{Rezept} Quitten Orangen Marmelade mit Vanille | Herbstliche Konfitüre


Unsere Marmeladen, Konfitüren und Gelees mache ich nur noch selbst. Das ist überhaupt nicht schwer und man weiß genau, was drinnen ist. Außerdem kann man die unterschiedlichsten Geschmäcker beliebig miteinander kombinieren. Bei dieser Konfitüre habe ich Quitten mit Orangen und Vanille kombiniert und herausgekommen ist eine richtig leckere, herbstliche Konfitüre, die sich auch als "Geschenk aus der Küche" zu Weihnachten eignet. 





Tatsächlich habe ich dieses Jahr das erste Mal Quitten verarbeitet. Wie praktisch, dass meine Tante einen Quittenbaum hat, sonst wäre ich wahrscheinlich nie darauf gekommen.
Ich dachte immer, der Flaum sei unglaublich hartnäckig und die Quitten selbst steinhart. Zu meiner Überraschung ging der Flaum durch etwas Rubbeln mit einem Geschirrtuch ganz leicht ab und sooo hart waren die Quitten auch nicht.





Für diese Konfitüre habe ich die Quitten geschält, da ich die Schale für Tee trocknete. Man kann sie aber auch problemlos mit Schale verarbeiten. Das Kerngehäuse mit den Kernen sollte man aber herausschneiden. Die Kerne enthalten Blausäure. 
Orangen harmonieren nach meinem Geschmack richtig gut mit den Quitten und die Vanille rundet das ganze noch ab. 





Quitten haben von Natur aus recht viel Pektin und eignen sich darum gekocht und püriert auch als zuckerfreier Fruchtaufstrich. Wegen der Haltbarkeit muss aber unbedingt  Zucker hinein. Ich habe mich trotzdem für Gelierzucker entschieden, da hier auch Orangensaft hineinkommt und das Pektin der Quitten alleine nicht gereicht hätte, dass das Ganze geliert. 




Rezept für eine Quitten Orangen Marmelade mit Vanille

Zum Speichern und Drucken das Rezept HIER downloaden


Zutaten für 4-5 Gläser (je nach Größe):

1 kg Quitten
3-4 Bio-Orangen (Schale + Saft davon)
1 Vanilleschote (oder 1/2 TL Vanillepulver
500 g Gelierzucker 2:1


Die Quitten waschen und anschließend den Flaum mit einem Geschirrtuch abreiben. Quitten schälen (wer mag, lässt die Schale dran), Kerngehäuse entfernen und in grobe Stücke schneiden.

Orangen mit heißem Wasser abwaschen, trocknen und die Schale von zwei Orangen abreiben. Saft auspressen (ca. 250 - 300 ml).

Einen großen Topf auf eine Waage stellen, die Quittenstücke hineingeben und anschließend mit Orangensaft aufgießen, bis es insgesamt 1 kg ergibt. 

Das Mark der Vanilleschote auskratzen und mit in den Topf geben. Topf auf den Herd stellen und den Inhalt aufkochen lassen. So lange köcheln, bis die Quittenstücke weich sind. Anschließend fein pürieren.

Den Gelierzucker und die Orangenschale dazugeben, erneut aufkochen und anschließend 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Gelierprobe machen, in sterile Gläser füllen und diese sofort verschließen. 




4 comments

  1. Hallo Bettina,
    an Quitten habe ich mich früher auch nicht rangetraut, inzwischen liebe ich sie! Statt Geschirrtuch habe ich dieses Jahr eine Gemüsebürste verwendet, das ging noch besser. Und sonst glaube ich, hatten Omas und Tanten oft nicht so tolle große scharfe Messer wie wir - damit geht's nämlich wirklich gut.
    Deine Version mit Orange und Vanille klingt nach einer schönen Kombination.
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,
      vielen Dank für deinen Tipp mit der Gemüsebürste. Das muss ich mal ausprobieren. Je mehr Rezepte ich mit den Quitten ausprobiere, desto mehr mag ich sie. Sie duften auch so unglaublich gut! :) Und ja, mit einem scharfem Messer klappts wirklich super.
      Liebe Grüße
      Bettina

      Löschen
    2. Superlecker! :-)

      Ich hab's vorhin auf den Blog gestellt. Danke für das Rezept!!! <3

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und gehe gerne auf Fragen ein.
Hast du eins meiner Rezepte nachgemacht? Dann lass es mich wissen und kommentiere es gerne. Damit ich es auf Instagram und facebook sehe, verlinke mich doch (@homemadeandbaked) und verwende #homemadeandbakedblog

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.