{Rezept} ideale Grillbeilage: Focaccia mit Rosmarin und Tomaten

26. Juli 2017

Vor Kurzem habe ich das erste mal eine Focaccia mit Rosmarin und Tomaten selbstgemacht. Das ist einfacher, als gedacht! Focaccia eignet sich perfekt als Beilage zum Grillen. Aber auch zu einem Glas guten Wein, zum Tunken in Olivenöl, oder einfach pur. Am allerbesten schmeckt es noch lauwarm, es ist außen knusprig und innen schön weich, saftig und fluffig

Ich empfehle euch, es am gleichen Tag zu backen, wenn ihr es essen wollt. Am nächsten Tag ist es nämlich je nach Lagerung nicht mehr ganz so saftig. 

Der Teig ist relativ flüssig, weshalb ihr unbedingt eine dichte Form benötigt. Ich habe eine kleine, beschichtete Auflaufform (26×20 cm) benutzt. 

Die angegebene Menge reicht für etwa 8 kleine Stücke. Seid ihr mehr als 4 Personen, würde ich euch empfehlen, die doppelte Menge zuzubereiten. 😉

Ich habe eigentlich immer Dinkelmehl Type 630 daheim, was ich grundsätzlich zum Backen von Kuchen, Brot und Co. benutze. Es kann wie Weizenmehl Type 550 verwendet werden und das Ergebnis ist mindestens genauso gut. 🙂

Zutaten für 8 kleine Stücke:

Für den Teig gebt Mehl, Wasser, Zucker, Salz und Hefe in eine große Schüssel und mit dem Handmixer, oder in der Küchenmaschine zu einen glatten Teig verrühren. 2 Stunden abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Die Form mit etwas Olivenöl einfetten. Den Teig vorsichtig in die gefettete Form gießen. Der Teig sollte nicht mehr umgerührt werden, da die Luftblasen so gut es geht drin bleiben sollen. Nochmal abdecken und für 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Rosmarin ebenfalls waschen, trocken tupfen und klein zupfen.

Backofen auf 200°C  Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Teig nun mit Tomatenscheiben und Rosmarinnadeln belegen. Anschließend mit etwas Olivenöl beträufeln und etwas Salz bestreuen. 

In den Ofen schieben und für ca. 25 – 30 Minuten goldgelb backen. 

Nach der Backzeit die Focaccia aus der Form auf ein Kuchengitter zum Auskühlen geben. Etwas auskühlen lassen und lauwarm genießen.

Statt Tomaten und Rosmarin könnt ihr natürlich alle beliebigen Zutaten nehmen. Sehr gut vorstellen kann ich mir auch Oliven, getrocknete Tomaten, Peperoni, Thymian und Oregano.

3 Antworten zu “{Rezept} ideale Grillbeilage: Focaccia mit Rosmarin und Tomaten”

  1. nightmare.princess sagt:

    Das sieht unglaublich lecker aus, könnte mir es evtl. auch mit Zucchini vorstellen 😀

    lg Sally

  2. Ina | kleine Koje sagt:

    Die Focaccia sieht super lecker aus, mal was anderes zum Grillen! Wird demnächst unbedingt mal ausprobiert, die Kombination mit Tomaten und Rosmarin passt auch perfekt. 🙂

    Liebe Grüße,
    Ina

  3. Melli sagt:

    Das Focaccia sieht schön fluffig aus, das mag ich total gerne. Zusätzlich Tomaten oder andere leckere Zutaten machen es sicherlich noch saftiger. Das Rezept ist gespeichert und wird auf jeden Fall nachgebacken.
    LG Melli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert