Montag, 20. November 2017

{Rezept} Glühwein-Gugelhupf mit Zitronen-Zimt-Guss

Am 11. November habe ich zu meinem Blogevent aufgerufen, mir eure liebsten Winterrezepte zu zeigen. Die ersten Rezepte sind schon eingetrudelt und ich freue mich auf viele mehr ;) Auf dem Banner zum Blogevent seht ihr einen Glühwein-Gugelhupf mit Zitronen-Zimt-Guss. Dieser gehört definitiv zu meinen liebsten Winterrezepten und muss unbedingt noch einige Male gebacken werden!



Der Glühwein-Gugelhupf schmeckt richtig weihnachtlich und schön saftig. Der Zitronen-Zimt-Guss gibt dem Ganzen noch eine erfrischende Note und passt optimal dazu. 
Außerhalb der Winterzeit kann man auch einfach den Glühwein durch Rotwein ersetzen und den Zimt weglassen. Dann hat man einen saftig nussigen Rotwein-Kuchen. 



Zutaten für eine Gugelhupfform (24 cm Durchmesser):

300 g Mehl
200 g Zucker
1 Pck Backpulver
3 TL Zimt
50 g gemahlene Haselnüsse
4 gestr. TL Kakao
150 g dunkle Schokolade
200 g Butter
4 Eier
200 g Glühwein

für den Zitronen-Zimt-Guss:
Saft 1/2 Zitrone
1 gestr. TL Zimt
100 g Puderzucker 


Für den Gugelhupf zuerst die trockenen Zutaten miteinander vermischen. Schokolade hacken und zu den Trockenen Zutaten geben. Butter schmelzen und zusammen mit Eier und Glühwein zu den restlichen Zutaten geben und mit dem Handrührgerät so lange rühren, bis ein homogener Teig entsteht. 

Eine Gugelhupfform fetten und mehlen. Den Teig hineinfüllen. In den Ofen stellen und bei 180°C Ober- und Unterhitze für 45 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.

Kuchen in der Form für etwa 10 Minuten auskühlen lassen, aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. 

Für den Guss die Zutaten mischen und gut verrühren. Ist er euch zu dickflüssig, gebt noch ein paar Tropfen Wasser hinzu. 

Guss auf dem Gugelhupf verteilen und fest werden lassen. 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.