{Rezept} Rhabarber Joghurt Streuselkuchen vom Blech | Rhabarber Blechkuchen mit Streusel


Gestern startete ich eine kleine Umfrage auf meinem Instagram Account, wo ihr zwischen drei Rhabarber- und Spargelrezepte wählen konntet, welches Rezept als erstes online gehen soll. Und dieser Rhabarber Joghurt Streuselkuchen vom Blech hat gewonnen! Ich kann es ja verstehen, er ist wirklich saftig und an Streusel zum naschen fehlt es nicht. 





Dieses Rezept ist mir aufs erste Mal gelungen, was mich sehr freute. Ich hatte etwas bedenken, dass der Teig wegen dem Joghurtanteil etwas trocken wird. Das Gegenteil war der Fall, der Blechkuchen wurde richtig saftig. Wobei ruhig etwas mehr Rhabarber draufgepasst hätte. Ich habe etwa 500 g verwendet, habe es aber im Rezept ergänzt, dass es gerne etwas mehr sein darf.

Den Kuchen habe ich auf unsere Baustelle mitgenommen und alle waren begeistert davon. Wenn ihr also genauso Rhabarber und Streuselfans seid, probiert ihn unbedingt mal aus. Er ist richtig fix zusammengerührt und schmeckt auch warm frisch aus dem Ofen richtig lecker! Noch ein Klecks frisch geschlagene Sahne dazu und fertig. 




Weil es dieses Jahr so lange kalt war, hat dementsprechend auch der Rhabarber im Garten etwas länger gedauert. Ich wollte aber unbedingt warten, bis er soweit ist und keinen Rhabarber kaufen und schon ist die Saison schon fast wieder rum. Nach einer alten Bauernregel zufolge sollte nach dem Johannistag am 24. Juni kein Rhabarber mehr geerntet werden. Das hat sogar zwei Gründe. Zum einen enthalten die Stiele dann mehr Oxalsäure, die für uns Menschen giftig ist. Zum anderen braucht die Pflanze den Sommer zur Regeneration, um auch im nächsten Jahr wieder kräftig zu wachsen.

In den Blättern von Rhabarber ist übrigens am meisten Oxalsäure enthalten, so dass diese gar nicht genießbar sind. Die Blüte wiederum soll genießbar sein, hat die schon mal jemand probiert?






Rezept für einen Rhabarber Joghurt Streuselkuchen vom Blech

Zum speichern und drucken das Rezept HIER downloaden


Zutaten für ein Blech 

Für den Rührteig:
  • 350 g Zucker 
  • 3 Eier
  • 180 g Öl
  • 50 ml Milch
  • 250 g Joghurt
  • 430 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver

  • 500 g oder mehr Rhabarber

Für die Streusel:
  • 200 g Mehl
  • 100 g sehr weiche Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz


Ein tiefes Backblech mit Backpapier belegen und wenn vorhanden einen eckigen Backrahmen (in der Größe des Bleches) daraufstellen. Ein Backrahmen (z. B. dieser *Amazon Partnerlink) ist aber nicht unbedingt notwendig, der Kuchen kann auch ohne auf dem Blech gebacken werden. 

Den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Rhabarber Waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden.

Für die Streusel Mehl, Butter, Zucker und Salz miteinander verkneten bis Streusel entstehen.

Für den Rührteig Zucker, Eier und Öl mit einem Handmixer oder Schneebesen schaumig rühren. Milch und Joghurt unterrühren. Mehl und Backpulver miteinander vermischen, hinzugeben und verrühren bis ein glatter Teig entsteht. 

Den Rührteig auf das vorbereitete Backblech gießen und glattstreichen. Anschließend zuerst die Rhabarberstücke und dann die Streusel darüber verteilen. 

Blech in den Ofen schieben und Kuchen für 55 - 60 Minuten backen (Stäbchenprobe!).

Zum Servieren kann der Kuchen noch mit Puderzucker bestäubt und mit frisch geschlagener Sahne gereicht werden. 




0 Kommentare

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und gehe gerne auf Fragen ein.
Hast du eins meiner Rezepte nachgemacht? Dann lass es mich wissen und kommentiere es gerne. Damit ich es auf Instagram und facebook sehe, verlinke mich doch (@homemadeandbaked) und verwende #homemadeandbakedblog

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.