Gastblogger Nr. 3 {Coca Cola Cupcakes mit Erdnussbuttercreme} von Jacky

30. August 2013

Und zum Schluss kommt noch ein Rezept von der Lieben Jacky. Sie betreibt zwar keinen Blog, aber dafür eine Facebook-Seite, auf der sie ihre ganzen leckeren Rezepte veröffentlicht.

Als ich Deinen Aufruf „Gastblogger gesucht“ gelesen habe dachte ich
sofort oh ja toll! Da ich selber keinen Blog habe Und nur eine Fanpage
auf Facebook, fand ich das eine super Idee! Und prompt hast Du zugesagt, worüber ich mich sehr freute! 

Seit
wir in Asien Leben habe ich meine Liebe zu Erdnussbutter entdeckt. Ich
habe früher Erdnussbutter versucht Und dachte immer geht ja gar nicht,
was die Amis daran so gut finden….?

Per Zufall entdeckte ich
die Peanuts M&M’S und sagte mir, na gib den Amis noch ne chance 😉
Die waren himmlisch…. Leider… Danach kamen die Reese’s und ohne die
kann ich nicht mehr….. 

Bei uns gibt’s seither Reese’s Und
Peanutbutter auf Vorrat. Mittlerweile muss ich es vor den Kindern
verstecken. Ab Und zu mache ich auch Schokoladen Cupcakes mit
Peanutbutter. Schmecken lecker! Beim durchstöbern im netz habe ich dann
diese Kombination Coca Cola Cupcakes mit Peanutbutter gefunden. Diese
musste ich unbedingt ausprobieren, nicht nur wegen der Peanutbutter,
 die Coca Cola hatte es mir angetan…. Denn ich hatte noch nie mit Cola
gebacken! Kann sie nur weiterempfehlen an alle Peanutslover.

Die Cupcakes gehen richtig doll auf, ein Versuch lohnt sich! Aber Achtung machen süchtig 😉


Auf
meiner Seite poste ich Rezepte Und Ideen welche ich hier in Asien oder
auf Reisen sammle. Ich habe einen grossen Garten mit vielen exotischen
Früchten die ich sehr gerne für meine Rezepte benutze und mittlerweile
natürlich auch aus dem Netz. Es gibt soviele tolle Rezepte da würde Frau
am liebsten alles gerne mal ausprobieren….. 


Vielen Dank liebe Bettina es war mir eine grosse Freude bei Deiner tollen Seite dabei sein zu dürfen!


Grüsse Jacky




Coca Cola Cupcakes mit Erdnussbuttercreme (12 Stk.)

Backofen
auf 175 Grad vorheizen. 

In
einem kleinem Topf Coca-Cola erhitzen, Kakaopulver und Butter bei mittlerer
Hitze beifuegen, koecheln bis die Butter geschmolzen ist. Den Zucker beigeben
und mit dem Schneebesen aufloesen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

In
einer großen Schüssel, Mehl, Backpulver und Salz zusammen mixen.

In
einer kleinen Schüssel, mit dem Schneebesen Ei kurz aufschlagen und in die
gekühlte Kakaomischung beifuegen und dann vorsichtig das Mehl-Gemisch in die
Kakaomischung unterheben.

Cupcakefoermchen
mit 1/4 Teig gießen.

Cupcakes
für 25 Minuten backen und abkuehlen lassen.


Gesalzene
Erdnussbuttercreme:

In
einer Schüssel Puderzucker, Butter, Erdnussbutter und Salz zusammen mischen.
Geschlagene Sahne Loeffelweise in die Mischung unterheben.

Dann
mit einem Spritzbeutel die Buttercreme auf die abgekuehlten Cupcakes auftragen
und dekoriern.

Garnieren
kann man mit Schokopulver, Erdnüssen usw. und einer Prise Meersalz.



Vielen lieben Dank Jacky für deinen Beitrag! Das Rezept hört sich wirklich super interessant an, vor allem weil ich noch nie etwas mit Coca Cola gebacken habe 🙂

4 Antworten zu “Gastblogger Nr. 3 {Coca Cola Cupcakes mit Erdnussbuttercreme} von Jacky”

  1. Meine Küchenschlacht sagt:

    WoW .. sieht das lecker aus .. und es klingt zum " sofortnachbacken "

    Danke Jacky für dieses Rezept!

    LG Stephie

  2. sabrina (Zimtzauber & Zuckernebel) sagt:

    Total lustig, Limo-Kuchen sind wohl gerade Trend. Bei meiner täglichen Runde durch meinen bloglovin'-Feed habe ich gerade eben erst bei "Backen macht glücklich" von Fanta-Kuchen gelesen… 🙂
    Ich hab bisher immer davor zurückgeschreckt, Limonade als Zutat für Kuchen zu verwenden, obwohl es ja irgendwie ein Klassiker ist (und obwohl ich Cola & Co. ab und zu eigentlich auch ganz gern trinke). Aber vielleicht sollte ich es jetzt doch mal ausprobieren…
    ♥sabrina

    P.S.: An m&ms hab ich mich in jungen Jahren mal überfressen und mag sie seitdem gar nicht mehr… aber Erdnussbutter geht immer! 😉

    • Jacky bakes sagt:

      Ich habe letztens den Fantakuchen gemacht und war wirklich ueberrascht wie lecker der war 😉 Musst Du mal versuchen.
      liebe Gruesse Jacky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert