Home Geschenke aus der Küche Buntes Frühlingssalz: Bärlauch, Veilchen und Gänseblümchen Salz als Ostergeschenk

Buntes Frühlingssalz: Bärlauch, Veilchen und Gänseblümchen Salz als Ostergeschenk

by Bettina von homemade-baked
buntes frühlingssalz veilchensalz gänseblümchensalz bärlauchsalz

Dieses wunderschöne dreifarbige Salz wurde alleine durch natürliche Zutaten gefärbt und aromatisiert. Herausgekommen ist ein buntes Frühlingssalz, das sich ideal als kleines Ostergeschenk oder als Mitbringsel für liebe Freunde eignet. Das Aroma und die Farben kommen dabei alleine von Bärlauch, Veilchen und Gänseblümchen. Wie einfach das geht, zeige ich dir in diesem Beitrag.

Ich liebe den Frühling einfach. ich liebe es zu sehen, wie langsam alles wieder zum Leben erwacht und sich die ersten grünen Triebe und Blumen zeigen. Und genau diese Pflanzen nutzen wir, um uns ein paar Frühlingsfarben in die Küche zu holen.

Wie wird buntes Frühlingssalz gemacht?

Das Prinzip ist super einfach. Du brauchst nur Salz und entsprechende Pflanzen/Blüten. Für diese drei Farben habe ich einmal Bärlauch genommen. Bärlauch färbt das Salz in ein wunderschönes Grün und gibt nebenbei ein köstliches Aroma ab. Bärlauch wird bei diesem dreifarbigem Salz auch das Hauptaroma sein, bei den anderen Salzen stand bei mir eher nur die Farbe im Vordergrund. Für das lila Salz habe ich Duftveilchen verwendet und für das gelbliche Salz wurden Gänseblümchen verarbeitet.

Aber auch nur Bärlauchsalz lohnt sich alleine wegen dem Aroma zu machen. Darüber habe ich auch schon einen ganz eigenen Beitrag geschrieben. Du findest ihn HIER. Und falls du schon etwas später dran bist, aber trotzdem ein wunderschönes sonnengelbes Salz herstellen möchtest, probiere doch mal das Löwenzahnblüten-Salz aus.

Aber zurück zu heute, wir wollen ja buntes Frühlingssalz machen. Das Grundprinzip ist bei allen drei Salzen gleich. Es braucht Salz und Blüten, wobei ich beim Bärlauchsalz etwas mehr Bärlauch genommen habe als beim Veilchensalz und Gänseblümchensalz. Die genauen Mengenangaben kannst du aber alle dem Rezept unten entnehmen.

{Rezept} Bärlauchsalz | Würzsalz einfach selber machen aus nur 2 Zutaten
Wenn ein Bärlauchrezept in der Bärlauchzeit nicht fehlen darf, dann ist es das Bärlauchsalz. Es ist schnell und einfach gemacht, super lecker und variabel einsetzbar. Es eignet sich hervorragend als kleines Geschenk aus der Küche und hat eine wunderschöne Farbe. Damit lässt sich der gute Geschmack des Bärlauchs noch eine Weile konservieren und so auch außerhalb der Saison verwenden.
Springe zu diesem Rezept
bärlauchsalz
Löwenzahnblüten-Salz
Löwenzahnblüten-Salz ist eine besondere Gewürzmischung, die aus nur 2 Zutaten besteht: Frische Löwenzahnblüten und grobkörniges Salz. Das wunderschöne zart-gelbe Würzsalz ist in der Küche vielseitig einsetzbar und verfeinert Gerichte auf eine besondere Art und Weise. Es macht sich aber auch toll in einem Schälchen auf dem Tisch zu frischem Brot mit Butter, oder wenn Gäste kommen zum Nachwürzen. Die Herstellung ist denkbar einfach, es braucht nur etwas Zeit zum Trocknen.
Springe zu diesem Rezept
löwenzahnblüten salz rezept
buntes frühlingssalz veilchensalz gänseblümchensalz bärlauchsalz
buntes frühlingssalz veilchensalz gänseblümchensalz bärlauchsalz

Buntes Frühlingssalz: Bärlauch, Veilchen und Gänseblümchen Salz als Ostergeschenk

Dieses wunderschöne dreifarbige Salz wurde alleine durch natürliche Zutaten gefärbt und aromatisiert. Herausgekommen ist ein buntes Frühlingssalz, das sich ideal als kleines Ostergeschenk oder als Mitbringsel für liebe Freunde eignet. Das Aroma und die Farben kommen dabei alleine von Bärlauch, Veilchen und Gänseblümchen.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Trockenzeit 1 day
Gesamtzeit 1 day 30 Minuten
Gericht Geschenke aus der Küche, Salz
Küche Bayern, Deutschland
Portionen 1 Blech

Zutaten
  

Für das Bärlauchsalz

  • 20 g frischer Bärlauch
  • 100 g Grobkörniges Salz

Für das Veilchensalz

  • 1 kl. Handvoll Duftveilchenblüten ca. 5 g
  • 60 g Grobkörniges Salz

Für das Gänseblümchensalz

  • 1 kl. Handvoll Gänseblümchen ohne Stiel ca. 7 g
  • 60 g grobkörniges Salz

Anleitungen
 

Für das Bärlauchsalz

  • Bärlauch waschen, trocken tupfen grob schneiden.
  • Zusammen mit dem Salz in einen Mörser oder Mixer geben und gut durchmixen.

Für das Veilchensalz

  • Von den Veilchen nur die Blüten ohne Grün verwenden. Kurz waschen und trocken tupfen.
  • Zusammen mit dem Salz in einen Mörser oder Mixer geben und gut durchmixen.

Für das Gänseblümchensalz

  • Gänseblümchen ohne Stängel sammeln. Das Grün an der Unterseite der Blüte kann dran bleiben. Waschen und trocken tupfen.
  • Zusammen mit dem Salz in einen Mörser geben und gut durchmixen.

Salz trocknen

  • Nach dem Mixen ist das Salz relativ feucht. Es muss trocknen, damit es nicht zu schimmeln beginnt. Dafür das Salz einfach auf ein Blech mit Backpapier verteilen. Dabei achten, dass die einzelnen Farben nicht durcheinander kommen.
  • Blech in den Backofen schieben und bei 60°C Ober-/ Unterhitze für etwa eine Stunde trocknen lassen. Währenddessen immer wieder die Backofentüre öffnen, damit Feuchtigkeit entweichen kann.
  • Anschließend das Blech aus dem Ofen nehmen und über Nacht an der Luft trocknen lassen.
  • Am nächsten Tag sollte das Salz ganz durchgetrocknet sein. Wenn nicht, noch etwas weiter trocknen lassen.
  • Bärlauch-, Veilchen- und Gänseblümchensalz einzeln erneut fein mörsern oder mixen. Salze in einzelne Schüsseln verteilen.
  • Jetzt kann nach Lust und Laune geschichtet und abgefüllt werden 🙂
Keyword bärlauchsalz, Frühling, gänseblümchensalz, Geschenke aus der Küche, geschenkidee, gewürze, ostergeschenk, ostern, salz, veilchensalz, würzsalz
Gefällt dir das Rezept? Dann hinterlasse mir doch gleich eine Sterne-Bewertung.Markiere mich gerne auf Instagram: @homemadeandbaked
buntes frühlingssalz veilchensalz gänseblümchensalz bärlauchsalz

Hinweis für Links, die mit (*) markiert sind:

Links, die mit einem Sternchen (*) markiert sind, sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du Produkte darüber kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen fließen zu 100% zurück in meinen Blog (Hosting- und Wartungskosten, Fotoprops, etc.). Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Leave a Comment

Bewerte das Rezept




* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner