{Rezept} Kräuter Panna Cotta mit gebratenem Spargel Radieschen Salat und Erdbeer-Balsamico-Vinaigrette

Puh, so ein langer Rezeptname... im Endeffekt aber gar nicht so aufwendig und kompliziert. Die Kräuter Panna Cotta kann schon einen Tag vorher zubereitet werden und am nächsten Tag müssen nur noch Spargel und Radieserl gehobelt, oder geschnitten, gebraten und zusammen mit der Panna Cotta auf in Teller arrangiert werden. Für die Erdbeer-Balsamico-Vinaigrette kommt einfach alles in den Mixer und wird kurz durchgemixt. 





Warum habe ich ausgerechnet Erdbeeren gewählt? Weil ich finde, dass Erdbeeren und grüner Spargel super miteinander harmonieren. Hast du diese Kombi schon einmal probiert? Wenn nicht, dann kann ich dir nur raten, es auszuprobieren ;)
Die Vinaigrette passt außerdem auch zu grünem Salat und gibt diesem einen gewissen Pfiff. 

Ich persönlich mag weißen Spargel ganz klassisch mit Kartoffeln, Schinken und Sauce Hollandaise am allerliebsten. Bei grünem Spargel dagegen bin ich etwas experimentierfreudiger und probiere immer mal neue Kreationen damit aus. Er schmeckt gebacken, gebraten, oder gekocht und ist mit vielen anderen Zutaten kombinierbar.




In der Kräuter Panna Cotta habe ich neben Basilikum, Schnittlauch und Petersilie auch Quendel verwendet. Quendel ist auch als Berg- oder Feldthymian bekannt und wächst hier bei uns wild, gleich vor der Haustüre. Er kann einfach anstatt Gartenthymian verwendet werden, ist aber ein so genanntes Heilkraut, da er Thymol enthält und damit entzündungshemmend und antibakteriell wirkt.





Rezept für Kräuter Panna Cotta mit gebratenem Spargel Radieschen Salat und Erdbeer-Balsamico-Vinaigrette

Zum speichern und drucken das Rezept HIER downloaden


Zutaten für 4 Portionen

Für die Kräuter Panna Cotta:
1 Handvoll frische Kräuter (Basilikum, Schnittlauch, Petersilie, Quendel) 
3 Blatt Gelatine
200 g Sahne
200 g Sauerrahm
Salz, Pfeffer

Für den gebratenen Spargel Radieschen Salat:
12 Stangen grüner Spargel
12 Radieschen
1 TL Öl
Salz, Pfeffer

Für die Erdbeer-Balsamico-Vinaigrette:
150 g Erdbeeren
3 EL Olivenöl
2 EL Balsamico rosso
1 TL mittelscharfer Senf
Salz, Pfeffer


Für die Kräuter Panna Cotta die frischen Kräuter waschen und fein hacken. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 
Sahne in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, die eingeweichten Gelatineblätter gut ausdrücken, zur Sahne geben und darin unter rühren auflösen. 
Topf von der heißen Platte nehmen, Sauerrahm, Salz und Pfeffer unterrühren und in vorbereitete Förmchen (ich habe Silikonformen genommen) gießen. Abkühlen lassen und für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank geben. 

Für die Erdbeer-Balsamico-Vinaigrette die Erdbeeren waschen, trocken tupfen und in grobe Stücke schneiden. Zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben und so lange mixen, bis ein cremiges Dressing entsteht. Alternativ mit einem Pürierstab mixen.

Für den Spargel Radieschen Salat Spargel und Radieschen waschen. Beim Spargel das untere holzige Ende abbrechen und hobeln, dabei die Spitzen ganz lassen. Das Grün der Radieschen entfernen und Radieschen ebenfalls hobeln. 
Öl in einer Pfanne erhitzen, Spargel und Radieschen hineingeben und braten, bis sie leicht Farbe annehmen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und von der heißen Herdplatte nehmen. 

Zum anrichten jeweils eine Panna Cotta auf einen Teller stürzen und vorsichtig aus der Form lösen. Gebratenen Spargel und Radieschen auf die Teller verteilen und mit der Vinaigrette beträufeln. Ich habe noch essbare Blüten (Bärlauch und Wiesenschaumkraut) und Pflücksalat zum garnieren verwendet. 




0 Kommentare

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und gehe gerne auf Fragen ein.
Hast du eins meiner Rezepte nachgemacht? Dann lass es mich wissen und kommentiere es gerne. Damit ich es auf Instagram und facebook sehe, verlinke mich doch (@homemadeandbaked) und verwende #homemadeandbakedblog

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.