Home Brot & Brötchen Toasties einfach selber machen: Zeit für gute Brötchen | mit GEWINNSPIEL

Toasties einfach selber machen: Zeit für gute Brötchen | mit GEWINNSPIEL

by Bettina von homemade-baked

Werbung

Toasties selber machen ist gar nicht schwer. Sie sind lecker, aromatisch und wunderbar weich. Das Rezept stammt aus dem neuen Buch „Zeit für gute Brötchen“ von Sonja Bauer vom Blog Cookie und Co. Die Zubereitung der Toasties nimmt etwas Zeit in Anspruch, aber gerade deshalb werden sie auch so schmackhaft.
In diesem Beitrag findest du auch ein Gewinnspiel. Du hast die Chance, eine Ausgabe von diesem Buch zu gewinnen!

Zeit für gute Brötchen: 50 köstliche Rezepte für Schrippe, Semmel & Weggle

Bevor ich mit dem Rezept für die Toasties starte, möchte ich dir noch das neue Buch „Zeit für gute Brötchen“ von Sonja Bauer näher bringen. Sonja kenne ich mittlerweile schon einige Jahre von ihrem Blog „Cookie und Co“ und ihren vorherigen Büchern. Zu „Sauerteig kann alles“ habe ich auch schon eine Rezension inclusive dem Rezept für Bier-Rahmfladen geschrieben. Sie kommt aus Berlin und teilt mit ihren Lesern richtig tolle Rezepte, die immer gelingen. Auch schon ihre letzten Backbücher haben mich begeistert. Die Erwartung für ihr neues Buch waren daher dementsprechend hoch.

Bevor es an die Rezepte geht, die in fünf Kategorien unterteilt sind, beginnt das Buch mit den Basics. Der Leser wird in die Grundlagen des Brötchen Backens eingeführt und bekommt nützliches Basiswissen. Dazu gehört die Grundausstattung, was es mit den einzelnen Teigbestandteilen auf sich hat, wie dieser richtig zubereitet wird (incl. Garzeiten, Formen und Backen) und wie Brötchen am besten aufbewahrt werden. Dieser erste Buchteil ist unverzichtbar für Anfänger und auch sehr nützlich für Fortgeschrittene. Auch wenn in allen Büchern von Sonja viel Basiswissen enthalten ist, lerne ich immer wieder dazu.

Rezepte in fünf Kategorien

Kommen wir zum Herzstück des Buches: Die Rezepte. Sie sind sehr abwechslungsreich gestaltet und reichen von einfachen weißen Brötchen über etwas aufwendigere Wecken mit Vorteig Brühstück, Vorteig oder spezieller Form bis hin zu süße Brötchen. Als Triebmittel kommen in den Rezepten Hefe und verschiedene Sauerteige zum Einsatz.

Wie oben schon geschrieben, wurden die Rezepte in insgesamt fünf Kategorien eingeteilt:

  • SAME DAY BAKE | Die erste Kategorie beginnt mit Rezepte ohne zeitintensive Vorstufen, die am selben Tag fertig sind. Dazu gehören No-Knead-Dinkelweggle, die von mir nachgebackenen Toastbrötchen und auch Laugenecken.
  • EASY & ALL IN | Hier findet man Rezepte mit einfacher Zubereitungsweise und langer Teigführung bei Raumtemperatur. Aus dieser Kategorie habe ich schon die No-Knead-Brötchen nachgebacken, aber auch Rezepte wie Dinkel-Seelen, Buttermilchkissen oder Käsebrötchen hören sich doch echt verlockend an.
  • COLD & TASTY | In der dritten Kategorie finden sich Rezepte mit langer Teigführung im Kühlschrank wie Kaffee-Körner-Kuller, Vollkornweck oder Pestowirbel.
  • FOR BAKING LOVERS | Hier wird es schon etwas aufwendiger. Rezepte mit zeitintensiven Vorstufen wie Hefevorteig oder Sauerteig haben hier ihren Platz. Bauernwecken, Kürbiskissen oder Baguettebrötchen müssen aber auch unbedingt einmal ausprobiert werden.
  • SWEET & SOFT | Auch an süße Brötchenrezepte hat Sonja Bauer in diesem Buch gedacht. Rezepte wie Quarkknoten, Nougatbuchteln oder Kürbis-Softrolls werden hier mit Hefe oder Lievito Madre getrieben.

Was ich an den Rezepten in diesem Buch liebe, ist die Übersichtlichkeit. Die zeitliche Strukturierung ist beim Brot und Brötchen Backen sehr wichtig, damit auch alle Schritte wie Kneten, Gärzeiten, Formen, Backen usw. eingehalten werden können. Jeder Schritt ist übersichtlich beschrieben und das Beste: Zu jedem Rezept gibt es eine Kurzinfo am Rand mit Beispielzeiten und -timings.

Daran sieht der Leser gleich auf den ersten Blick, wie viele Brötchen das Rezept ergibt, welches Triebmittel verwendet wird und wann Vorteige und der Hauptteig zubereitet wird, wann gedehnt, gefaltet und geformt wird, wann der Backofen vorgeheizt und wann gebacken wird. Dies ist eine richtige Bereicherung für dieses Buch, da man erstens nicht immer wieder im Text nachlesen muss und es zweitens die Suche nach einem geeigneten Rezept für den gewünschten Tagesablauf ungemein erleichtert.

Nachgebacken: No-Knead-Brötchen und Toasties (Toastbrötchen)

Mittlerweile habe ich schon zwei Rezepte aus „Zeit für gute Brötchen“ nachgebacken. Zugegeben backe ich öfters Brot als Brötchen, weil es weniger aufwendig ist und wir mehr bzw. länger etwas davon haben. Aber mit den Rezepten aus diesem Buch finde ich immer mehr Gefallen daran, auch öfters mal Brötchen zu backen.

Mein erstes nachgebackenes Rezept waren die No-Knead-Brötchen. Einfach in der Herstellung, ohne Kneten und ohne aufwendiges Formen… was will man mehr. Tatsächlich kommen alle Zutaten in eine Schüssel, werden mit einem Kochlöffel vermischt und anschließend abgedeckt. Zweimal dehnen und falten und über Nacht bei Raumtemperatur stehen gelassen. Am nächsten Tag wird der Teig auf die Arbeitsplatte gekippt, Brötchen abgestochen (wahlweise noch rund geformt), kurz gehen gelassen und anschließend gebacken. Schon sind die einfachsten Brötchen der Welt fertig und dabei wirklich lecker.

Etwas aufwendiger (aber ganz und gar nicht kompliziert) dagegen war die Zubereitung der Toastbrötchen (das genaue Rezept findest du ganz unten im Beitrag). Für dieses Rezept braucht man schon eine Knetmaschine. Der Teig wird schön ausgeknetet und darf dann bis zur Verdoppelung (was bei der geringen Menge Hefe 3-4 Stunden dauert) bei Raumtemperatur reifen. Zwischendrin wird auch hier gedehnt und gefaltet, wodurch der Teig deutlich mehr Struktur erhält, standfester wird und später leichter formbar ist.

Nach der Stockgare werden die Toasties geformt. Der Teig wird ausgerollt und rund ausgestochen. Damit kein Teig übrig bleibt, habe ich diesen Vorgang noch etwa 2x mit dem Restteig wiederholt.

Abgedeckt dürfen die Teiglinge nun erneut 60-90 Minuten reifen, bevor sie in einer heißen Pfanne ohne Fett ausgebacken werden. Die Toasties können anschließend gleich verzehrt, oder auch eingefroren und einfach im Toaster wieder aufgebacken werden. Wir haben einen Teil gleich gegessen und einen Teil aufgeschnitten und eingefroren.

Belegt wurden die Toasties bei mir mit knusprigem Bacon, Spiegelei und Käse. Mein Mann und meine Tochter bevorzugten Butter, Marmelade und Honig. Aber wir waren alle drei von diesem Rezept begeistert. Die Toastbrötchen sind richtig schön aromatisch und doch einfach herzustellen.

Gewinne ein Exemplar von „Zeit für gute Brötchen“

In diesem Beitrag hast du die Chance, ein Exemplar von „Zeit für gute Brötchen“ von Sonja Bauer zu gewinnen. Hinterlasse unter diesem Beitrag einfach einen Kommentar und beantworte dabei einfach die Gewinnspielfrage:

Was sind deine liebsten Brötchen?

Das Gewinnspiel startet jetzt und endet am 07.09.2023 um 23:59 Uhr. Hinterlasse unbedingt auch eine gültige E-Mail Adresse (wird niemals veröffentlicht), damit ich dich im Falle des Gewinns benachrichtigen kann und lies dir die Teilnahmebedingungen durch.

toastbroetchen toasties einfach selber machen

Toasties oder Toastbrötchen

Toasties selber machen ist gar nicht schwer. Sie sind lecker, aromatisch und schön weich. Das Rezept stammt aus dem neuen Buch "Zeit für gute Brötchen" von Sonja Bauer vom Blog Cookie und Co. Die Zubereitung der Toasties nimmt etwas Zeit in Anspruch, aber gerade deshalb werden sie auch so schmackhaft.
5 von 21 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Gär- und Backzeiten 5 Stunden 20 Minuten
Gesamtzeit 6 Stunden 25 Minuten
Gericht Brot & Brötchen, Frühstück
Küche Deutschland
Portionen 12 Toasties

Zutaten
  

  • 5 g Frischhefe
  • 10 g Honig
  • 160 g kühles Wasser
  • 160 g kalte Vollmilch
  • 450 g Weizenmehl Typ 550
  • 50 g Hartweizenmehl (Semola) oder Vollkornmehl
  • 11 g Salz
  • 20 g Butter
  • 20 g Wasser (nach Bedarf)
  • Außerdem: etwas Öl zum Einölen und Mehl zum Aufarbeiten (Polenta oder Hartweizengrieß)

Anleitungen
 

Für den Teig

  • Die Frischhefe und den Honig mit Wasser und Milch mischen. Weizen- und Hartweizenmehl zugeben und mit einer Küchenmaschine mit geringer Stufe 10 Minuten kneten.
  • Salz und Butter hinzufügen und den Teig mit Höherer Stufe 5-8 Minuten auskneten. Nach Bedarf noch bis zu 20 g Wasser mit einkneten.

Stockgare

  • Teig in einer leicht geölten Schüssel bei Raumtemperatur abgedeckt etwa 3-4 Stunden bis zur guten Verdopplung reifen lassen, dabei nach 1 Stunde dehnen und falten.

Formen

  • Den reifen Teig auf die mit Hartweizengrieß bestreute Arbeitsfläche stürzen und auch die Oberseite mit Hartweizengrieß bestreuen. Schonend mit einem Rollholz etwa 1 cm dick ausrollen.
  • Mit einem Ausstecher (ich habe einen Dessertring genommen) zehn bis zwölf runde Teiglinge von 8-10 cm Durchmesser ausstechen und danach jeden Teigling in Hartweizengrieß wälzen.

Stückgare

  • Die Teiglinge auf der Arbeitsfläche bei Raumtemperatur abgedeckt etwa 60-90 Minuten reifen lassen, bis sie sichtbar an Volumen zugenommen haben.

Backen

  • Eine große Pfanne ohne Fett auf dem Herd bei mittlerer bis hoher Temperatur gut vorheizen.
  • Überschüssigen Hartweizengrieß von den Teiglingen abstreifen. Jeweils vier bis fünf Teiglinge nacheinander in der Pfanne je Seite 4-5 Minuten goldbraun ausbacken.
  • Nach dem Backen sofort servieren oder auf einem Rost abkühlen lassen und in einem Gefrierbeutel verpackt aufbewahren.
  • In einem Gefrierbeutel verpackt können die Toastbrötchen 1-2 Tage bei Raumtemperatur gelagert werden. Oder aufgeschnitten einfrieren und bei Bedarf innerhalb weniger Minuten im Toaster aufbacken.
Keyword brötchen, frühstück, toasties
Gefällt dir das Rezept? Dann hinterlasse mir doch gleich eine Sterne-Bewertung.Markiere mich gerne auf Instagram: @homemadeandbaked

Das könnte dir auch gefallen

Leave a Comment

Bewerte das Rezept




* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung

93 comments

Sieglinde 23. September 2023 - 17:35

5 Sterne
selbstgemacht,einfach lecker

Reply
Bettina von homemade-baked 24. September 2023 - 09:12

Dankeschön 🙂

Reply
Michaela Emmelmann 10. September 2023 - 10:50

5 Sterne
Meine Lieblingsbrötchen sind einfache Roggenbrötchen 😋

Reply
Ariella 27. August 2023 - 20:40

Egal wo ich im Urlaub bin, einer meiner ersten Besuche sind immer „die richtigen“ Bäckereien. Ich frage stets nach den Spezialitäten… meine absoluten Lieblingsbrötchen gibt es jedoch in der Bäckerei meiner Heimatstadt. Ganz einfache Milchbrötchen. Sie sind noch die gleichen wie vor zig Jahren <3

Reply
Bettina von homemade-baked 28. August 2023 - 20:28

Ohh das ist ja toll! „Richtige“ Bäckereien werden hier leider immer seltener. Aber ich finde es auch toll die regionalen Spezialitäten zu testen 🙂 Und die Milchbrötchen klingen wirklich fantastisch 🙂

Reply
Antje Mü 27. August 2023 - 14:45

Meine liebsten Brötchen sind Bürlis. 😋

Reply
Bettina von homemade-baked 28. August 2023 - 20:22

Bürlis sind auch super 🙂

Reply
Michele 27. August 2023 - 12:30

5 Sterne
Steinofen Brötchen

Reply
Bettina von homemade-baked 28. August 2023 - 20:22

klingt super 🙂

Reply
Jutta 27. August 2023 - 09:08

5 Sterne
Meine allerliebsten Brötchen sind selbstgemachte Laugenbrötchen 😍

Reply
Bettina von homemade-baked 27. August 2023 - 10:12

Liebe Jutta, Laugenbrötchen gehören auch zu meinen allerliebsten Brötchen 🙂

Reply
Gerda Previtali 27. August 2023 - 08:19

Meine Lieblingsbrötchen sind no-knead Brötchen – auch mal mit Kräutern oder Oliven.
Unterwegs im Kastenwagens soll es unkompliziert sein 😊

Reply
Bettina von homemade-baked 27. August 2023 - 08:34

Ohja, No Knead liebe ich auch sehr. Diese Teige sind so schön unkompliziert!

Reply
Yvonne Siepe Siepe 27. August 2023 - 07:36

5 Sterne
Ich liebe die Weltmeisterbrötchen und die Karottenbrötchen von Cookie und co

Reply
Bettina von homemade-baked 27. August 2023 - 08:34

Die stehen auch schon ganz oben auf meiner Nachbackliste 🙂

Reply
Martina 27. August 2023 - 06:38

5 Sterne
Ich mag die No-Knead-Brötchen

Reply
Bettina von homemade-baked 27. August 2023 - 08:33

Die mag ich auch sehr gerne 🙂

Reply
Britta 26. August 2023 - 22:37

5 Sterne
Ich liebe sie!

Reply
Jenny 26. August 2023 - 16:34

5 Sterne
Am liebsten esse ich vollkörnbröchen 😊

Reply
Bettina von homemade-baked 26. August 2023 - 19:17

Oh ja, Vollkornbrötchen sind auch richtig toll! 🙂

Reply
Bettina von homemade-baked 26. August 2023 - 10:31

Das hört sich auch alles sehr lecker an 🙂

Reply
Annemarie 26. August 2023 - 10:19

5 Sterne
Am liebsten esse ich Körnersemmeln sowie meine selbstgemachte Ciabattabrötchen und Allgäuer Seelen

Reply
Bettina von homemade-baked 26. August 2023 - 10:32

Das klingt auch alles ganz lecker liebe Annemarie 🙂

Reply
Verena Wittwer 26. August 2023 - 08:38

Ich liebe ganz einfache Laugenbrötchen ☺️

Reply
Bettina von homemade-baked 26. August 2023 - 10:30

Die mag ich auch sehr gerne 🙂

Reply
Petra 14. August 2023 - 11:32

5 Sterne
Meine liebsten Brötchen sind meine selbst gemachten Kartoffelbrötchen.
Viele Grüße
Petra

Reply
Bettina von homemade-baked 18. August 2023 - 13:37

Kartoffelbrötchen sind aber auch echt lecker 🙂

Reply
Sandra 13. August 2023 - 09:12

am liebsten esse ich die Toastbrötchen 🙂

Reply
Bettina von homemade-baked 18. August 2023 - 13:36

Die sind aber auch echt lecker!

Reply
Jule 13. August 2023 - 07:58

Sie müssen selbstgebacken sein! Ich liebe das Rezept der Weltmeisterbrötchen von Sonja. Weil ich ihre Rezepte insgesamt sehr schätze, würde mich sehr über das Buch freuen.

Reply
Bettina von homemade-baked 18. August 2023 - 13:36

Die Weltmeisterbrötchen stehen auch schon auf meiner Nachbackliste 🙂

Reply
Beatrix Junger 13. August 2023 - 06:50

5 Sterne
Meine Lieblingsbrötchen sind momentan die Saatenzeilen von unserem Bäcker im Dorf.

Reply
Bettina von homemade-baked 18. August 2023 - 13:36

Mhh das klingt ja lecker 🙂

Reply
Sina 12. August 2023 - 23:53

5 Sterne
meine liebsten Brötchen sind ganz klar dinkel-vollkornbrötchen.

Reply
Bettina von homemade-baked 18. August 2023 - 13:36

Brötchen mit Vollkorn und Dinkel mag ich auch sehr gerne 🙂

Reply
Sophie 12. August 2023 - 23:46

5 Sterne
Bauernwecken klingen super. Eigentlich klingen alle Rezepte total lecker.

Reply
Bettina von homemade-baked 18. August 2023 - 13:35

Ja, das finde ich auch 🙂

Reply
Anne 12. August 2023 - 23:33

Ich liebe die Karotten-Knüller von Sonja. Sie sind saftig mit vielen Körnern und lassen sich super einfrieren. Mein Alltime-Favorit.

Reply
Bettina von homemade-baked 18. August 2023 - 13:35

Oh lecker, die habe ich noch nicht gebacken. Muss ich dringend nachholen 🙂

Reply
Kathrin 12. August 2023 - 21:56

Gute Frage.. seit ich das 1. Mal selbst Brötchen gebacken habe kann ich keine Brötchen vom Bäcker (v.a. Bäckerei-Ketten) mehr mit Genuss essen, weil ich gemerkt habe wieviel Luft und wie wenig Inhalt sie haben … somit habe ich kein Lieblingsbrötchen, sondern viele und vor allem welche mit Vollkorn … bisher fand ich alle selbstgemachten echt gut (die Julchens habe ich erst letzte Woche gemacht, sind allerdings komplett in den Tiefkühler gewandert … als Vorrat)

Reply
Bettina von homemade-baked 12. August 2023 - 22:22

Oh wow, dann sind dir aber schon deine ersten Brötchen sehr gut gelungen 🙂 Aber du hast recht, die Brötchen von den Bäckerei-Ketten schmecken einfach immer gleich und enthalten sehr viel Luft…

Reply
Ilona 12. August 2023 - 21:52

Ich mag am liebsten Kartoffelbrötchen und alles mit Lauge 😃

Reply
Bettina von homemade-baked 12. August 2023 - 22:21

Das schmeckt mir auch sehr gut.

Reply
Leonie Helf 12. August 2023 - 21:51

Meine liebsten Brötchen sind die Dinkelseelen

Reply
Bettina von homemade-baked 12. August 2023 - 22:19

Dinkelseelen muss ich auch mal machen, sind sehr lecker 🙂

Reply
Sari 12. August 2023 - 21:45

Am liebsten mag ich Brötchen mit viel Körnern drin (und bitte nicht nur Mohn oder Sesam). Hättest du auch ein Rezept mit Nüssen drin? 🤩

Reply
Bettina von homemade-baked 12. August 2023 - 22:19

Körnerbrötchen mag ich auch sehr gerne 🙂 Ein Brötchenrezept mit Nüssen habe ich bisher noch nicht, ist aber geplant. Falls es aber auch ein Brot sein darf: Mein Walnussbrot kann ich dir wärmstens empfehlen.

Reply
Sabine 12. August 2023 - 21:18

Meine Lieblings“brötchen“ sind (natürlich selbstgebackene) Bagels und Laugenecken!

Reply
Bettina von homemade-baked 12. August 2023 - 22:17

Bagels und Laugenecken sind aber auch was Feines!

Reply
Pia Kleehaus 12. August 2023 - 14:06

5 Sterne
Es gibt so viele leckere Semmeln, da ist es gar nicht leicht auch zu entscheiden 🙂 Dinkelsemmeln oder Weltmeisterbrötchen sind schon echt lecker! Aber auch Laugenstangen oder Sängerin mit Käse überbacken dürfen gerne mal sein. Der Pestowirbel aus dem Buch klingt auch richtig verlockend.

Reply
Bettina von homemade-baked 12. August 2023 - 19:28

Ohja, das stimmt 🙂
Ich bin auch totaler Fan von Käsesemmeln und Laugengebäck!

Reply
Susanne 12. August 2023 - 11:40

5 Sterne
Bisher sind mir die Toasties am liebsten, mit Butter und Honig 🐝

Reply
Bettina von homemade-baked 12. August 2023 - 19:28

Toasties sind aber auch echt lecker!

Reply
Nicole 12. August 2023 - 11:31

Meine liebsten Brötchen sind tatsächlich Kornspitz und Salzstangerl. Beides typische österreichische Brötchen, die ich hier nirgends bekomme. Selbst gebacken zwar auch lecker, aber die Kindheitserinnerungen werden damit nicht 100%ig getroffen. Daher ist der Besuch beim Bäcker in der Heimat immer Pflicht!

Liebe Grüße:)

Reply
Bettina von homemade-baked 12. August 2023 - 19:27

Ohja, Kornspitz und Salzstangerl liebe ich auch. Gibt’s hier bei uns in Südostbayern auch fast überall 🙂 So schade, dass du sie bei dir nirgends bekommst.

Reply
Nicole 17. August 2023 - 12:28

Aber dafür ist das immer wieder was besonderes und etwas worauf ich mich jedes Mal freue 🙂

Reply
Bettina von homemade-baked 18. August 2023 - 13:37

Ja, ganz genau so ist es 🙂

Reply
Anne 12. August 2023 - 10:32

5 Sterne
Selbstgemachte Sesam Brötchen

Reply
Bettina von homemade-baked 12. August 2023 - 19:27

Klingt super 🙂

Reply
Diana 12. August 2023 - 09:36

5 Sterne
Ich liebe Walnussbrötchen oder mit Saaten oben drauf….aber auch Mal Ciabattinos 😍

Reply
Vanessa 12. August 2023 - 16:17

Wow, die Toasties sehen klasse aus 😍 Muss ich unbedingt nachbacken – ich hab schon ewig keine Toasties mehr gegessen, aber früher mochte ich die echt gerne. Also definitiv einen Versuch wert! Am liebsten esse ich Körnervollkornbrötchen und Laugenweckle 😋

Reply
Bettina von homemade-baked 12. August 2023 - 19:29

Dann wird es mal wieder Zeit 😉 Die selbstgebackenen Toasties schmecken einfach sooo viel besser als die gekauften!

Reply
Bettina von homemade-baked 12. August 2023 - 19:26

Oh ja, Walnussbrötchen klingen auch lecker. Ich glaube die muss ich mal machen 🙂

Reply
Sonja 26. August 2023 - 21:18

Ich esse am liebsten Mohn- und Kürbiskernbrötchen, aber Walnussbrötchen klingen richtig gut!

Reply
Bettina von homemade-baked 26. August 2023 - 22:31

Liebe Sonja, Mohn- und Kürbiskernbrötchen mag ich auch sehr gerne. 🙂

Reply
Falko 11. August 2023 - 17:36

Ich favorisiere sowohl aus gesundheitlichen als auch aus gustatorischen Gründen Kürbiskernbrötchen.

Reply
Bettina von homemade-baked 11. August 2023 - 19:57

Kürbisbrötchen mag ich auch sehr gerne 🙂

Reply
Julia 11. August 2023 - 06:19

Ich mag am liebsten Müslibrötchen oder ganz schlichte Weizenbrötchen.

Reply
Bettina von homemade-baked 11. August 2023 - 19:55

Das klingt auch lecker 🙂

Reply
Theresia 10. August 2023 - 22:35

5 Sterne
Meine Lieblingssemmeln, so heißen Brötchen bei uns, sind Laugensemmeln mit Käse überbacken

Reply
Bettina von homemade-baked 10. August 2023 - 23:08

Semmeln heißen sie bei uns in Bayern auch 🙂 Käsesemmeln sind aber auch was richtig leckeres!

Reply
Britta 10. August 2023 - 22:22

Ich liebe Toasties! Am liebsten mit Butter und Erdbeermarmelade 😊

Reply
Bettina von homemade-baked 10. August 2023 - 23:07

Das ist aber auch richtig lecker!

Reply
Friederike 10. August 2023 - 19:37

Ein gutes Körnerbrötchen esse ich am liebsten. 😍

Reply
Bettina von homemade-baked 10. August 2023 - 20:31

Körnerbrötchen mag ich auch sehr gerne 🙂

Reply
Susanne 10. August 2023 - 19:26

5 Sterne
Es sind tatsächlich die Toasties.

Reply
Bettina von homemade-baked 10. August 2023 - 20:31

Das ist ja toll 🙂

Reply
Katja 10. August 2023 - 19:05

5 Sterne
Das hört sich ja wieder total Klasse an.
Hm, Lieblingsbrötchen hab ich eigentlich kein bestimmtes, aber ich mag alles, was mehr als 50% Vollkorn hat sehr gerne😊

Reply
Bettina von homemade-baked 10. August 2023 - 20:31

Liebe Katja, mit viel Vollkorn mag ich auch sehr gerne 🙂

Reply
Tine 10. August 2023 - 15:39

Hallo!
Danke für deine tolle Verlosung! Ich mag am liebsten Körner Brötchen oder Körner Müsli Stangen 😊vlg Tine

Reply
Bettina von homemade-baked 10. August 2023 - 20:30

Die hören sich aber auch köstlich an 🙂

Reply
Manuela Scherer 10. August 2023 - 20:59

Ich esse für mein Leben gern „Laugenweckle“😋🍀

Reply
Bettina von homemade-baked 10. August 2023 - 23:07

Ohja, Laugengebäck liebe ich auch sehr 🙂

Reply
Ingrid 10. August 2023 - 15:17

meine Lieblings – Brötchen sind gut vorzubereiten (No-Knead-Brötchen oder Übernacht-Brötchen), damit ich nach dem Aufstehen bald frühstücken kann! Das Brötchen Backbuch finde ich super toll!
Liebe Grüße Ingrid

Reply
Bettina von homemade-baked 10. August 2023 - 20:30

Liebe Ingrid, ohja solche „schnellen“ und unkomplizierten Brötchen liebe ich auch!

Reply
Stephanie 10. August 2023 - 12:01

5 Sterne
Richtig tolles Rezept und schönes Gewinnspiel. Ich liebe am meisten Kartoffelbrötchen.

Reply
Bettina von homemade-baked 10. August 2023 - 20:29

Kartoffelbrötchen sind aber auch toll!

Reply
Daniela 10. August 2023 - 11:21

So viele Brötchen die ich liebe. Bin süchtig nach Franzbrötchen , liebe meine selbstgebackenen Sonntagsbrötchen mit Levito Madre und suche immernoch nach einem guten Rezept für Berliner Schusterjungs und Splitterbrötchen

Reply
Bettina von homemade-baked 10. August 2023 - 20:29

Brötchen sind aber auch wirklich was gutes!
Franzbrötchen habe ich ehrlich gesagt noch nie gegessen 😀 Aber auch die anderen Brötchen klingen super lecker 🙂

Reply
Daniela Wannenwetsch 10. August 2023 - 10:23

ich liebe frische, lauwarme Dinkelkerne zum Frühstück am Wochenende

Reply
Bettina von homemade-baked 10. August 2023 - 20:28

Ohja, das klingt wirklich gut!

Reply
Stephie 10. August 2023 - 09:39

Was für ein tolles Rezept! Danke dafür!
Ich esse am liebsten Ajvar-Brötchen.
Besonders zum Grillen sind die super lecker, da sie würzig und ein bisschen scharf sind 😋🍀

Reply
Bettina von homemade-baked 10. August 2023 - 20:28

Liebe Stephie,
das Rezept für die Toasties ist wirklich toll 🙂 Ajvar-Brötchen klingen ja auch super lecker, hab ich noch nie gesehen!

Reply