{Rezept} Herzkuchen zum Valentinstag | Schoko-Zitronen-Kastenkuchen mit herziger Überraschung

12. Februar 2021

Schon seit Jahren bewundere ich diese Herzkuchen aka Kastenkuchen mit eingebackenen Herzen, Schmetterlinge, Sterne oder anderen Figuren, die von außen ganz unspektakulär aussehen. Im Grunde genommen recht simpel zuzubereiten und am Ende doch raffiniert. Die Überraschung (in meinem Fall das Herz) sieht man nämlich erst beim anschneiden. 

Durch diese herzige Überraschung passt der Kastenkuchen auch super zum Valentinstag, wenn du noch ein schnelles und unkompliziertes Rezept dazu suchst. Aber bestimmt würde sich auch die beste Freundin an ihrem Geburtstag, oder Mama am Muttertag darüber freuen. 

Wie kommt das Herz in die Mitte des Herzkuchens?

Die Grundrezepte sind ein einfacher Schokokuchen und ein Zitronenkuchen mit Joghurt. Der Schokokuchen wird auf einem Blech gebacken und nach dem Abkühlen werden daraus die Herzchen ausgestochen.

Anschließend kommt ein Teil des Zitronen-Teigs in eine gefettete Kastenform. Die ausgestochenen Herzchen werden dann in den Teig gesteckt und dann mit diesem bedeckt.  Anschließend wird nochmal gebacken und obendrauf kommt noch ein zitroniger Zuckerguss.

Damit das Herz beim Anschnitt auch schön zu erkennen ist, ist es wichtig, die ausgestochenen Schokoherzen eng aneinander zu stellen. So läuft kein Zitronenkuchenteig zwischen die einzelnen Herzchen. 

Rezept für einen Herzkuchen

Zutaten für eine kleine Kastenform (18 – 20 cm)

Für den Schokoteig:

Für den Zitronen-Joghurt-Teig:

Für den Zuckerguss:

Für den Schokoteig den Ofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Margarine mit Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben und schaumig rühren. Die Eier hinenschlagen und gut unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakaopulver miteinander vermischen. Abwechselnd mit der Milch zum Teig geben und immer wieder gut verrühren. 

Ein kleines Blech oder eine Auflaufform mit etwa 15 x 20 cm (etwas größer oder kleiner ist völlig egal) mit Backpapier auslegen, den Teig hineingießen, glatt streichen und in den Ofen schieben. Für 25 – 30 Minuten backen (Stäbchenprobe!).

Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Mit einem Herzausstecher Herzen ausstechen und bereit stellen.

Für den Zitronen-Joghurt-Teig den Ofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform (18 – 20 cm) gut mit Margarine fetten und mit Mehl bestäuben.

Die Bio-Zitrone heiß abwaschen und trocken reiben. Die Schale fein abreiben und den Zitronensaft auspressen.

Margarine Mit Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben und schaumig rühren. Die Eier hineinschlagen und gut unterrühren. Joghurt, Zitronenschale und -saft hinzugeben und verrühren. Mehl und Backpulver hinzugeben und zu einem glatten Teig verrühren. 

Etwa die Hälfte des Teiges in die vorbereitete Kastenform gießen und glatt streichen. Die Schokokuchenherzen stapeln, so dass sie genau übereinander liegen. Gut zusammenhalten und mit der Spitze nach unten in den Teig drücken, bis sie etwa bis zur Hälfte im Teig stecken. 

Den restlichen Teig vorsichtig über den Herzen verteilen und wieder glatt streichen. In den Ofen schieben und für etwa 50 – 60 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Nach dem Backen etwa 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, herauslösen und vollständig abkühlen lassen. 

Für den Zuckerguss Zitronensaft und Puderzucker je nach gewünschter Konsistenz gut verrühren und mit einem Löffel oder Pinsel auf den Kuchen streichen. Fest werden lassen. Wer möchte, kann den Kuchen auch noch mit Zuckerstreusel dekorieren. 

Herzkuchen

Saftiger Schoko-Zitronen Kastenkuchen mit herziger Überraschung
Gericht Kuchen, Torten, Kekse & Co
Land & Region Bayern, Deutschland
Portionen 1 Kastenkuchen

Equipment

  • 1 kleine Kastenform ca. 18-20 cm

Zutaten
  

Für den Schokoteig

  • 100 g weiche Butter (oder Margarine)
  • 120 g Zucker
  • 1 Prises Salz
  • 2 Eier
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 170 g Mehl
  • 3 geh. TL Kakaopulver
  • 170 g Milch

Für den Zitronen-Joghurt-Teig

  • 1 Bio-Zitrone
  • 125 g weiche Butter (Margarine)
  • 170 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 150 g Naturjoghurt
  • 200 g Mehl
  • 2 gestr. TL Backpulver

Für den Zuckerguss

  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 4-6 EL Puderzucker

Anleitungen
 

Für den Schokokuchen

  • Den Ofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  • Margarine mit Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben und schaumig rühren. Die Eier hinzufügen und gut unterrühren.
  • Mehl, Backpulver und Kakaopulver miteinander vermischen. Abwechselnd mit der Milch zum Teig geben und immer wieder gut verrühren. 
  • Ein kleines Blech oder eine Auflaufform mit etwa 15 x 20 cm (etwas größer oder kleiner ist völlig egal) mit Backpapier auslegen, den Teig hineingießen, glatt streichen und in den Ofen schieben. Für 25 – 30 Minuten backen (Stäbchenprobe!).
  • Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Mit einem Herzausstecher Herzen ausstechen und beiseite stellen.

Für den Zitronen-Joghurt Teig

  • Den Ofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform (18 – 20 cm) gut mit Margarine fetten und mit Mehl bestäuben.
  • Die Bio-Zitrone heiß abwaschen und trocken reiben. Die Schale fein abreiben und den Zitronensaft auspressen.
  • Margarine Mit Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben und schaumig rühren. Die Eier hineinschlagen und gut unterrühren. Joghurt, Zitronenschale und -saft hinzugeben und verrühren. Mehl und Backpulver hinzugeben und zu einem glatten Teig verrühren. 
  • Etwa die Hälfte des Teiges in die vorbereitete Kastenform gießen und glatt streichen. Die Schokokuchenherzen stapeln, so dass sie genau übereinander liegen. Gut zusammenhalten und mit der Spitze nach unten in den Teig drücken, bis sie etwa bis zur Hälfte im Teig stecken. 
  • Den restlichen Teig vorsichtig über den Herzen verteilen und wieder glatt streichen. In den Ofen schieben und für etwa 50 – 60 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Nach dem Backen etwa 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, herauslösen und vollständig abkühlen lassen. 

Für den Zuckerguss

  • Zitronensaft und Puderzucker je nach gewünschter Konsistenz gut verrühren und mit einem Löffel oder Pinsel auf den Kuchen streichen. Fest werden lassen. Wer möchte, kann den Kuchen auch noch mit Zuckerstreusel dekorieren. 
Keyword Herzkuchen, Kastenkuchen, Schokokuchen, Schokolade, Zitronenaufstrich, Zitronenkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating