{Rezept} Herzhaft gefülltes Bananenbrot mit Schinken, Röstzwiebeln und Käse


Bananenbrot ist ja mittlerweile schon sehr bekannt. Für mich eher süß und am liebsten mit Schokolade. Aber habt ihr schon mal herzhaftes Bananenbrot probiert? Vielleicht auch gefüllt wie hier mit Schinken, Röstzwiebeln und Käse? Nein... dann müsst ihr es unbedingt ausprobieren. Auch wenn es erstmal ungewöhnlich klingt, der Bananengeschmack kommt nur dezent heraus und harmonisiert perfekt mit der herzhaften Füllung.



Als Grundlage für dieses Bananenbrot dient ein herzhafter Hefeteig mit Olivenöl und Salz. Die Banane wird direkt im Teig verarbeitet. Das Brot wird innen schön weich und wattig.

Im Juli gab es auf dem Blog auch schon mal ein herzhaftes Bananenbrot mit Buttermilch, Sonnenblumenkernen und Leinsamen. Habt ihr auch schon mal ein herzhaftes Bananenbrot ausprobiert? 



Rezept für herzhaft gefülltes Bananenbrot mit Schinken, Röstzwiebeln und Käse


Zutaten für eine Kastenform:

  • 1 Banane (geschält 100 g)
  • 150 g lauwarmes Wasser
  • ½ Würfel frische Hefe (20 g)
  • 350 g Dinkelmehl Type 630 (alternativ Weizenmehl Type 550)
  • 10 g Olivenöl
  • 10 g Salz

Für die Füllung:

  • 70 g Farmerschinken (alternativ Kochschinken)
  • 40 g Gouda gerieben
  • 30 g Röstzwiebeln

 

Für den Teig die Banane in Stücke schneiden und zusammen mit dem Wasser in einen Mixer geben und auf höchster Stufe mixen. Die Hefe zum Bananenwasser geben und rühren, bis sie sich komplett aufgelöst hat. Etwa 10 Minuten stehen lassen, bis sich Bläschen bilden.

Hefe-Bananenwasser zusammen mit den restlichen Zutaten in die Schüssel einer Küchenmaschine geben und in 5-7 Minuten zu einem glatten Hefeteig kneten.

Teig in eine leicht geölte Schüssel geben und abgedeckt ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Der Teig sollte sich verdoppeln.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dazu einfach alle Zutaten miteinander vermengen.

Nach der Gehzeit den Teig auf eine leicht gölte Arbeitsfläche geben und zu einem etwa 30 x 35 cm großen Rechteck ausrollen (Teigplatte sollte etwa 0,5 – 1 cm dick sein). Eine Kastenform leicht ölen und beiseitestellen.

Die Füllung nun so auf die Teigplatte verteilen, dass oben an der langen Seite ein 5 cm Streifen frei bleibt. Teig nun zum frei gelassenen Streifen hin aufrollen und am Ende gut verschließen. Die Teigrolle der Länge nach mittig mit einem scharfen Messer durchschneiden. Diese zwei Teigstreifen nun ineinander verzwirbeln und in die vorbereitete Kastenform geben.

Wer es einfacher mag, gibt einfach die zusammengerollte Teigrolle in die Kastenform, ohne sie auseinanderzuschneiden. Dafür vorm Backen mit lauwarmem Wasser bestreichen.

Kastenform abdecken und erneut für etwa 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. 15 Minuten vor Ende der Gehzeit den Ofen auf 170°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Die Kastenform in den Ofen schieben und das Brot für 35 Minuten backen. An der Oberseite sollte es leicht braun werden.

Nach der Backzeit das Brot herausnehmen, etwa 30 Minuten in der Form abkühlen lassen. Anschließend aus der Form nehmen und zum vollständigen Abkühlen auf ein Gitterrost stellen.





0 Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und antworte gerne :)

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.