{Rezept} Zimt Cruffins | Schnell und einfach aus Croissant Teig


Schon mal von Cruffins gehört? Dieses locker fluffige Gebäck vereint Croissants und Muffins in einem. Ich finde sie richtig hübsch, lecker und schnell gemacht... vorausgesetzt es wird ein fertiger Croissant Teig benutzt. 

Natürlich lassen sich die Cruffins auch aus selbstgemachten Croissant Teig herstellen, wie ich ihn schon einmal gemacht habe: Selbstgemachte Croissants aus Plunderteig. Allerdings ist dies schon mit mehr Aufwand und Zeit verbunden.





Wie werden Zimt Cruffins gemacht?

Die Herstellung der Cruffins ist denkbar einfach: Man nimmt den fertigen Croissant Teig aus zwei Dosen für je 6 Stück, entrollt diesen und schneidet ihn jeweils in drei Stücke (siehe Fotos unten). Jedes Teigstück noch etwas ausrollen, mit Zimtzucker bestreuen und zusammenrollen. Diese Teigrolle der Länge nach halbieren. Jede Hälfte zu einer Art Schnecke aufrollen und in ein gefettetes Muffinblech legen.





Das Ganze wird dann noch für etwa 15 Minuten gebacken und schon sind die Cruffins fertig. Einfach, oder? Und sofort servierfertig, denn warm schmecken sie am allerbesten. Für spontanen Besuch solltet ihr also immer ein oder zwei Rollen fertigen Croissant Teig im Kühlschrank haben ;)





Rezept für schnelle Zimt Cruffins

Zum Speichern und Drucken das Rezept HIER downloaden


Zutaten für 12 Stück:

  • 2 Dosen fertigen Croissant Teig je 6 Stück
  • 1,5 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und ein Muffinblech fetten. 

Den Croissant Teig auseinanderrollen und jeweils in 3 Stücke teilen (siehe auch Bilder). Jedes Teil mit dem Nudelholz etwas ausrollen. Zucker und Zimt vermischen und die ausgerollten Teigteile damit bestreuen. Von der langen Seite her aufrollen und längs mit einem Messer durchschneiden.

Die Stränge zu Schnecken aufrollen und in die Mulden des Muffenblechs legen. 
Das Eigelb mit der Milch verquirlen und die Teiglinge damit bestreichen. In den Ofen schieben und für etwa 15 Minuten goldbraun backen.




0 comments

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und gehe gerne auf Fragen ein.
Hast du eins meiner Rezepte nachgemacht? Dann lass es mich wissen und kommentiere es gerne. Damit ich es auf Instagram und facebook sehe, verlinke mich doch (@homemadeandbaked) und verwende #homemadeandbakedblog

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.