{Rezept} Erdbeer Holunderblüten Tiramisu | lockerleichtes und erfrischendes Sommertiramisu


In Instagram habe ich vorgestern ein Reel über dieses Erdbeer Holunderblüten Tiramisu hochgeladen und es kam sehr gut an. Kann ich nur nachvollziehen, da dieses Tiramisu aus einfach ein locker leichtes Sommerdessert ist. Statt Löffelbiskuit habe ich einen lockeren Biskuitteig gebacken, was das Tiramisu schön fluffig macht. Gefüllt ist es mit einer Mascarpone-Quark Creme und natürlich mit Erdbeeren. Etwas gepimpt habe ich das Tiramisu mit Holunderblütensirup, der super mit dem Geschmack der Erdbeeren harmoniert. Und das allerbeste: Es braucht nicht mal viel Zeit und wenig Zutaten. 





Dieses Tiramisu ist weit entfernt vom klassischem Tiramisu, da es weder Löffelbiskuit, noch Kaffee oder Kakao enthält. Das macht es aber keineswegs schlechter, ich liebe dieses hier sogar noch mehr! Und egal ob als Dessert, zum Kaffee, oder zum Picknick - es schmeckt immer und überall.





Damit der Biskuit richtig fluffig wird, ist es wichtig die Eier mit dem Zucker richtig hellcremig aufzuschlagen und anschließend das Mehl mit dem Backpulver sanft und nur bis keine Mehlnester mehr zu sehen sind, unterzuheben.
Während der Biskuit auskühlt, kannst du schon mal die Creme verrühren und die Erdbeeren vorbereiten.






Rezept für Erdbeer Holunderblüten Tiramisu

Zum speichern und drucken das Rezept HIER downloaden


Zutaten für ein Tiramisu

Für den Biskuit:
5 Eier
80 g Zucker
130 g Mehl
1 Msp. Backpulver

Für die Füllung:
250 g Mascarpone
500 g Magerquark
600 g Erdbeeren


Für den Biskuit ein Backblech mit Backpapier belegen und den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Eier zusammen mit Zucker hellcremig aufschlagen. Das Volumen sollte sich deutlich erhöhen und die Masse soll sehr hell und recht fest werden. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und vorsichtig unterheben. Masse auf das vorbereitete Backblech geben, glattstreichen und für 15 - 20 Minuten backen. Der Biskuit sollte nur leicht braun werden. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. 

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dazu Mascarpone, Magerquark und Sirup in eine Schüssel geben und miteinander verrühren. Nur solange rühren, bis eine glatte Creme entsteht und nicht länger, da sie sonst flüssig werden kann. 

Erdbeeren waschen und putzen, die Hälfte davon pürieren und die andere Hälfte in Scheiben schneiden. 

Eine Form bereitstellen. Ich hatte eine Glasform mit den Maßen 27 x 18 cm und es ging genau auf. Den Biskuit so zurechtschneiden, dass er 3x in die Form passt. Ich hatte 2 ganze Schichten und eine habe ich gestückelt. 

Zum Schichten zuerst eine Lage Biskuit in die Form geben, 1/3 der Creme drauf und glatt streichen. 1/3 der pürierten Erdbeeren und anschließend 1/3 der Erdbeerscheiben darüber verteilen. Diesen Vorgang noch zweimal wiederholen, bis nichts mehr übrig ist. 

Tiramisu abdecken und für 1 - 2 Stunden kühl stellen. 

Das Tiramisu schmeckt auch noch am nächsten Tag, es kann aber sein, dass sich die pürierten Erdbeeren leicht braun verfärben. 


0 Kommentare

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und gehe gerne auf Fragen ein.
Hast du eins meiner Rezepte nachgemacht? Dann lass es mich wissen und kommentiere es gerne. Damit ich es auf Instagram und facebook sehe, verlinke mich doch (@homemadeandbaked) und verwende #homemadeandbakedblog

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.