Herbstlicher Salat mit Balsamico-Dressing und Speckfeigen

24. September 2013

Letztens hab ich auf dem markt frische Feigen gekauft. Die sahen so schön lecker aus und schon landeten 12 Stück davon für 3€ in meine Tasche 🙂 Zu Hause angekommen hab ich erst mal 2 davon verputzt, da sie wirklich so lecker schmeckten, wie sie aussehen. Doch ich wollte nicht alle einfach so essen, sondern auch etwas daraus machen. Eigentlich hatte ich vorgehabt, eine Feigentarte zu backen, doch bei den meisten Rezepten war Ziegenkäse dabei und den mag ich gar nicht.

Also dachte ich mir, wenn man doch Datteln mit Speck umwickeln und anbraten kann, warum sollte es dann nicht auch mit Feigen schmecken? Noch ein kleiner Salat dazu und schon hat man ein leckeres Abendessen.

Zutaten für 2 Portionen:

Die Schinken-Scheiben der Länge nach halbieren, die Feigen waschen, den Stielansatz entfernen und vierteln. Die Feigenviertel je mit einer halben Scheibe Schinken umwickeln.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Speckfeigen darin knusprig von allen Seiten braten.

Salat, Gurke, Tomaten waschen, klein schneiden und in eine Schüssel geben.

Aus Balsamico, Olivenöl, Honig, Salz und Pfeffer ein Dressing herstellen. Das geht am Besten in einem „Shake-Becher“ oder aber auch mit einem Mixer.

Den Salat mit dem Balsamico-Dressing anmachen, auf zwei Schalen verteilen und die Speckfeigen darauf verteilen.

Dazu gibt es Baguette oder Brot.

Das Rezept nimmt übrigens an DIESEM Blogevent teil.

6 Antworten zu “Herbstlicher Salat mit Balsamico-Dressing und Speckfeigen”

  1. Heavenly Rosalie sagt:

    Liebe Bettina,
    was für ein toller Post!! Bei deinen Bilder läuft mir das Waser im Mund zusammen …. Das Rezept klingt ja super lecker – und sieht auch so aus. Es gibt ja jetzt überall diese tollen, reifen Feigen, da werde ich dein Rezept gleich mal ausprobieren.
    Ganz liebe Grüße schickt dir
    Rosalie

  2. Unknown sagt:

    Eine interessante Komposition. Ich denke der Balsamico passt zu der fruchtigen Komponente sehr gut. Da darf es aber ein qualitativ guterBalsamico, damit er nicht so sauer rüberkommt.

    Gruss,
    Jens

  3. Unknown sagt:

    Oh, ich wusste gar nicht, dass Datteln auch Feigen genannt werden. Jedenfalls klingt das Rezept super Lecker!
    LG Marianne

  4. Experimente aus meiner Küche sagt:

    Oh wie lecker! Ich liebe Feigen! Das muss ich unbedingt mal ausprobieren!
    Lieben Gruß
    Yvonne

  5. Unknown sagt:

    Für Datteln schlägt mein Herz auch seit neustem. Ich find die so total lecker! Und dann sind die auch noch so gesund..hihi 🙂
    Nicht so gesund, aber bestimmt saaaaaulecker sind die bestimmt mit dem Speck, muss ich unbedingt testen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert