{Rezept} Schinken Käse Stromboli mit Parmesan Oregano Kruste | Knusprige Pizzatasche mit Übernachtgare


Dieser Stromboli, mit einer würzigen Tomatenpaste, Emmentaler, Gouda und Farmerschinken gefüllt ist ein wahrer Genuss. Und das allerbeste daran ist diese meeega leckere Parmesan Oregano Kruste.





Stromboli bezeichnet eine Teigtasche, erfunden von den Amerikanern und ist im Prinzip ähnlich wie Pizza Calzone, nur anders geformt. Der Stromboli kann gerollt, oder geflochten werden. Die Füllung kann je nach Belieben variiert werden, auch süße Füllungen sind möglich. 

Ich habe mich hier für die geflochtene Variante und einer Füllung aus Schinken und Käse entschieden. Diese Füllung ist eher aus der Not heraus entstanden, da ich mich spontan am Samstag Abend dazu entschieden hatte, noch beim #synchronbacken mitzumachen. Wer in dieser Runde alles dabei war, steht wie immer am Ende des Beitrags. Dort sind dann auch alle Varianten verlinkt. 
Das Originalrezept stammt vom Knusperstübchen, da hat die liebe Zorra wieder ein tolles Rezept ausgesucht. Da das #synchronbacken allerdings immer an zwei Tagen erfolgt, wurde das Rezept als "Übernacht"-Variante umgewandelt. 





Durch die Gare über Nacht wird der Teig richtig schön aromatisch und lässt sich toll verarbeiten. Wenn es etwas schneller gehen muss, kann aber die Hefemenge auch auf 20 g erhöht werden und der Teig muss dann nur etwa 45 Minuten gehen, bevor er befüllt und gebacken werden kann. 
Ich habe hier zwei verschiedene Weizenmehle genommen. Außerdem habe ich im Vergleich zum Originalrezept die Menge des Olivenöls reduziert und die Wassermenge erhöht. 
Für die Extra-Knusprigkeit habe ich den Teig auf etwas Semola ausgerollt.





Dank der unkomplizierten "Flechtvariante" ist diese Pizzatasche nicht nur lecker, sondern auch noch sehr hübsch anzusehen. Direkt geflochten wird der Teig hier aber nicht. Die nach dem Füllen überstehenden Ränder werden in Streifen geschnitten und dann abwechselnd übereinander gelegt. 




Rezept für einen Schinken Käse Stromboli

Zum Speichern und Drucken das Rezept HIER downloaden


Zutaten für 3-4 Personen

Für den Teig:
450 g Weizenmehl Typ 550
50 g Weizenmehl Typ 1050
5 g frische Hefe
30 g Olivenöl
20 g Honig (1 EL)
5 g Salz (1 TL)
245 g Wasser

Für die Füllung:
50 g Tomatenmark
2 EL Wasser
je 1 Prise Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver und Oregano
100 g Emmentaler
100 g Gouda
100 g Schinken 
25 g frisch geriebener Parmesan
1 EL Oregano


Für den Hefeteig alle Zutaten in die Schüssel einer Küchenmaschine geben und zu einem glatten Hefeteig kneten. Dies kann durchaus 8-10 Minuten dauern. Dabei erst noch etwas Wasser zurückhalten und bei Bedarf hinzufügen. 

Eine Schüssel mit etwas Olivenöl einreiben, den Teig hineingeben und abgedeckt für eine Stunde bei Zimmertemperatur anspringen lassen. Anschließend über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und etwa eine Stunde bei Zimmertemperatur akklimatisieren lassen. 

In dieser Zeit die Füllung vorbereiten: Tomatenmark mit Wasser und je 1 Prise Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver und Oregano (je nach Geschmack auch etwas mehr) glattrühren. 
Emmentaler und Gouda reiben, Schinken in grobe Stücke schneiden. 

Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Einen Bogen Backpapier auf die Arbeitsfläche legen, mit etwas Mehl oder Semola (für Extra-Knusprigkeit) bestreuen und den Teig draufkippen. Etwa auf die Größe des Backpapiers ausrollen.

Das mittlere Drittel des Teigs nun mit der Tomatenpaste bestreichen, dabei oben und unten einen Rand von 2-3 cm frei lassen. Darauf eine Hälfte von Emmentaler und Gouda streuen, Schinken darüber und anschließend die zweite Hälfte Käse darauf. 

Das rechte und linke Drittel des Teigs in schräge Streifen schneiden (siehe Bilder). Den oberen und unteren Rand zur Füllung hin klappen und anschließend abwechselnd die Streifen von rechts und links über die Füllung legen. Das ergibt dann ein schönes Flechtmuster.

Das Papier mit dem Teigstrang auf ein Backblech ziehen, mit etwas Wasser bepinseln und frisch geriebenen Parmesan darüberstreuen. Anschließend noch Oregano drüber, das Blech in den Ofen schieben und für etwa 20-25 Minuten goldbraun backen. Noch ein paar Minuten mit dem Anschnitt warten, damit der Käse nicht zu sehr rausläuft.




Noch mehr köstlich gefüllte Stromboli findet ihr bei: 

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf 
Simone von zimtkringel 
Désirée von Momentgenuss 
Birgit M. von Backen mit Leidenschaft 
Laura von Aus Lauras Küche 
Silvia von Kulturgut 
Katja von Kaffeebohne 
Volker von Volkermampft 
Petra von genusswerke 


6 comments

  1. Das sieht ja toll aus, ich bin beeindruckt!
    Viele Grüße
    Ilka

    AntwortenLöschen
  2. Das nächste Mal muss ich unbedingt auch eine Parmesam-Kruste probieren. Die sieht bei dir so knusprig aus!

    AntwortenLöschen
  3. Deine Parmesan-Kruste lacht mich ja auch total an. Das wird auch mal probiert.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und gehe gerne auf Fragen ein.
Hast du eins meiner Rezepte nachgemacht? Dann lass es mich wissen und kommentiere es gerne. Damit ich es auf Instagram und facebook sehe, verlinke mich doch (@homemadeandbaked) und verwende #homemadeandbakedblog

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.