{Rezept} Herzhaft gefüllte Osterhäschen | Hefehasen mit Zwiebel Speck Feta Füllung


Ostern rückt immer näher und bei uns gehört ein Osterbrunch oder -frühstück fast schon traditionell dazu. Ob bei uns, bei Freunden, oder bei der Familie... zu diesen besonderen Leckereien sagt bestimmt keiner NEIN. Ich bringe dieses Jahr diese süßen Hefeteighäschen mit. Sie sind herzhaft mit einer Zwiebel-Speck-Feta-Füllung gefüllt (muss ja nicht immer süß sein) und sind optisch ein Hingucker. 

Falls du aber doch auf der Suche nach süßen Häschen sein solltest, vielleicht gefallen dir ja meine Hasen aus Quark-Öl-Teig? Der Teig kann nach der Zubereitung gleich weiterverarbeitet werden und muss nicht erst gehen wie Hefeteig. 





Die herzhaft gefüllten Osterhäschen sind eigentlich gar nicht kompliziert gemacht. Zuerst wird ein herzhafter Hefeteig zubereitet und gehen gelassen. In dieser Zeit Zwiebeln für die Füllung glasig angeschwitzt und nach dem Abkühlen mit Creme Fraiche, Feta und Speckwürfeln vermischt. 





Zum Formen der Häschen habe ich unten eine Schritt-für-Schritt Anleitung hinzugefügt. Was am Anfang vielleicht etwas kompliziert wirken mag, ist am Ende gar nicht kompliziert. Wenn du einmal den Dreh raus hast, klappt es ganz schnell.
Die Augen bestehen übrigens aus Speckwürfel.

Vor dem Backen dürfen die Häschen nochmal kurz gehen und kommen dann mit etwas Wasser besprüht in den Backofen. 





Mit diesen herzhaften Osterhäschen aus Hefeteig bin ich bei Zorras Blog-Event CLXXXIV - Hefeteigliebe dabei, das dieses Mal von der lieben Britta von Backmaedchen1967 ausgerichtet wird. Ein tolles Thema, das noch dazu perfekt zur Osterzeit passt!


Blog-Event CLXXXIV - Hefeteigliebe (Einsendeschluss 15. April 2022)


Rezept für herzhaft gefüllte Osterhäschen

Zum Speichern und Drucken das Rezept HIER downloaden


Zutaten für 8 Häschen

Für den Hefeteig:
  • 500 g Weizenmehl Type 550
  • 21 g frische Hefe
  • 1 gute Prise Zucker
  • 1 schw. geh. TL Salz
  • 70 g weiche Butter
  • 250 ml lauwarmes Wasser

Für die Füllung:
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 100 g Speckwürfel
  • 50 g Feta
  • 80 g Creme Fraiche 
  • Salz, Pfeffer


Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel füllen und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in die Mulde drücken, Zucker und etwas vom Wasser hineingeben und mit einer Gabel leicht verrühren. Dabei etwas Mehl vom Rand mit hineinrühren. Das ist nun der Vorteig und wird abgedeckt 15 - 20 Minuten stehen gelassen. 

Nun den Rest der Zutaten hinzufügen und alles für etwa 10 Minuten in einer Küchenmaschine oder per Hand kneten. Der Teig sollte schön glatt werden und nicht mehr kleben. Abgedeckt für 45 - 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich etwa verdoppelt hat. 


In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dafür die Haut der Zwiebel abziehen und die Zwiebel fein würfeln. In der Pfanne mit einem Esslöffel Butter und bei mittlerer Hitze glasig dünsten bis er anfängt leicht zu bräunen. Aus der Pfanne nehmen. 16 Speckwürfel zur Seite legen, diese bilden dann die Augen.
Feta fein zerbröseln und zusammen mit den restlichen Speckwürfeln, Creme Fraiche und angebratene Zwiebel verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 


Ist der Teig fertig gegangen, aus der Schüssel nehmen und nochmal kurz durchkneten. In 8 etwa gleichgroße Teile teilen und diese jeweils zu Würsten formen. 
Nun werden die Hasen geformt (vergleiche dazu auch die Schritt-für-Schritt Anleitung): Teigwurst nochmal kurz ausrollen, so dass sie eine Länge von etwa 20 - 25 cm entsteht. Das vordere Drittel zweimal eindrücken. Die hinteren zwei Drittel plattdrücken, die Füllung darin verteilen und wieder zusammenschlagen. Den gefüllten Teig zu einen Ring schlagen, darüber das vordere Drittel legen. Die Spitze mit einer Schere einschneiden, so dass zwei Hasenohren entstehen. Am hinteren Teil noch ein Schwänzchen formen und jeweils zwei Speckwürfel als Augen hineindrücken. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und genug Abstand zwischen den Häschen lassen.
Abgedeckt nochmal 15 - 20 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen und Wasser in eine Sprühflasche füllen.

Die Häschen vor dem Backen mit etwas Wasser besprühen, in den Ofen schieben und für 30 - 35 Minuten goldbraun backen. 





4 comments

  1. Liebe Bettina, was für süß aussehende kleine Häschen, ich bin total begeistert und Recht hast du, es müssen nicht immer nur süße Rezepte zu Ostern sein. Mich begeistert dieses schöne Rezept auf jeden Fall sehr. Danke das du beim Blog-Event dabei bist und mit mir die Liebe zum Hefeteig teilst.

    Herzliche Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta,
      vielen Dank für deinen schönen Kommentar. Ich freue mich sehr über deine positive Rückmeldung :) Ich bin schon sehr auf die Zusammenfassung gespannt.
      Liebe Grüße, Bettina

      Löschen
  2. Ich muss es auch hier nochmal sagen, die sehen so süss aus, da bringt man es doch kaum übers Herz reinzubeissen! Danke fürs Mitmachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Zorra! Aber besser werden sie auch nicht, wenn man sie stehen lässt 🤭
      Liebe Grüße, Bettina

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und gehe gerne auf Fragen ein.
Hast du eins meiner Rezepte nachgemacht? Dann lass es mich wissen und kommentiere es gerne. Damit ich es auf Instagram und facebook sehe, verlinke mich doch (@homemadeandbaked) und verwende #homemadeandbakedblog

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.