{Rezept} Lemon Curd aus dem Thermomix | einfach und gelingt immer


Seit ich Lemon Curd das erste Mal gemacht hab, steht (fast) immer ein Gläschen davon im Kühlschrank. Ich liebe es im Müsli, als Kuchen-/ Tortenfüllung, in Desserts oder einfach so ein Löffelchen zwischendurch zum Naschen. In dieser Erdbeer Lemon Curd Biskuitrolle kommt es zum Einsatz, oder hier auf dem unglaublich guten Lemon Curd Käsekuchen, um nur zwei Beispiele zu nennen. 





Bis ich ein Rezept für den Thermomix gefunden habe, hab ich es im Topf nach DIESEM Rezept zubereitet. Geht auch, man muss aber eben dabeistehen und rühren. Der Thermomix macht das von alleine. Darauf gestoßen bin ich bei Zorra, sie hat ein Rezept gepostet für "Perfektes Lemon Curd aus dem Thermomix". Nachdem ich es ausprobiert hab, mach ich Lemon Curd nur noch im Thermomix und habe es mittlerweile auch minimal nach meinem Geschmack umgeändert. 

Die Zitronenschale muss nicht mehr ganz fein gerieben werden und man muss auch nicht dabei stehen und rühren und es funktioniert einfach immer und bekommt die perfekte Konsistenz. Wenn man sehr sauber und mit sterilen Gläsern arbeitet, hält sich das Lemon Curd auch locker mehrere Wochen im Kühlschrank... wenn es nicht davor schon vernascht ist. 





Am liebsten mache ich das Lemon Curd mit 2 ganzen Eiern und 2 Eigelben. Alternativ können aber auch einfach 3 ganze Eier verwendet werden, so bleibt kein Eiweiß übrig. Wobei es bei mir nie übrig bleibt, weil ich es auch gleich anderweitig weiterverarbeite. 




Rezept für Lemon Curd aus dem Thermomix

Zum Speichern und Drucken Rezept HIER downloaden


Zutaten:

  • 225 g Zucker
  • Schale von 2 Zitronen
  • 2 ganze Eier und 2 Eigelb (oder 3 ganze Eier)
  • 150 g Zitronensaft (aus 3 - 4 Zitronen)
  • 125 g Butter


Den Zuckern in den Mixtopf geben und 15 Sek. / Stufe 10 mixen.

Zitronenschale mit einem Sparschäler abschälen und zum Zucker in den Mixtopf geben. 20 Sek. / Stufe 10 mixen. 

Butter, Eier, Eigelbe, Zitronensaft hinzugeben und ohne Messbecher für 20 Min. / 90°C / Stufe 2 erhitzen.

Messbecher einsetzen und 25 Sek. / Stufe 6 mixen. 

In sterile Gläser füllen und sofort verschließen. Nach dem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb weniger Wochen aufbrauchen. 




2 comments

  1. Hallo Bettina,
    der Lemon Curd sieht köstlich aus! Ich habe leider - noch - keinen Thermomix. Daher habe ich mich über die Verlinkung des Alternativrezeptes sehr gefreut. Allerdings scheint es, als wenn die Konsistenz vom Lemon Curd aus dem Thermomix doch noch cremiger ist, kann das sein? Ich glaube ich muss das mal ausprobieren. :o)
    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      Dankeschön, das freut mich sehr :)
      Von der Konsistenz her ist tatsächlich nicht so viel Unterschied, es ist aber weniger Butter und Zucker enthalten. Du kannst aber auch für die Zubereitung im Topf die Mengenangaben von diesem Rezept hier nehmen. Dieses hier für den Thermomix finde ich geschmacklich und von der Konsistenz her perfekt!

      Viele Grüße und danke für deinen Kommentar, Bettina

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und gehe gerne auf Fragen ein.
Hast du eins meiner Rezepte nachgemacht? Dann lass es mich wissen und kommentiere es gerne. Damit ich es auf Instagram und facebook sehe, verlinke mich doch (@homemadeandbaked) und verwende #homemadeandbakedblog

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.