Donnerstag, 9. Januar 2020

{Rezept} Winterliches Bratapfel-Schichtdessert mit Walnusscrunch


Am zweiten Weihnachtsfeiertag gab es bei uns dieses leckere Bratapfel-Schichtdessert mit Walnüsscrunch. Ich wollte etwas leichteres, ohne Sahne und deshalb besteht die Creme aus Joghurt und Magerquark. Auch wenn Weihnachten schon vorbei ist, möchte ich euch dieses Rezept gerne zeigen. Es eignet sich auch super als Spekulatiusverwertung ;)



Zutaten für 5 Gläser:

100 g Spekulatius

3 Äpfel
30 g Rohrzucker
30 g Apfelsaft
1 gestr. TL Lebkuchengewürz (oder Zimt)

50 g Walnüsse
15 g Butter
1/2 TL Lebkuchengewürz (oder Zimt)
15 g Rohrzucker

300 g Naturjoghurt
250 g Magerquark
2 EL Honig
1 Vanilleschote


Spekulatius fein zerbröseln (geht am Besten im Mixer), beiseite stellen.

Für die Bratapfelmasse die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit Zucker, Apfelsaft und Lebkuchengewürz (oder Zimt) in einen Topf geben, aufkochen und für 5 Minuten köcheln lassen. Zum Abkühlen beiseite stellen.

Für das Walnusscrunch die Nüsse hacken und zusammen mit Butter, Lebkuchengewürz (oder Zimt) und Zucker in einer Pfanne unter Rühren einige Minuten rösten. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, gut verteilen und abkühlen lassen.

Für die Creme Naturjoghurt, Magerquark und Honig in eine Schüssel geben. Das Mark der Vanilleschote auskratzen und hinzugeben. Alles gut verrühren.

Wenn alles gut ausgekühlt ist, kann man mit dem Schichten beginnen. Dazu 5 Gläser bereit stellen. Etwas Creme hineingeben, anschließend die Spekulatiusbrösel darauf geben, wieder Creme und dann die Bratapfelmasse auf die Gläser verteilen. Dann den Rest der Creme verteilen und darauf das Walnusscrunch geben.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.