Donnerstag, 3. September 2020

{Rezept} Omas Zucchini-Mandel-Kuchen | Super saftig


Beim letzten Besuch bei meiner Oma servierte sie uns zum Nachmittagskaffee ihren super saftigen Zucchini-Mandel-Kuchen. Ich musste sie natürlich gleich nach ihrem Rezept fragen und wir stöberten etwas in ihrem Rezeptbuch, in dem die unterschiedlichsten Rezepte stehen. Die meisten sind handgeschrieben, Oma hat aber auch viele Rezept-Schnipsel aus Zeitschriften eingeklebt. Mindestens eins davon werde ich euch demnächst auch noch hier zeigen. Den Anfang macht aber dieser super saftiger Zucchini-Mandel-Kuchen. 




Die Zucchini macht den Teig wunderbar saftig und auch am zweiten Tag schmeckt er noch wie frisch gebacken. Länger hat er bei uns nicht gehalten. Die Mandeln im Teig bringen einen schönen Biss hinein, können aber auch problemlos durch andere Nüsse, wie Haselnüsse, ersetzt werden. Etwas Zimt macht den Geschmack perfekt. Und schnell gemacht ist er ebenfalls.





Rezept für einen Zucchini-Mandel-Kuchen


Zutaten für eine Kastenform (30 cm)

  • 250 g Zucchini (etwa 1 Zucchini)
  • 3 Eier
  • 220 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 130 g neutrales Öl (Rapsöl)
  • 250 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • Puderzucker zum bestäuben

Zucchini waschen, trocken tupfen und fein raspeln. Mit Nüssen und Zimt vermischen.

Eine Kastenform fetten und mehlen.

Ofen auf 175°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Eier, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen eines Handrührgeräts einige Minuten schaumig schlagen.

Öl langsam zugießen und gut unterrühren. 

Mehl und Backpulver mischen und auf die schaumig geschlagene Masse sieben. Zucchini-Mischung ebenfalls hinzugeben und alles vorsichtig unterheben. 

Teig in die vorbereitete Kastenform füllen und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 50-60 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. 

Kuchen aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 

Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.




Kommentare:

  1. Hmmm... lecker, mach ich nach:)
    Danke für das Rezept!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr schön, ich freue mich schon auf deine Rückmeldung :)
      LG Bettina

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und antworte gerne :)

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.