Dienstag, 18. Februar 2020

{Rezept} Dinkel-Kartoffelbrot mit Sauerteig | Topfbrot


Ende Januar habe ich euch schon ein Rezept für ein Topfbrot mit Emmervollkornmehl gezeigt. Heute folgt erneut ein Rezept für Brot, das im Topf gebacken wird. Und das ist sicherlich auch nicht das letzte, da Topfbrote einfach fast immer gelingen. Das Brot bleibt in Form, wird schön saftig und man spart sich das schwaden.



Kartoffeln im Brot oder Brötchen schmecken übrigens sehr lecker und machen es schön saftig ;) Für dieses Brot habe ich Roggen- und Dinkelmehle verwendet und Roggensauerteig. Etwas frische Hefe ist auch dabei. Wer einen würzigeren Geschmack möchte, kann auch noch 1-2 TL Brotgewürz hinzugeben.



Zutaten für 1 Topfbrot

Für den Sauerteig:
  • 50 g Anstellgut aus dem Kühlschrank
  • 50 g lauwarmes Wasser
  • 100 g Roggenvollkornmehl
 Für den Hauptteig:
  • Sauerteig
  • 3 g frische Hefe
  • 250 g Wasser
  • 125 g gekochte, gepellte Kartoffel vom Vortag (ca. 1 mittelgroße Kartoffel)
  • 200 g Dinkelmehl Type 1050
  • 150 g Dinkelmehl Typ2 630
  • 150 g Roggenvollkornmehl
  • 13 g Salz

Für den Sauerteig das Anstellgut mit dem Wasser verrühren. Anschließend das Roggenvollkornmehl gut unterrühren. Für 12 Stunden an einem warmen Ort ruhen lassen. Ich stelle den Teig gerne über Nacht neben die Heizung.


Für den Hauptteig den Sauerteig zusammen mit der Hefe und Wasser in die Schüssel einer Küchenmaschine geben und solange rühren, bis sich Sauerteig und Hefe aufgelöst haben.
 
Kartoffel durch eine Kartoffelpresse drücken, oder mit einer Gabel fein zerdrücken und zusammen mit den restlichen Zutaten zur Flüssigkeit geben.  

Den Teig nun 4 Minuten auf kleinster Stufe und anschließend 6 Minuten auf zweiter Stufe kneten. Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und 1,5 - 2 Stunden gehen lassen. In dieser Zeit den Teig 2x in der Schüssel falten. 

Ein Gärkörbchen gut bemehlen und beiseite stellen. Nach der Gehzeit den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsplatte geben. Da der Teig relativ weich ist, ihn mithilfe einer Teigkarte rund formen und wirken und mit dem Schluss nach oben in das vorbereitete Gärkörbchen geben. Wieder mit einem feuchten Tuch abdecken und erneut für etwa 1,5 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. 

Eine halbe Stunde vor Ende der Gehzeit den Ofen mit einem geegneten Topf mit Deckel auf 230 Grad vorheizen.

Brot in den heißen Topf kippen, nach Wunsch einschneiden, Deckel drauf und für 50 Minuten backen. Wer es noch dunkler möchte, kann es noch 5-10 Minuten ohne Deckel weiterbacken.

Das Brot anschließend aus dem Topf nehmen und auf einem Rost vollständig auskühlen lassen.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und antworte gerne :)

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.