Freitag, 6. März 2020

{Rezept} Instant Gemüsebrühpulver selber machen


Hätte ich schon früher gewusst, wie einfach es ist Gemüsebrühpulver selbst zu machen, hätte ich es schon viel früher getan! Und man weiß genau, was drinnen ist. Nämlich nur Gemüse, Kräuter, Gewürze und Salz, keine Geschmacksverstärker und keine künstlichen Zusätze. Und Sie lässt sich lange aufbewahren. Habt ihr schon mal geschaut, wie viel Gemüse in einer gekauften instant Gemüsebrühe drinnen ist? Nur ein sehr geringer Prozentanteil! Der Rest ist Geschmacksverstärker und Co.



Selbstgemachte Gemüsebrühe herzustellen ist wirklich kein Hexenwerk. Es braucht nur etwas Zeit, bis das Gemüse ganz getrocknet ist. Dafür wird man aber mit vollem Geschmack belohnt. Ich persönlich finde sie vieeeel besser, als gekaufte. Außerdem kann man je nach Geschmack die Zutaten wählen. Auch mit dem Salz kann je nach Geschmack variiert werden. Ich habe ein Fünftel des getrockneten Gemüses an Salz zugefügt und für uns passt es so. Fangt aber am Besten mit weniger Salz an und probiert einfach zwischendurch.




Rezept für selbstgemachtes Instant Gemüsebrühpulver

Zutaten für etwa 2 Gläschen:

  • 1 Knolle Sellerie (etwa 500 g)
  • 500 g Karotten
  • 1 Pastinake
  • 2 Petersilienwurzeln
  • 350 g Zwiebeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • grobes Meersalz (ca. 1/5 des getrockneten Gemüses)
  • 1 TL Currypulver
  • 1 gestr. TL Kurkumapulver
  • 2 TL süßes Paprikapulver

Zuerst das Gemüse waschen und trockentupfen. Sellerie, Karotten, Pastinake und Petersilienwurzeln schälen. Zwiebeln und Knoblauchzehen abziehen. 

Das gesamte Gemüse in Stücke schneiden und in einen Mixer geben. Petersilie waschen, hacken und ebenfalls in den Mixer geben. Alles gut durchmixen, bis das Ergebnis schön fein ist. 

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und bei 80°C Umluft vollständig trocknen lassen. Dabei einen Kochlöffel in die Ofentür klemmen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann und immer wieder durchrühren. Dieser Vorgang dauert mehrere Stunden. Wichtig ist, dass das Gemüse wirklich richtig durchgetrocknet ist, da die Brühe sonst schimmeln kann.

Ist das Gemüse vollständig getrocknet, gut abkühlen lassen.

Alles abwiegen und zusammen mit 1/5 Salz in einen Mixer geben (bei 200 g Gemüse wären es 40 g Salz) und gut durchmixen. Curry-, Kurkuma- und Paprikapulver hinzugeben und erneut fein mixen.

Luftdicht verschließen und trocken aufbewahren.  





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.