{Rezept} Bialys mit Zwiebel-Speck-Füllung | Synchronbacken April 2020

22. April 2020

Vergangenes Wochenende wurde wieder Synchrongebacken. Die Aktion wird von Zorra von 1x umrühren bitte aka Kochtopf und Sandra von from Snuggs Kitchen organisiert. Wer mehr über die Aktion erfahren möchte, oder die vergangenen Synchronbacken anschauen möchte, schaut am besten mal HIER vorbei. Wer mir auf Instagram folgt, konnte die einzelnen Arbeitsschritte mitverfolgen. Ich habe sie auch in den Highlights gespeichert.

Dieses Mal wurden Bialys von King Arthur Flour gebacken. Ich muss zugeben, Bialys hab ich bis jetzt noch nie gehört oder gesehen. Sie sehen Bagels recht ähnlich, nur dass sie mittig eben kein Loch haben, sondern gefüllt sind. Bialys ist ein jüdisches Gebäck aus Polen und vor allem in New York verbreitet. 

Die klassische Bialys-Füllung besteht aus Zwiebeln und Mohn. Ich habe sie mit Zwiebeln und Speck gefüllt, da ich keinen Mohn hier hatte. Außerdem habe ich nur die Hälfte des ursprünglichen Rezepts gemacht. Nächstes Mal werde ich aber die ganze Menge machen, sie schmecken einfach richtig lecker und werden schön fluffig. Das Rezept ist auch relativ unaufwendig und mit Übernachtgare.

Rezept für Bialys mit Zwiebel-Speck-Füllung

Zutaten für 6 Stück

Für den Teig:

Für die Zwiebel-Speck-Füllung:

Für den Teig die Hefe im Wasser auflösen. Währenddessen die trockenen Zutaten miteinander vermischen, eine Mulde formen und das Hefewasser dort hineingießen. In der Küchenmaschine bei kleinster Stufe solange kneten, bis alles gerade so vermengt ist. Zugedeckt 20 Minuten rühren lassen.

Anschließend für etwa 8 Minuten auf Stufe 1-2 weiterkneten. Der Teig sollte glatt und elastisch sein. Den Teig zugedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

Am nächsten Tag den Teig in 6 Stücke teilen (ich habe sie abgewogen), diese rund formen und auf einer leicht geölten Oberfläche für 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dafür die Zwiebel fein würfeln und den Speck in Streifen schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebelwürfel und Speck darin anbraten. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

Den Ofen auf 250°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und mit etwas Grieß bestreuen. Aus den Teigkugeln die Bialys formen. Dafür die Kugel so auseinander ziehen, dass zwar kein Loch entsteht, aber der Teig in der Mitte nur noch sehr dünn ist. Auf das Backblech legen. Die Füllung auf alle Teiglinge verteilen (je ca. 1 TL).

Blech in den Ofen schieben und für 8 bis 10 Minuten backen, bis die Bialys goldbraun sind. 

Eigentlich werden die Bialys noch leicht warm gegessen, aber auch kalt schmecken sie sehr lecker. Man kann sie vor dem Essen auch kurz auftoasten.

Und hier auch noch die Blogbeiträge der anderen Teilnehmer. Schaut unbedingt vorbei, es gibt viele kreative Füllungen.

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf

Britta von Backmaedchen 1967

Domeniko von Salamico

Tina von Küchenmomente

Dani von Leberkassemmel und mehr

Simone von zimtkringel

Martha von Bunte Küchenabenteuer

Amber von Kuchennymi Drzwiami

Volker von Volkermampft

Tamara von Cakes, Cookies and more

Conny von Mein wunderbares Chaos

Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum

Sandra von From-Snuggs-Kitchen

Tanja von Miss Golosinas

Manuela von Vive la réduction!

Yvonne von Rezepttagebuch

Geri von Lecker mit Geri

Bernadette von Verkocht!

25 Antworten zu “{Rezept} Bialys mit Zwiebel-Speck-Füllung | Synchronbacken April 2020”

  1. Britta von Backmaedchen 1967 sagt:

    Hallo Bettina,

    was für schöne Bialys die sind dir wirklich super gelungen und die Füllung mit Zwiebeln und Speck ist ganz nach unserem Geschmack, dass werde ich auf jeden Fall auch so mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Britta

  2. Dani Leberkas sagt:

    Mit Speck wird alles besser! Das ist eine Überlegung für die nächste Runde!
    Liebe Grüße, Dani

  3. Yvonne sagt:

    Tolle Variante, die Zwiebel Speck Füllung probiere ich dann nächstes Mal. 🙂
    LG Yvonne

  4. Kuechentraum und Purzelbaum sagt:

    Liebe Bettina,
    deine Bialys sehen echt perfekt aus. Da würde ich jetzt direkt auch eine/einen (?) von essen.
    Liebe Grüße, Kathrina

  5. Martha sagt:

    Ah, ein Querschnitt-Foto. Ok, das heißt die Mulde muss ich beim nächsten deutlich kräftiger reindrücken. Ich bin da immer etwas zaghaft. ☺

    • Bettina von homemade and baked sagt:

      Ja, der Teig in der Mulde war bei mir hauchdünn. Ich habe sie in der Luft mit beiden Händen auseinandergezogen.

  6. Conny sagt:

    Liebe Bettina,
    Deine Bialys sind einfach perfekt geworden! Hach, ich könnte, glaube ich, schon wieder einen vertragen.
    Herzlichst, Conny

  7. Vive la réduction! sagt:

    tolles ergebnis, sehr schöne oberfläche! bin begeistert =)

  8. Tina von Küchenmomente sagt:

    Hallo Bettina,
    mit der Füllung würde ich bei meinen Männern auch punkten. Deine Bialys sind dir wirklich super gelungen!
    Liebe Grüße
    Tina

  9. Bernadette sagt:

    Also DIE sehen genau so aus, wie ich mir sie vorgestellt habe. Das perfekte Loch und die perfekte Bräunung (wie hast du die hinbekommen?) Mmmmh!
    glg, Bernadette

    • Bettina von homemade and baked sagt:

      Ooooh vielen Dank für dieses Kompliment! Ich habe sie in der Luft auseinandergezogen, der Teig in der Mulde war nur hauchdünn 😉 Auf meinem Instagramaccount kannst du ein Foto in den Highlights finden.

  10. Amber sagt:

    The Bialys look great! Thank You.
    For sure we will be together again more than once!

  11. From-Snuggs-Kitchen sagt:

    Die sind wirklich toll geworden! Und mit Speck/Bacon ist eh alles besser 😉
    Schön, dass Du wieder mit dabei warst und bis zur nächsten Runde 😀

  12. zorra sagt:

    Da möchte ich gleich zugreifen! Die sehen perfekt aus. Danke fürs Mitbacken und bis zum nächsten Mal. 😉

    • Bettina von homemade and baked sagt:

      Vielen Dank für dieses tolle Kompliment! Ich freue mich schon aufs nächste Mal und bin auf das Rezept gespannt 🙂

  13. Simone von zimtkringel sagt:

    Deine Variante mit Zwiebeln und Speck steht ganz oben auf der Nachbackliste!Die sehen toll aus!
    Liebe Grüße
    Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert