Donnerstag, 19. März 2020

{Rezept} Dinkelvollkornbrötchen mit Lievito Madre und Sonnenblumenkernen | Übernachtgare


Seit ein paar Wochen steht neben meinem Roggensauerteig nun auch eine selbst gezüchtete italienische Mutterhefe - Lievito Madre. Viel habe ich damit noch nicht gebacken, unbedingt wollte ich aber Brötchen ausprobieren. Dabei bin ich auf die Dinkelvollkorn-Weizenbrötchen von Birgit vom Blog Backenmitleidenschaft.com gestoßen. Besonders gut gefiel mir die Übernachtgare - Teig am Nachmittag/Abend vorbereiten, über Nacht im Kühlschrank gehen lassen und am Morgen danach formen und backen. Ich habe Birgits Rezept etwas umgeändert. So sind es nun reine Dinkelbrötchen geworden. 




Rezept für Dinkelvollkornbrötchen mit Livieto Madre und Sonnenblumenkernen

Zutaten für 10 Brötchen:

  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 250 g Dinkelmehl Type 630
  • 10 g Salz
  • 8 g Gerstenbackmalz (inaktiv)
  • 10 g weiche Butter
  • 15 g Zuckerrübensirup
  • 8 g frische Hefe
  • 100 g Lievito Madre
  • 50 g Naturjoghurt
  • 280 g lauwarmes Wasser
  • Sonnenblumenkerne

Gebt alle Zutaten, außer den Sonnenblumenkernen in eine Küchenmaschine und knetet daraus in 5-7 Minuten einen Teig. Diesen nun für etwa 17 Stunden, am besten über Nacht, abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf eine bemehlte Arbeitsplatte kippen. In 10 gleichgroße Teile teilen und diese rund schleifen.

Ein Geschirrtuch anfeuchten und gefaltet auf eure Arbeitsplatte legen. Sonnenblumenkerne in eine flache Schüssel oder in ein Teller geben. Ein Geschirrtuch oder Bäckerleinen bemehlen und bereit legen.

Die Teiglinge nun nacheinander erst auf das feuchte Tuch und danach in die Sonnenblumenkerne legen. Anschließend mit dem Kernen nach oben auf das bemehlte Tuch legen. Dort zugedeckt etwa 15 Minuten gehen lassen.

Die Teiglinge nun umdrehen, so dass die Kerne oben sind. Tief einschneiden und den Schnitt wieder leicht zusammendrücken. Teiglinge mit dem Schnitt nach unten auf das bemehlte Tuch legen und etwa 30 Minuten gehen lassen. 

In der Zwischenzeit den Ofen auf 250°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. 

Teiglinge mit den Kernen nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, in den Ofen schieben, mit Wasser besprühen und Ofen sofort schließen. Ca. 20 Minuten goldbraun backen und anschließend auf einem Gitter auskühlen lassen. 



Kommentare:

  1. Brot selber backen ist das Beste <3
    Nur bekommen wir langsam keine Hefe mehr :o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt! Man weiß einfach was wirklich drinnen ist...
      Und Hefe wird es wieder geben ;) Ansonsten kann man auch Brot und Brötchen ohne Hefe machen, wenn man einen triebstarken Sauerteig hat. Ausprobiert habe ich es aber bisher noch nicht...

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.