Donnerstag, 2. April 2020

{Rezept} Karottenbrot mit Haferflocken, Leinsamen und Sonnenblumenkernen


Ich habe ein neues Brotrezept ausprobiert und will es euch auf gar keinen Fall vorenthalten. Dieses Karottenbrot mit Haferflocken, Leinsamen und Sonnenblumenkernen kommt ohne Weizenmehl aus und wird mit Roggensauerteig gebacken. Karotten hätte ich etwas mehr reingeben können, dennoch ist es schön saftig und schmackhaft geworden. 



Die Teigmenge reicht für zwei kleine Brote, die ich in Holzförmchen gebacken habe. Sie können aber auch in Kastenformen gebacken werden. Oder ihr macht ein großes Brot im Topf. Dann muss aber der Topf mit vorgeheizt und die Backzeit verlängert werden (etwa 50-60 Minuten).



Rezept für Karottenbrot mit Haferflocken, Leinsamen und Sonnenblumenkernen

Zutaten für 2 kleine Brote
  • Für den Sauerteig:
    - 40 g Anstellgut aus dem Kühlschrank
    - 80 g Wasser
    - 80 g Roggenmehl 1150

  • Für das Quellstück:
    - 50 g Haferflocken
    - 50 g Wasser

  • Für den Hauptteig:
    - 7 g frische Hefe
    - 200 g lauwarmes Wasser
    - 150 g Roggenmehl 1150
    - 200 g Dinkelmehl 630
    - 12 g Salz
    - 25 g geschrotete Leinsamen
    - 50 g Sonnenblumenkerne (+ eine Handvoll zum ausstreuen in der Form)
    - 70 g fein geriebene Karotten (je nach Größe 1-2 Stück)
    - Sauerteig
    - Quellstück
    - 15 g Zuckerrübensirup

Das Anstellgut zuerst mit dem Wasser verrühren und anschließend das Roggenmehl hinzufügen. Alles gut miteinander verrühren und für 15-18 Stunden abgedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Für das Quellstück beide Zutaten miteinander verrühren und für die gleiche Zeit abgedeckt ihm Kühlschrank stehen lassen. 

Die Hefe in Wasser auflösen. Alle trockenen Zutaten in die Schüssel einer Küchenmaschine geben, eine Mulde hineindrücken un die restlichen Zutaten hinzugeben, inclusive Hefewasser.

8 Minuten auf erster Stufe und anschließend 6 Minuten auf zweiter Stufe kneten. Schüssel 1 Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche kippen, einige Male falten und in zwei gleiche Teile teilen (je etwa 500g). Holz- oder Kastenfomen vorbereiten (Kastenform unbedingt fetten und mehlen oder mit Backpapier auslegen). Eine kleine Handvoll Sonnenblumenkerne auf den Böden verteilen. Teiglinge rundwirken, etwas länglich formen und mit dem Schluss nach unten in die Holzfomen setzen. Mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und erneut eine Stunde gehen lassen.

Eine halbe Stunde vor Ende der Gehzeit den Ofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Brote der Länge nach einmal einschneiden, leicht mit Wasser besprühen und mit Haferflocken bestreuen.

Brote in den Ofen stellen, 1/4 Tasse Wasser auf den Ofenboden gießen und Türe sofort schließen. 
Damit der Wasserdampf wieder entweichen kann, die Türe nach 5 Minuten für etwa 2 Minuten leicht öffnen. Diese Brote brauchen insgesamt etwa 35-40 Minuten zum backen. Je nach Ofen kann sich Backzeit jedoch etwas variieren. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.