DIY Bade Cupcakes

8. Dezember 2012

Ich liebe es zu baden, vor allem mit einem schön duftenden und pflegenden Badezusatz.

Deshalb habe ich vor ein paar Tagen Badecupcakes selbst gemacht. Die sehen nicht nur niedlich aus und eignen sich hervorragend als Geschenk, sondern pflegen auch noch super. Und sie herzustellen, ist gar nicht so schwer wie es aussieht 😉

 Für den unteren Teil benötigt ihr folgendes:

Nun gehts los:

Kakaobutter, Sheabutter und Kokosnussöl im Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit alle pulverförmigen Zutaten abwiegen und in einer großen Schüssel gut durchmischen.

Die geschmolzenen Fette nun zu den Pulvern geben und gut vermischen. Anschließend Mulsifan, Pigmente und Ätherische Öle dazu geben. Wer kein Mulsifan hat, ist nicht so schlimm. Es ist nur dazu da, dass sich die Fette später mit dem Badewasser verbinden und kein Fettfilm oben schwimmt. Aber Milchpulver hat eine ähnliche Wirkung. Um meine Muffins rosa zu färben, hab ich etwas von einem pinken Lidschatten weggekratzt und mit gemischt. Achtet darauf, dass ihr 100% naturreine Ätherische Öle benutzt, keine billigen Duftöle für Duftlämpchen, die können die Haut reizen! Ich habe Blutorange genommen.

Die Masse nun in Muffinförmchen füllen (ich hatte welche aus Silikon) und an einen kühlen Ort zum trocknen stellen.

Am Besten über Nacht trocknen lassen.

Und für das Topping braucht ihr:

Zuerst die Sheabutter cremig rühren. In der Zwischenzeit die Kakaobutter schmelzen und unterrühren. Dann mit Natron, Zitronensäure, Stärke und Milchpulver vermischen. Es sollte eine schöne Konsistenz ergeben, dass man die Masse mit einer Spritztülle auf die Böden geben kann. Ist es noch zu flüssig, dann einfach etwas Milchpulver oder Stärke dazu geben. Ich hab noch etwas Vanillepudding-Pulver untergemischt (kann auch stätt Stärke benutzt werden). Zum färben habe ich Kakaopulver genommen und als Duft: Ätherisches Öl Zimt.

Und nun die Masse auf die festen, aus den Formen genommenen Böden spritzen und Dekorieren. Ich habe Zuckerperlen, -streusel und -herzen genommen.

Jetzt müsst ihr das Ganze noch 1-2 Tage trocknen lassen und könnt es schön verpacken. Oder selbst benutzen 😉

6 Antworten zu “DIY Bade Cupcakes”

  1. Unknown sagt:

    hab ich schon mehrmals probiert und n ie ist was gewordne, hab den teig nie durch meine spritzhülle bekommen oder er ist durchgeflossen…ich probier mal dein rezept aus. wieviele cupcakes ergibt dein rezept?

  2. Becky sagt:

    oh gott, die sehen super aus!! Aber ich würd sie sofort essen wollen 😀

    Love,
    the fashion nerd

  3. Laura Butera sagt:

    Toller Blog ♥ Wenn du Lust hast besuch mich doch mal auf http://www.Little-Sweet-World.blogspot.de

    Wenn dir mein Blog gefällt kannst du mir auch gerne folgen 😀

    Ich bin dir direkt mal gefolgt 🙂

    Lg Laura :*

  4. Katholie sagt:

    Das ist sooo eine tolle Geschenkidee! 🙂
    Darf ich fragen, wo du die Zutaten für die Bade-Cupcakes gekauft bzw. bestellt hast?

    Liebe Grüße! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert