Samstag, 20. Januar 2018

{Rezept} Alle lieben Pasta | One Pot Pasta Primavera

One Pot Pasta ist wirklich eines der am schnellsten zubereiteten Gerichte überhaupt. Vor ein paar Tagen habe ich es das erste Mal ausprobiert und frage mich, warum nicht schon früher? Neben der schnellen Zubereitung gibt es auch noch einen weiteren Vorteil: Alles wird in einem Topf gemacht, so hat man kaum Geschirr zum abwaschen (obwohl ich jetzt eine Spülmaschine habe - und darüber sehr froh bin). 



Aber warum "Alle lieben Pasta"? 

Clara vom Blog Tastesheriff sammelt jeden Monat im Jahr 2018 Pastarezepte zu einem anderen Motto. Im Januar ist es "Gemüse". Dazu reiche ich mein Rezept für One Pot Pasta Primavera ein - mit viel Grün, um den Frühling anzulocken ;). 
Also für alle Pastaliebenden: Schaut doch mal beim Tastesheriff vorbei (KLICK), dort findet ihr auch die Themen fürs ganze restliche Jahr. Vielleicht wollt ihr ja auch mitmachen? Ich freue mich auf jeden Fall schon über viele tolle Pastarezepte übers ganze Jahr verteilt!




One Pot Pasta Primavera


Zutaten für 2 Personen:
  • 250 g Pasta (Penne)
  • 100 g frischer Brokkoli
  • 100 g Erbsen (TK oder frisch)
  • 100 g braune oder weiße Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 L Gemüsebrühe
  • 150 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer

Zuerst wird das Gemüse vorbereitet. Dazu den Brokkoli waschen und in Röschen teilen. Die Champignons in Scheiben schneiden. Haut der Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen. Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden, Knoblauch fein hacken.

Alle Zutaten bis auf Salz und Pfeffer in einen großen Topf geben und aufkochen lassen. Ich mag es, wenn der Brokkoli sehr weich ist. Wer ihn etwas bissfester mag, gibt die Brokkoliröschen erst nach 5 Minuten Kochzeit hinzu. 


Das ganze sollte für etwa  15 Minuten köcheln, bis die Nudeln gar sind. Währenddessen immer wieder gut umrühren. Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...