{Rezept} Kokos-Bananenbrot ohne weißem Zucker und ohne Weizen

31. Januar 2021

Braun gewordene, zu reife Bananen dürfen einfach nicht weggeworfen werden… es gibt so viele tolle und leckere Rezepte um sie zu verwerten. Ich hatte noch Kokosflocken von der Weihnachtszeit übrig, die ebenfalls weg mussten und entstanden ist ein Kokos-Bananenbrot. Dafür braucht ihr nicht mal einen Handmixer oder Küchenmaschine, sondern lediglich eine Gabel zum zermatschen der Banane und einen Kochlöffel zum verrühren. 

Ein solches Bananenbrot ist für mich ja eigentlich ein Kuchen, da es süß und saftig ist und auch von der Konsistenz her eher einem Kastenkuchen gleicht. Wer aber eher Muffins bevorzugt, für den hab ich kürzlich ein Rezept für diese gesunden Bananenmuffins geschrieben. Diese sind auch sehr zu empfehlen, wenn die Bananen wieder mal zu braun geworden sind. 

Dieses Kokos-Bananenbrot ist super saftig und hat durch viele Kokosflocken und Dinkelvollkornmehl einen tollen Biss. Luftdicht verpackt und im Kühlschrank aufbewahrt hat es uns auch am dritten Tag noch sehr gut geschmeckt und dann war es auch schon aufgegessen. 

Das Bananenbrot habe ich vor dem Backen noch mit Kokoschips bestreut, die beim backen geröstet werden und so eine schöne Farbe bekommen. Statt dessen können aber auch Kokosflocken genommen, oder noch eine zusätzliche Banane der Länge nach halbiert und daraufgelegt werden. 

Rezept für ein Kokos-Bananenbrot

 

Zutaten für eine 18 – 20 cm Kastenform:

 

Ofen auf 175°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform (18 – 20 cm) mit Kokosöl fetten und mit Kokosflocken ausstreuen. 

Mehl, Kokosflocken, Backpulver, Zimt und Salz in eine Schüssel geben und vermischen. 

Bananen schälen und mit einer Gabel fein zermatschen. Zusammen mit dem geschmolzenem Kokosöl, braunem Zucker und dem Ei zur Mehlmischung geben und gut miteinander verrühren. 

Teig in die vorbereitete Kastenform geben, glatt streichen und mit Kokoschips bestreuen.

In den Ofen schieben und für 60 – 65 Minuten backen. Nach etwa 30 Minuten mit Alufolie abdecken, damit es nicht zu dunkel wird und weiterbacken.

Nach dem Backen etwa 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, herauslösen und auf einem Gitter weiter abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert