{Rezension} Frozen Sweets – Sorbets, Parfaits & Eisdesserts

10. Juni 2015

Werbung/Rezension

Zu einem schönen heißen Sommertag gehört etwas erfrischendes zum Abkühlen. Und was eignet sich da besser, als Eis? Also für mich nichts. Gerne verbringe ich den ein oder anderen Nachmittag in der Eisdiele und genieße einen leckeren Eisbecher.

Doch warum nicht einfach mal Eis selber machen? Das Buch, das ich euch heute vorstelle beweist, dass dies auch super leicht ohne Eismaschine gelingt.

Frozen Sweets

Sorbets, Parfaits & Eisdesserts

„Selbst gemacht, auch ohne Eismaschine: raffiniert-einfache Eisdesserts

Diese Gaumenschmeichler gibt es in keiner Eisdiele – aber bald bei Ihnen: Sie sind unglaublich verführerisch, einfach nachzumachen, gelingen auch mit laktosefreier Milch und ohne Eismaschine. Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen“

Meine Meinung zu „Frozen Sweets“

Bevor es mit den vielen tollen Rezepten losgeht, gibt es eine 6-Seitige Einleitung. Darin geht es um hilfreiches Zubehör, das man jedoch nicht zwingend zum Eis machen benötigt. Auch werden einige Zutaten beschrieben und was man bei der Verwendung und beim Einkauf beachten sollte. Anschließend werden Granita, Semifreddo, Sorbet und Sundae genauer erläutert.

Und dann geht’s schon los mit den insgesamt knapp 60 Rezepten, in folgende Kategorien unterteilt:

Hier findet wirklich jeder Eisliebhaber das Passende für sich. Und wie gesagt: für keines der Rezepte ist unbedingt eine Eismaschine nötig. 

Schon alleine beim ersten Durchblättern fallen die vielen unterschiedlichen Rezepte auf. Auch die tollen Bilder machen sofort Lust aufs Nachmachen.

Im dritten Kapitel Eisdesserts mit & ohne Gebäck findet man leckere Kombi-Rezepte, bei denen neben Eis auch Gebäck wie Waffeln, warmer Apfelkuchen oder Rohrnudeln eine große Rolle spielen. 

Außerdem gibt es Rezepte, wie Wassermelonen-Granita, Stracciatella-Semifreddo, Müsli-Sundae, Himbeer-Ice-Pops, oder Frozen Chai Latte mit Milcheis.

Die Rezepte an sich sind schön und ansprechen gestaltet., die Rezeptseiten haben unterschiedliche Pastellfarben und zu jedem Rezept (außer den Grundrezepten auf den letzten Seiten) gibt es ein tolles Foto. 

Unter der Zutatenliste findet man die Gefrierzeit, die je nach Rezept von 30 Minuten bis zu 7 Stunden reicht. Zu vielen Rezepten gibt es auch noch Zubereitungs- und Serviertipps.

Nachgemacht: Espresso-Granita mit Kaffeelikör

Das erste Rezept, das ich aus diesem Buch nachgemacht habe ist ein Espresso-Granita mit Kaffeelikör. Dieses ist mit wenigen Zutaten unkompliziert und beansprucht relativ wenig Zeit. Während der ca. 5 Stündigen Gefrierzeit muss lediglich ein paar Mal umgerührt werden.

Geschmeckt hat es und allen sehr gut. Das Rezept wird es dann in nächster Zeit in einem Extra-Post geben.

Fazit: Frozen Sweets kann ich allen empfehlen, die Eis mögen, und auch mal etwas anderes ausprobieren möchten, als nur den klassischen Eisbecher.

Toll ist auch, dass für kein Rezept eine Eismaschine benötigt wird. Wenn man aber eine solche hat, erleichtert diese die Arbeit schon ein bisschen. 

Kurz und knapp:

Frozen Sweets – Sorbets, Parfaits & Eisdesserts

von Gabriele Gugetzer

erschienen im blv Verlag

Laminierter Pappband

Format 19,8 x 21,6 cm 

128 Seiten

ISBN: 978-3-8354-1365-8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert