Montag, 2. Februar 2015

{Werbung} Die Tropenbox

Immer mehr sogenannte Überraschungs-Boxen kommen nun auf den Markt. Doch das sind schon längst nicht mehr nur "Beauty-Boxen", sondern mittlerweile auch Boxen mit Lebensmitteln gefüllt. Eine davon möchte ich euch heute vorstellen. Die Tropenbox. Als ich gefragt, wurde ob ich diese testen möchte, konnte ich nicht NEIN sagen, da ich immer wieder gerne neue Obstsorten probiere.

Der Name ist hier Programm. In dieser Box befinden sich allerhand tropische Früchte. HIER findet ihr eine Liste, welche Früchte sich in den Boxen befinden können.



Das Obst verbringt viele Stunden in der Sonne, wird von Hand geerntet und verlesen und macht sich dann sofort auf den Weg zu uns. Und zwar als Beifracht in ganz normalen Passagierflugzeugen. Dieses Verfahren ermöglicht es, dass die Früchte noch zwei Tage bevor sie bei uns ankommen am Baum hingen. Ganz im Gegensatz zum Supermarkt-Obst, das meist unreif geerntet wird und einige Zeit mit dem Schiff zu uns gebracht wird.


Die Tropenbox gibt es entweder als Probierbox, oder als Abobox. Als ich meine Probierbox erhielt, kostete diese noch 49,99 € und enthielt 4 kg Früchte. Gerade habe ich auf der Seite von der Tropenbox gesehen, dass die Probierbox nun 29,99 € kostet, aber auch nur 2 kg Früchte enthält.

Aboboxen gibt es in drei Formen:

  • 6 verschiedene Fruchtsorten | ab 3 Lieferungen | 4 kg/Lieferung | Preis/Lieferung: 49,99 €
  • 7 verschiedene Fruchtsorten | ab 6 Lieferungen | 4 kg/Lieferung | Preis/Lieferung: 49,99 €
  • 8 verschiedene Fruchtsorten | ab 12 Lieferungen | 4 kg/Lieferung | Preis/Lieferung: 49,99 €

Hier ist frei wählbar, ob man die Box wöchentlich, 14-tägig, oder monatlich haben möchte.
Außerdem ist es möglich, Obstsorten auszuschließen, die man nicht verträgt und man kann den Inhalt der nächsten Box schon mal einsehen, wenn man ganz neugierig ist.



In meiner Testbox befanden sich: 5 Passionsfrüchte, 2 Mangos, 1 Papaya, 1 Mini-Ananas, 6 Breiäpfel und 5 kleine Bananen.

Ehrlich gesagt war ich beim Auspacken etwas enttäuscht, da ich alle Obstsorten bis auf die Breiäpfel schon kannte. Aber diese Enttäuschung legte sich dann beim Geschmackstest gleich wieder. Die Früchte schmeckten nämlich wirklich anders, als das (mir bekannte) Supermarkt-Obst. So richtig schön intensiv!

Die Passionsfrüchte waren größer, als im Supermarkt und richtig saftig. Die goldgelben Mangos waren richtig gelb und schmeckten super saftig und süß und hatten kaum Fasern. Auch die Papaya war schön saftig und süß. Die Ananas schmeckte ebenfalls saftig und intensiv. Die Bananen hatten eine etwas andere Konsistenz, eher etwas fester, geschmacklich aber etwas fad. 
Und Breiäpfel kannte ich bis jetzt noch nicht, weshalb ich besonders auf deren Geschmack gespannt war. Gegessen werden sie wie Kiwis. Geschmacklich haben sie mich leider nicht überzeugt. Sie schmeckten für mich wie eine Mischung aus braun gewordener Birne und Kürbis. Aber das ist Geschmackssache. Meiner Tante schmeckten sie beispielsweise sehr gut. 

Die Früchte kamen gut verpackt bei mir an. Jede Obstsorte wurde in einen Papierbeutel verpackt und wurde durch Pappe von den anderen Sorten unterteilt. 
Zur Haltbarkeit sei gesagt, dass man die Früchte schon innerhalb einer Woche aufbrauchen sollte. Manche auch schon früher. 


Fazit: Es war auf jeden Fall interessant diese Box mit seinen intensiv schmeckenden Früchten zu probieren. Wer gerne neue Obstsorten probiert, dem kann ich auch die Probierbox empfehlen. Preislich gesehen ist es meiner Meinung nach sehr teuer. Aber vielleicht bestelle ich mir auch nochmal eine Probierbox, da ich super gerne mal Guave, Longkong, Mangostane oder Zimtapfel probieren würde. 


Vielen Dank an die Tropenbox für die zum Test kostenfreie Bereitstellung der Probierbox

Kommentare:

  1. Was es nicht alles an Boxen gibt :) Von dieser hatte ich noch nichts gehört.

    Liebe Grüße,
    Liz

    AntwortenLöschen
  2. Eine wirklich interessante Box :)
    Aber mir wäre sie dann wahrscheinlich doch ein wenig zu teuer, obwohl der Preis garantiert gerechtfertigt ist.
    Aber so Obstsorten die es hier nicht oder nur kaum gibt...klar, wer würde das nicht gerne :)

    Liebe Grüße, Diandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...