Home Fleisch & Fisch {Rezept} Schnelles Erdnuss-Kokos-Curry mit Hähnchen und Reis

{Rezept} Schnelles Erdnuss-Kokos-Curry mit Hähnchen und Reis

by Bettina von homemade and baked

Heute habe ich eines unser Lieblingsrezepte im Gepäck: Erdnuss-Kokos-Curry mit Hähnchen, Gemüse und Reis. Das Gemüse ist je nach Belieben austauschbar, man kann auch nehmen was noch so im Kühlschrank ist und weg muss. Ein echtes Resteverwertungs-Rezept sozusagen.

Für eine Vegetarische Variante kann das Curry ganz einfach ohne Fleisch, dafür mit mehr Gemüse zubereitet werden. Ich nehme am liebsten Karotten, Zucchini und Zuckerschoten. Aber auch Champignons, Chinakohl, oder Erbsen machen sich gut in diesem Erdnuss-Kokos-Curry.

Erdnuss-Kokos-Curry mit Hähnchen und Reis

Rezept für ein Erdnuss-Kokos-Curry mit Hähnchen und Reis

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Hähnchenbrüste
  • 4 EL Sojasoße
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 große oder 4 Mini Möhren
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Handvoll Zuckererbsen
  • Kokosöl zum anbraten
  • 1 Dose Kokosmilch (400g)
  • 100 ml Wasser
  • 50 g Erdnussbutter (oder Erdnussmus)
  • 1,5 EL Currypulver
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer
  • 250 g Reis

Die Hähnchenbrüste waschen, trocken tupfen und in mundgroße Stücke schneiden. Zusammen mit der Sojasoße in eine Schüssel geben und vermengen. Beiseite stellen.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Die Möhren schälen, und in Scheiben schneiden. Zucchini längs halbieren und ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Zuckererbsen je nach Größe 1-2x teilen.

Etwas Kokosöl in einer tiefen Pfanne oder einem Topf erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen.

Nochmal etwas Kokosöl in der Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Das Restliche Gemüse hinzufügen, Kokosmilch, Erdnussbutter und Wasser zugießen und gut verrühren. Currypulver und Gemüsebrühe einrühren und für etwa 20 Minuten leicht köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren.

In der Zwischenzeit den Reis mit der doppelten Menge Wasser und etwas Salz in einen Topf geben und mit geschlossenem Deckel solange köcheln lassen, bis das komplette Wasser vom Reis aufgesogen wurde.

Zum Schluss das Hähnchen zum Curry geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

erdnuss-kokos-curry-mit-haehnchen

Erdnuss-Kokos-Curry mit Hähnchen

Heute habe ich eines unser Lieblingsrezepte im Gepäck: Erdnuss-Kokos-Curry mit Hähnchen, Gemüse und Reis. Das Gemüse ist je nach Belieben austauschbar, man kann auch nehmen was noch so im Kühlschrank ist und weg muss. Ein echtes Resteverwertungs-Rezept sozusagen.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Deutschland, Indisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 2-3 Hähnchenbrüste
  • 4 EL Sojasoße
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 große Karotte
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Handvoll Zuckererbsen
  • etwas Kokosöl zum Anbraten
  • 1 Dose Kokosmilch (400 g)
  • 100 ml Wasser
  • 50 g Erdnussbutter (oder Erdnussmus)
  • 1,5 EL Currypulver (bei Bedarf mehr)
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • 250 g Reis

Anleitungen
 

  • Die Hähnchenbrüste waschen, trocken tupfen und in mundgroße Stücke schneiden. Zusammen mit der Sojasoße in eine Schüssel geben und vermengen. Beiseite stellen.
    2-3 Hähnchenbrüste, 4 EL Sojasoße
  • Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Die Karotte schälen, und in Scheiben schneiden. Zucchini längs halbieren und ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Zuckererbsen je nach Größe 1-2x teilen.
    1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 große Karotte, 1/2 Zucchini, 1 Handvoll Zuckererbsen
  • Etwas Kokosöl in einer tiefen Pfanne oder einem Topf erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen.
    etwas Kokosöl zum Anbraten
  • Nochmal etwas Kokosöl in der Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Das Restliche Gemüse hinzufügen, Kokosmilch, Erdnussbutter und Wasser zugießen und gut verrühren. Currypulver und Gemüsebrühe einrühren und für etwa 20 Minuten leicht köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren.
    1 Dose Kokosmilch (400 g), 100 ml Wasser, 50 g Erdnussbutter (oder Erdnussmus), 1,5 EL Currypulver (bei Bedarf mehr), 2 TL Gemüsebrühe
  • In der Zwischenzeit den Reis mit der doppelten Menge Wasser und etwas Salz in einen Topf geben und mit geschlossenem Deckel solange köcheln lassen, bis das komplette Wasser vom Reis aufgesogen wurde.
    250 g Reis
  • Zum Schluss das Hähnchen zum Curry geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Salz, Pfeffer
Keyword curry, feierabendküche, Gemüse, hähnchencurry, hauptgericht, hauptspeise, kokosmilch
Gefällt dir das Rezept? Dann hinterlasse mir doch gleich eine Sterne-Bewertung.Markiere mich gerne auf Instagram: @homemadeandbaked

Das könnte dir auch gefallen

Leave a Comment

Bewerte das Rezept




* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung

10 comments

Anonym 9. Mai 2022 - 17:02

Schmeckt sehr lecker 😋. Ich habe anstatt dem frischen Gemüse eine Packung Wok-Gemüse aus der Tiefkühltruhe genommen.
Soße ist megalecker und sehr cremig .Gibt 's bestimmt öfter.

Reply
Bettina von homemade and baked 9. Mai 2022 - 19:34

Vielen Dank für dein Feedback, das freut mich wenn's geschmeckt hat 🙂 Das Wok-Gemüse ist bestimmt eine leckere Alternative zu frischem Gemüse.
Viele Grüße, Bettina

Reply
Anonym 25. Januar 2022 - 11:52

Hallo, ich fand es auch megalecker, hab allerdings viel weniger Erdnussbutter genommen und die Köchlzeit auch deutlich reduziert. Ich bin keine gute Köchin aber das war einfach genug für mich und hat richtig richtig gut geschmeckt. Mach ich bestimmt wieder, Vielen Dank!
Christina

Reply
Bettina von homemade and baked 25. Januar 2022 - 11:54

Hallo Christina,
das freut mich sehr, dass es dir so gut geschmeckt hat 🙂
Ja, die Menge an Erdnussbutter und wie weich das Gemüse sein soll ist natürlich immer Geschmackssache. Ich mag es lieber intensiver und das Gemüse darf gerne weich sein.
Liebe Grüße, Bettina

Reply
Kati 29. Juli 2021 - 16:37

Hallo,
habe dieses leckere Gericht nun schon zum 2. Mal nachgekocht und in mein Lieblingsrezeptekochbuch aufgenommen, da es megalecker ist! 🙂
Vielen lieben Dank!
LG
Kati

Reply
Bettina von homemade and baked 29. Juli 2021 - 19:47

Hallo Kati,
das freut mich wirklich sehr zu lesen! Ich liebe dieses Rezept ja, weil es so einfach und schnell zubereitet und dennoch eine Geschmacksexplosion ist.
Liebe Grüße, Bettina 🙂

Reply
Unknown 3. Mai 2021 - 15:23

Habe das Gericht heute gekocht und wir warealle begeistert.
Schnelle,einfache Zubereitung, großer Geschmack.
Vielen Dank dafür

Reply
Bettina von homemade and baked 3. Mai 2021 - 16:30

Liebe/r Unbekannte/r,
vielen Dank, das freut mich sehr! Wir lieben es auch, da es wirklich schnell und unkompliziert zubereitet ist 🙂
Viele Grüße, Bettina

Reply
Anonym 9. Dezember 2019 - 21:23

Öhhhhm wo sind denn die Erdnüsse? Oder die Erdnussbutter oder was auch immer? 😉

Lg

Reply
Bettina von homemade and baked 13. April 2020 - 19:14

Oh, die hab ich wohl vergessen… jetzt ist das Rezept korrekt. Vielen Dank für deinen Hinweis!

Reply