Kaffee-Kokos-Pralinen

31. August 2013

Meine Lieben, ich bin wieder zurück aus den Bergen! Es waren wunderschöne Tage am Attersee und ich hab den Urlaub sehr genossen. Natürlich gibt es auch viele Fotos vom Attersee und Co., doch die werde ich euch ein anderes Mal zeigen. Heute hab ich erst einmal ein Rezept für euch.

IMG_6252

Eigentlich mag ich ja gar keinen Kaffee. Also als Getränk. Außer es ist mindestens genausoviel Milch, wie Kaffee und 5 Löffel Zucker drin. Sonst schmeckt er mir einfach nicht. Espresso geht auch ab und zu. Komischerweise mag ich aber Kaffee in Pralinen oder Tiramisu schon. Wie bei meinem heutigen Rezept, in Kombination mit Kokos: leeecker!

IMG_6246

Zutaten für ca. 25 – 30 Kaffee-Kokos-Trüffel:

Die weiße Schokolade klein hacken, beiseite stellen. Die Sahne mit dem Kaffeepulver in einem Topf zum kochen bringen und auf ca. 80°C abkühlen lassen. Die gehackte Schokolade zugeben und darin schmelzen lassen. Langsam den gesiebten Puderzucker und die Kokosraspeln einrühren.

IMG_6256

Die Masse in eine Schüssel geben und für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit sie fest wird. Ich hatte sie über Nacht im Kühlschrank. Sie war dann schön fest und lies sich super formen. Die Kuvertüre klein hacken und im Wasserbad schmelzen.

Ein Backblech oder Tablett mit Backpapier vorbereiten. Die Kokos-Ganache aus dem Kühlschrank nehmen und daraus kleine Kügelchen formen. Die Größe ist euch selbst überlassen. Nun die Kugeln mit der Kuvertüre überziehen. Das funktioniert am Besten mit einer Pralinengabel. Wer keine solche Gabel hat, so wie ich, kann auch ein kleines Löffelchen nehmen. Das funktioniert auch gut. Die Kugeln dann entweder in Kokosraspeln wälzen oder auf das mit Backpapier belegte Tablett ablegen, mit Kokosraspeln bestreuen und einer Mocca Bohne dekorieren.

IMG_6253

Wenn alle Pralinen fertig sind, muss die Schokolade nur noch fest werden. Das geht am Besten im Kühlschrank.

12 Antworten zu “Kaffee-Kokos-Pralinen”

  1. MyCoffeeDealer sagt:

    nightmare.princess hat recht, die sehen echt aus wie gekauft :-D. Tolle Bilder und tolles Rezept.

    Gruß Marko

  2. Gourmesso für Nespresso Maschine sagt:

    Interessante Kombination. Hatte ich noch nie: Kokosnuss und Kaffee kombiniert. Stelle mir das aber höchst interessant vor.

  3. Julia_Bakes! sagt:

    WOW sind DIE TOLL!!!!!! Wirklich eine Augenweide….Wahnsinn…..!!
    🙂

  4. Die Glücklichmacherei sagt:

    so schön sind die ♡
    was für ein fabelhaftes geschenk die wären…
    danke für dieses tolle rezept
    alles liebe
    nadin

  5. Unknown sagt:

    Mir geht es genau gleich – ich mag Kaffee als Getränk überhaupt nicht – in Desserts finde ich den Kaffeegeschmack jedoch oft noch ziemlich lecker. Diese Pralinen sehen wirklich superschön aus!

    Liebe Grüsse
    Ariana

  6. Meine Küchenschlacht sagt:

    Hallo zurück 🙂

    oh was sehen die lecker aus !
    Und sie klingen noch viel, viel besser.

    Wenn es draußen kühler wird werde ich die kleinen Leckereien mal ausprobieren.

    LG Stephie

  7. abnormalex3 sagt:

    die muss ich ausprobieren!
    ich liebe Kokos 🙂 bin zwar nicht so der Pralinen-Fan aber so lecker wie die aussehen …

    LG, Nadja
    http://koch-ideen.blogspot.de/

    • Bettina von homemade and baked sagt:

      Wenn du Kokos liebst, dann würde ich sie auf jeden Fall ausprobieren, denn sie sind schon wirklich sehr Kokos-lastig 😉

      Liebe Grüße
      Bettina

  8. nightmare.princess sagt:

    die sehen aus wie gekauft 🙂
    muss ich unbedingt mal probieren, auch wenn meine bestimmt nicht so hübsch aussehen werden

    • Bettina von homemade and baked sagt:

      Um die Pralinen so aussehen zu lassen braucht es nicht viel Übung 😉 Ich hab die übrigens zusammen mit meiner 7-jährigen Cousine gemacht. Ich hab die Kugeln schokoliert und mein Cousinchen hat sie mit Kokosflocken und Mocca-Bohne dekoriert. Also werden deine mindestens genauso toll 😀

      Liebe Grüße
      Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert