Freitag, 29. Dezember 2017

Blogevent Eure liebsten Winterrezepte | Zusammenfassung

Erstmal vielen lieben Dank für eure Teilnahme an meinem Blogevent! Insgesamt wurden 15 Rezepte eingereicht und ich freue mich über jedes Einzelne! Viele mit eigenem Blog, einige erreichten mich per E-Mail. Es sind viele verschiedene Rezepte zusammengekommen, von denen ich einige auf jeden Fall mal nachmachen werde. Zwei Rezepte/Beiträge pro Teilnehmer waren erlaubt. Manche haben die Chance genutzt, um so die doppelte Gewinn-Chance zu haben.



Habt ihr die Weihnachtstage gut rum gebracht? Ich hoffe schon. Für ein paar von euch gibt es jetzt sozusagen noch ein After-Weihnachst-Geschenk, nämlich für die sechs Gewinner meines Blogevents Eure liebsten Winterrezepte ;)

Und los geht's mit den eingereichten Rezepten. Die Gewinner findet ihr am Ende des Beitrags.


Teilnehmer mit eigenem Blog
(Mit Klick auf die Bildunterschrift kommt ihr gleich zum Rezept)

Portwein-Feigen von carolinarikum

Flammende Herzen von Lecker & Co

Honiglebkuchen von Achtzehn Pfund Quitten

Kanelbullar von Baking Science Traveller

Linzertorte von Silkes Welt

Maronicreme mit karamellisierten Schalotten von Carolinarikum

Plätzchen von Mama von glückszauber

Fruchtiger Wintersalat von Uwe b Werner



Teilnehmer per E-Mail
(wollt ihr davon ein Rezept, schreibt mir einfach eine Mail)

Birnencrumble von Siggi

Kürbis-Rosenkohl-Gemüse von Katja

Nussecken von Tine

Omas Waffeln von Tine

Orangen-Baumkuchen-Torte von Kerstin

Spekulatius-Mascarpone von Siggi

Zimt-Baiser mit Kürbiskernen von Johanna



So meine Lieben, das waren also alle eingereichten Rezepte. Die süßen Leckereien überwiegen deutlich, es kamen aber auch zwei herzhafte Rezepte dazu. Ich persönlich esse ja lieber herzhaft, aber in der Weihnachtszeit darf es ruhig mal etwas süßer zugehen. Scheinbar seht ihr das genauso ;)


Die Gewinner wurden von mir per Losverfahren ausgelost und haben nichts mit meiner persönlichen Vorliebe der Rezepte oder Bilder zu tun. An die, die nichts gewonnen haben: Bitte seid nicht traurig, das nächste Gewinnspiel/Blogevent kommt bestimmt bald ;) 



Die Gewinner des Buch-Pakets sind:
Katja | Kürbis-Rosenkohl-Gemüse
Silkes Welt | Linzertorte
Johanna | Zimt-Baiser mit Kürbiskernen

Die Gewinner der Raclette-Pfännchen sind:
Siggi | Birnencrumble
Uwe b Werner | Fruchtiger Wintersalat
Lecker & Co | Flammende Herzen



Herzlichen Glückwunsch!!!




Ich kontaktiere die Gewinner auch gleich noch. Bitte schreibt mir innerhalb von 2 Wochen mit eurer Adresse zurück, damit die Gewinne zu euch finden. Wenn ich innerhalb dieser zwei Wochen keine Rückmeldung habe, werde ich den entsprechenden Gewinn neu auslosen.

Sonntag, 10. Dezember 2017

{Geschenke aus der Küche} Glögg und Glögg-Gelee | Werbung


Dieser Artikel enthält Werbung* für LINIE Aquavit Christmas Edition 2017*


Na, habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke zusammen? Oder gehört ihr, wie ich, zu der Sorte die alles kurz vor knapp besorgt? Ich persönlich bin ja ein Fan von Last Minute Geschenken, und dazu gehören eindeutig Geschenke aus der Küche! Außerdem ist Selbstgemachtes viel persönlicher und freut den Beschenkten oft mehr, als materielle Dinge. 



Ich verschenke eigentlich jedes Jahr etwas Selbstgemachtes aus meiner Küche an meine Freunde und Verwandte. HIER findet ihr meine Rezepte der letzten Jahre.

In diesem Post hab ich gleich zwei Rezepte für euch. Einmal für selbstgemachten Glögg und einmal für Glögg-Gelee, das richtig lecker nach Weihnachten schmeckt. Außer aufs Brot streichen kann man mit dem Gelee auch Plätzchen, Müsli, Joghurt, Kuchen, etc. verfeinern. 

Das Wort Glögg kommt aus Skandinavien und heißt übersetzt nichts anderes, als Glühwein. Meine Variante hier ist ohne Wein, dafür aber mit Apfelsaft und LINIE Aquavit Christmas Edition*. Außerdem sind noch blanchierte Mandeln und Rosinen darin. 



LINIE Aquavit reift übrigens in alten Sherry-Fässern auf hoher See und ist der älteste Aquavit der Welt. Seit 1807 wird er hergestellt, überquert dabei zweimal den Äquator und erhält dadurch einen weichen und unvergleichlichen Geschmack. 
LINIE Christmas Edition ist besonders weich, aber mit stärkeren Noten von Kümmel und Sternanis, als im LINIE Aquavit Original. Ausgewogen im Geschmack mit einem Hauch von Zitrus, enthält LINIE Christmas Edition auch feine Noten von Vanille und Holz vom Eichenfass.



Norwegischer Glögg mit Apfelsaft


Zutaten:

  • 200 ml LINIE Aquavit Christmas Edition*
  • 1 L Apfelsaft
  • 1/2 TL Kardamompulver
  • 30 Stück Nelken
  • 4 Zimtstangen
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • zum servieren: geschälte Mandeln, Rosinen und 1 Apfel

Den Apfelsaft zusammen mit LINIE Aquavit Christmas Edition* in einen Topf geben. Ingwer schälen, in breite Scheiben schneiden und zusammen mit den Gewürzen hinzugeben.

Die Mischung auf etwa 70-75°C erhitzen (falls ihr kein Thermometer habt: so lange erhitzen, bis sich Bläschen an der Oberfläche bilden).

Den Glögg vom Herd nehmen und für eine Stunde ruhen lassen.

Nach dem Abkühlen in Flaschen abfüllen und zum verschenken schön dekorieren.

Oder ihr serviert ihn gleich. Dafür erhitzen (nicht kochen) und mit geschälten Mandeln, Rosinen und einer Apfelscheibe in Tassen Servieren. 




Und schon geht's weiter mit dem zweiten Rezept für heute: Einem Glögg-Gelee. Dieses baut auf dem selbstgemachten Glögg auf. Wenn ihr diesen nicht selbermachen wollt, könnt ihr auch gekauften dafür verwenden. Das Gelee ist schnell und ohne viel Aufwand aus nur drei Zutaten zubereitet. Die Menge hier reicht für etwa vier kleine Gläschen.




Glögg-Gelee zum Verschenken oder selbst genießen


Zutaten für etwa 4 Gläschen:
  • 100 ml Orangensaft
  • 600 ml Glögg
  • 500 g Gelierzucker 2:1

Alle Zutaten in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen. Während dem Erhitzen immer wieder umrühren, dass sich alles gut vermischt.

Für zwei bis drei Minuten weiterkochen lassen, Gelierprobe machen und anschließend in sterile Gläser füllen.

Gläser sofort fest verschließen und für etwa zehn Minuten auf den Kopf stellen, dann wieder umdrehen.

Zum verschenken die Gläser noch hübsch dekorieren. 




Dieses Glögg-Gelee gibt's bei mir zur Zeit übrigens fast täglich aufs Brot zum Frühstück ;) Demnächst werde ich es noch zum Plätzchen backen und als Kuchenfüllung verwenden. 


Wollt ihr auch euren Glögg mit LINIE Aquavit Christmas Edition 2017 zubereiten? HIER* bekommt ihr ihn bei Ludwig von Kapff (*Link zu meinem Kooperationspartner)


Mittwoch, 6. Dezember 2017

{Rezept} Orange-Tonka Plätzchen | In der Weihnachtsbäckerei

Pünktlich zum ersten Schnee vor ein paar Tagen starte ich die Weihnachtsbäckerei. Ich wollte Orangen und Tonkabohne kombinieren und herausgekommen sind Orange-Tonka Plätzchen. Ihr habt noch Eiweiß übrig von Kokosmakronen, Baiser und Co.? Perfekt, denn für diese Plätzchen benötigt ihr nur das Eigelb ;)



Die Orange-Tonka Plätzchen sind relativ schnell zubereitet, man muss nur etwas Kühlzeit im Kühlschrank mit einberechnen. Ihr könnt den Teig aber auch am Vortag kneten, über Nacht im Kühlschrank lagern und am nächsten Tag formen und backen. 



Zutaten für etwa 2 Bleche:

  • 500 g Mehl
  • 5 Eigelb
  • 250 g kalte Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Bio-Orange
  • 1/2 Tonkabohne

Die Orange gut mit heißem Wasser abwaschen. Die Tonkabohne fein reiben. 

Alle Zutaten gut miteinander verkneten, bis ein homogener Teig entstanden ist. Teig in zwei etwa gleichgroße Teile teilen, in Frischhaltefolie einwickeln und für etwa 1 Stunde (oder über Nacht) in den Kühlschrank legen.

Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Eine Teigkugel aus dem Kühlschrank nehmen, kleine Kügelchen formen und mit einer Gabel platt drücken. Mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. 

Ca. 15 Minuten goldbraun backen. Währenddessen mit der zweiten Teigkugel genauso verfahren und anschließend backen. 

Plätzchen abkühlen lassen und am besten in einer Blechdose aufbewahren. 

Je nach Belieben können sie auch mit Puderzucker bestreut werden.




Auch wenn ich diese Plätzchen jetzt das erste mal gebacken habe, haben sie es jetzt schon zu meinen liebsten Plätzchen-Rezepten geschafft. Die mag sogar mein Liebster, und das mag was heißen ;)

Habt ihr auch noch tolle Plätzchen-Rezepte für mich? Dann reicht sie doch zu meinem Blogevent "eure liebsten Winterrezepte" ein. Bis zum 16.12.17 habt ihr noch Zeit, mitzumachen. Es gibt auch tolle Preise zu gewinnen :)