{Rezept} Erdnuss-Kokos-Curry mit Hähnchen und Reis

15. November 2019

Heute möchte ich euch eines meiner neuen Lieblingsrezepte zeigen. Erdnuss-Kokos-Curry mit Hähnchen, Gemüse und Reis. Das Gemüse ist je nach Belieben austauschbar und man kann das Curry auch ganz einfach ohne Fleisch für eine vegetarische Variante zubereiten.

Zutaten für 4 Portionen:

Die Hähnchenbrüste waschen, trocken tupfen und in mundgroße Stücke schneiden. Zusammen mit der Sojasoße in eine Schüssel geben und vermengen. Beiseite stellen.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Die Möhren schälen, und in Scheiben schneiden. Zucchini längs halbieren und ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Zuckererbsen je nach Größe 1-2x teilen.

Etwas Kokosöl in einer tiefen Pfanne oder einem Topf erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen.

Nochmal etwas Kokosöl in der Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Das Restliche Gemüse hinzufügen, Kokosmilch, Erdnussbutter und Wasser zugießen und gut verrühren. Currypulver und Gemüsebrühe einrühren und für etwa 20 Minuten leicht köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren.

In der Zwischenzeit den Reis mit der doppelten Menge Wasser und etwas Salz in einen Topf geben und mit geschlossenem Deckel solange köcheln lassen, bis das komplette Wasser vom Reis aufgesogen wurde.

Zum Schluss das Hähnchen zum Curry geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

10 Antworten zu “{Rezept} Erdnuss-Kokos-Curry mit Hähnchen und Reis”

  1. Anonym sagt:

    Schmeckt sehr lecker 😋. Ich habe anstatt dem frischen Gemüse eine Packung Wok-Gemüse aus der Tiefkühltruhe genommen.
    Soße ist megalecker und sehr cremig .Gibt 's bestimmt öfter.

    • Bettina von homemade and baked sagt:

      Vielen Dank für dein Feedback, das freut mich wenn's geschmeckt hat 🙂 Das Wok-Gemüse ist bestimmt eine leckere Alternative zu frischem Gemüse.
      Viele Grüße, Bettina

  2. Anonym sagt:

    Hallo, ich fand es auch megalecker, hab allerdings viel weniger Erdnussbutter genommen und die Köchlzeit auch deutlich reduziert. Ich bin keine gute Köchin aber das war einfach genug für mich und hat richtig richtig gut geschmeckt. Mach ich bestimmt wieder, Vielen Dank!
    Christina

    • Bettina von homemade and baked sagt:

      Hallo Christina,
      das freut mich sehr, dass es dir so gut geschmeckt hat 🙂
      Ja, die Menge an Erdnussbutter und wie weich das Gemüse sein soll ist natürlich immer Geschmackssache. Ich mag es lieber intensiver und das Gemüse darf gerne weich sein.
      Liebe Grüße, Bettina

  3. Kati sagt:

    Hallo,
    habe dieses leckere Gericht nun schon zum 2. Mal nachgekocht und in mein Lieblingsrezeptekochbuch aufgenommen, da es megalecker ist! 🙂
    Vielen lieben Dank!
    LG
    Kati

    • Bettina von homemade and baked sagt:

      Hallo Kati,
      das freut mich wirklich sehr zu lesen! Ich liebe dieses Rezept ja, weil es so einfach und schnell zubereitet und dennoch eine Geschmacksexplosion ist.
      Liebe Grüße, Bettina 🙂

  4. Unknown sagt:

    Habe das Gericht heute gekocht und wir warealle begeistert.
    Schnelle,einfache Zubereitung, großer Geschmack.
    Vielen Dank dafür

    • Bettina von homemade and baked sagt:

      Liebe/r Unbekannte/r,
      vielen Dank, das freut mich sehr! Wir lieben es auch, da es wirklich schnell und unkompliziert zubereitet ist 🙂
      Viele Grüße, Bettina

  5. Anonym sagt:

    Öhhhhm wo sind denn die Erdnüsse? Oder die Erdnussbutter oder was auch immer? 😉

    Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert