sie lädt Freunde und Bekannte in ihren Garten ein, schreibt anfallende Arbeiten auf Karteikarten und hängt diese an die Wäscheleine. Jeder Teilnehmer sucht sich dann eine Karte aus und erledigt die Aufgabe. So geht alles schneller und ihre Freunde haben Spaß daran, sich die Hände schmutzig zu machen, da sie sonst nur im Büro sitzen.
Sie genießen es sichtlich, Kartoffeln zu legen, Möhren zu pflanzen oder dem Gemüse beim wachsen zuzusehen und sie zu einem späteren Zeitpunkt zu ernten.



Das Buch hat 160 Seiten und lässt sich schön flüssig lesen. Mir hat es gezeigt, dass man vieles genauer Beobachten sollte und dass man sich auch an den kleinen Dingen des Lebens erfreuen sollte, was heutzutage leider immer mehr in den Hintergrund rückt.

Ich empfehle es jeden, egal ob mit oder ohne Garten, der ein kleines bisschen Interesse an der Natur und am gärtnern hat.


Bewertung: 5/5 Sternen

Samstag, 25. August 2012

Tomaten-Feta-Taschen

Hallöchen meine Lieben, 

heute gibt es iweder ein Rezept. Tomaten-Feta-Taschen lassen sich ganz einfach und schnell herstellen und sind optimal für einen Snack zwischendurch oder fürs Picknick geeignet.


Zuaten für 12 Stück:

* 1 Packung TK-Blätterteig (6 Platten)

* 1 Packung Feta-Käse

* 1/2 Packung Kräuter-Frischkäse

* Tomaten



Zubereitung:

Zuerst die Blätterteigplatten antauen lassen, dann halbieren. Auf jedes Quadrat Kräuterfrischkäse drauf, dann in scheiben geschnittenen Feta und anschließend noch eine Tomatenscheibe draufsetzen.



Dann die Ecken zusammenschlagen und die Päckchen in den Ofen. Bei 180°C 20-30 Minuten goldbraun backen. 



Mittwoch, 22. August 2012

Rezept: Kichererbsen-Burger

Hey meine Lieben, 

heute gibt es wieder mal ein Rezept. Dieses Mal etwas Aufwendiger, aber ich finde es lohnt sich :) Ich habe gestern Kichererbsen-Burger mit Reis gemacht. Ich muss zugeben, dass ich anfangs schon etwas skeptisch war ob es wirklich schmeckt, aber die Burger sind wirklich sehr lecker geworden. Man muss sie nur richtig würzen, da die Kichererbsen wenig Eigengeschmack haben. 


Zutaten für 4 Portionen:

     * 200 g Kichererbsen
     * 1 Zwiebel
     * 2 EL Olivenöl
     * 2 Eier
     * 150 g Quark, 20%
     * 3 EL Olivenöl
     * 100 g Semmelbrösel
     * 4 EL gehackte Petersilie
     * 4 EL gehackter Rosmarin
     * 2 Knoblauchzehen
     * Olivenöl zum Bestreichen
     * Salz und Pfeffer


Zubereitung:

Die Kichererbsen über Nacht einweichen und anschließend noch 15 Minuten kochen. Zwiebel in Würfeln schneiden, in Olivenöl anrösten und auskühlen lassen.

Die abgeseihten Kichererbsen abtropfen lassen und mit Eiern, Quark und Olivenöl nicht zu fein pürieren. Semmelbrösel und Zwiebeln untermengen, Knoblauchzehen hineinpressen, die Kräuter dazugeben, alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Einige Minuten ziehen lassen, dann zu flachen Laibchen formen, mit Öl bestreichen und grillen oder in der Pfanne braten.

Bei mir gabs Reis dazu und eine einfache Bratensoße. Ich könnte mir auch sehr gut eine Champignon-Soße dazu vorstellen.
























Freitag, 17. August 2012

Gewinnspiels TBI

Hallo meine Lieben, ich versuche wieder mal mein Glück und mache bei gleich zwei Gewinnspielen von The Beauty Inspirations mit. 

Einmal gibt es den chanel le vernis sky line zu gewinnen.



Und es gibt auch zwei Artikel von Make up for ever zu gewinnen.




Also meine Lieben drückt mir die Daumen, dass ich auch einmal etwas gewinne ;)

Donnerstag, 9. August 2012

Mozzarella-Tomaten Omlett

Hey meine Lieben, 

wie ihr bestimmt am Post-Titel schon erkennen könnt, hab ich wieder ein Rezept für euch :) Heute Abend hab ich mir ein Mozzarella-Tomaten-Omlett mit Basilikum gemacht. Geht schnell, einfach und schmeckt!



Für ein Omlett braucht ihr:

* 1 Tomate

* 1/2 Kugel Mozzarella

* 2 Eier

* ein paar Blätter Basilikum

* Salz und Pfeffer

* zum Anbraten ein Stück Margarine oder etwas Öl



Zubereitung:

Die Tomate und den Mozzarella klein würfeln. Die Eier in einer Schüssel verquirlen und mit Salz und Pfeffer und nach Belieben mit Gewürzen würzen. Dann die Basilikum-Blätter in Streifen schneiden.
Margarine/Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Ei in die heiße Pfanne geben, gewürfelte Tomaten und Mozzarella darauf verteilen. 



Alles so lange bei mittlerer Hitze in der Pfanne lassen bis der Mozzarella geschmolzen und das Ei gestockt ist (am besten ist es, wenn ihr einen passenden Deckel habt). Dann die Basilikum-Streifen auf dem Omlett verteilen und noch kurz in der Pfanne lassen. Fertig :)

  
 

süße Küken

Hallöchen meine Lieben, 

mein Opa hat süße kleine Küken :) Ich konnte nicht wiederstehen und musste sie natürlich sofort fotografieren. 
Die Fotos will ich euch nicht vorenthalten ;)




Samstag, 4. August 2012

Canelbulle - Zimtschnecken

Hey meine Lieben, 

heute habe ich Zimtschnecken gebacken. 


Das Rezept möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten ;)

Hier alles was ihr dazu braucht: 


Das Mehl sieben und mit der Trockenhefe mischen. Dann die restlichen Zutaten für den Teig hinzufügen und alles gut durchkneten. Nun den Teig eine halbe Stunde gehen lassen.


Den Teig auf einer mit Mehl bestäubter Arbeitsplatte zu einem Rechteck ausrollen.
Für die Füllung Butter schmelzen und mit Zucker und Zimt vermischen. Das Ei erst hinzufügen, wenn alles einigermaßen abgekühlt ist, sonst stockt es. Alles gut vermischen und auf dem ausgerollten Teig verteilen. 
Nun die Teigplatte einrollen. Scheiben von der Rolle abschneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Wer will kann die Schnecken noch mit Hagelzucker bestreuen (hab ich nicht gemacht).
Die Schnecken in den Ofen geben und bei 200°C - 250°C für 5 - 10 Minuten goldbraun backen. Vom Blech nehmen und in einen Behälter legen.

Fertig :)





 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...