In der Weihnachtsschenkerei: Zartbitterschoki mit Mandeln und Kokos

5. Dezember 2013

Könnt ihr euch noch an das Päckchen erinnern, das ich Ende November von Alnatura zugeschickt bekam? Darin enthalten waren auch noch Zartbitterkuvertüre, Kokosraspel und gemahlene Mandeln. 

Daraus hab ich noch schnelle Köstlichkeiten gemacht, die sich auch super zum Verschenken eignen. 

Ihr braucht:

Die Kuvertüre klein hacken und über einem Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier belegen und darauf verschiedene Keksausstecher verteilen. Ich hatte Sterne, Tannenbäume und Herzen.

Die geschmolzene Kuvertüre in einen kleinen Gefrierbeutel füllen. Eine kleine Ecke abschneiden und die Kuvertüre so in die Keksausstecher füllen. Achtet darauf, dass auch in jeder Ecke Schoki ist. Wie dick die Kuvertüreschicht werden soll, könnt ihr selbst entscheiden. bei mir ist sie ca. 0,5 cm dick. 

Nun etwas am Backblech rütteln, so dass sich die Schoki gleichmäßig verteilt. 

Die Kuvertüre jetzt nur noch mit Mandeln und Kokos bestreuen und an einem kühlen Ort fest werden lassen.

Die Schokolade nach dem Festwerden vorsichtig aus den Förmchen herausdrücken.

2 Antworten zu “In der Weihnachtsschenkerei: Zartbitterschoki mit Mandeln und Kokos”

  1. Wonderful.Moments ♥ sagt:

    Das sieht so lecker aus. Eigentlich kann ich die mal zu Weihnachten machen… 😀

  2. Mia sagt:

    Schöne Idee, zum Verschenken machen die sich auf jeden Fall super! 🙂
    Liebe Grüße,
    Mia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert