{Rezept} Curry Mango Sauce | Grillsauce einfach selber machen | Mit und ohne Thermomix


Grillsaucen gibt es in allen Varianten massenhaft in den Supermarktregalen. Da hab ich auch meine Favoriten. Viel besser ist es aber, die Saucen selber zu machen. Dabei weiß man genau, was drin ist und braucht keine fragwürdigen Zutaten. 





Die Curry Mango Sauce ist eine meiner liebsten Saucen zu Gegrilltem, aber auch zu Ofengemüse oder gebratenem Geflügel. Sie schmeckt würzig und fruchtig zugleich, was ich total gerne mag. Die Gekaufte schmeckt mir oft nicht fruchtig genug, aber hier schmeckt man die Mango richtig gut raus. 





Die Zubereitung ist denkbar einfach. Alles was du dafür brauchst ist entweder ein Topf und einen Pürierstab, oder eine Küchenmaschine mit Kochfunktion bzw. einen Thermomix. Dazu frische (oder gefrorene) Mango mit Schmand, Senf, Currypulver, Honig und etwas Apfelessig erhitzen, anschließend pürieren und in eine saubere Flasche füllen. That's it. 

Die Sauce kann gleich genossen, oder im Kühlschrank aufbewahrt werden. Hübsch dekoriert, eignet sie sich auch ideal als Mitbringsel zu einer Grillparty.

Da in der Sauce keinerlei Konservierungsstoffe enthalten sind, sollte sie innerhalb weniger Wochen aufgebraucht werden.





Rezept für eine Curry Mango Sauce

Zum Speichern und Drucken das Rezept HIER downloaden



Zutaten für eine kleine Flasche:

180 g Mangofruchtfleisch (ca. 1/2 Stück)
125 g Schmand
30 g mittelscharfer Senf
2 geh. TL Currypulver (je nach Geschmack auch mehr)
25 g Honig (oder brauner Zucker)
15 g Apfelessig


Zubereitung im Thermomix:

Mangofruchtfleisch in grobe Stücke schneiden und zusammen mit den restlichen Zutaten in den Mixtopf geben. Alles für 15 Min. / 60°C / Stufe 1 erhitzen.

Anschließen für 10 Sek. / Stufe 8 pürieren. 

Sauce in eine sterile Flasche umfüllen und nach dem Erkalten im Kühlschrank aufbewahren. 


Herkömmliche Zubereitung:

Mangofruchtfleisch in grobe Stücke schneiden und zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze für 15 Minuten unter Rühren erwärmen (es sollte nicht kochen.)

Mit einem Pürierstab fein pürieren.

Sauce in eine sterile Flasche umfüllen und nach dem Erkalten im Kühlschrank aufbewahren. 




0 comments

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und gehe gerne auf Fragen ein.
Hast du eins meiner Rezepte nachgemacht? Dann lass es mich wissen und kommentiere es gerne. Damit ich es auf Instagram und facebook sehe, verlinke mich doch (@homemadeandbaked) und verwende #homemadeandbakedblog

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.