Home Brot & Brötchen {Rezept} Bärlauchbrot | Weizenmischbrot mit Bärlauch und Sauerteig

{Rezept} Bärlauchbrot | Weizenmischbrot mit Bärlauch und Sauerteig

Dieses Bärlauchbrot wird mit Sauerteig gebacken und enthält in feine Streifen geschnittenen Bärlauch. Dadurch wird es schön saftig und aromatisch.

Über drei Wochen ist es jetzt her, dass es hier kein neues Rezept gab. In dieser Zeit sind wir ins Haus gezogen und hier hatten wir erstmal kein WLAN. Es gab noch viel zu tun und auch unseren Alltag müssen wir wieder etwas neu strukturieren. Zu guter Letzt hat auch noch meine Kamera den Geist aufgegeben. Mit ihr habe ich bis jetzt alle Fotos auf diesem Blog geschossen. Bis ich eine neue habe, muss erstmal die Kamera meines Mannes herhalten. Also wundert euch nicht, wenn die Bilder etwas anders aussehen als gewohnt. Ein komplett anderes Modell, andere Objektive und ein anderer Hersteller… das erfordert auch erstmal etwas Einarbeitungszeit.

Bärlauchbrot mit Sauerteig

Wenn auch noch viel im und am Haus zu machen ist und noch einige Kartons verräumt werden müssen, soll es schön langsam wieder aufwärts gehen mit neuen Rezepten. Schließlich steht die Osterzeit vor der Türe und der Bärlauch wächst auch schon fleißig. Den Anfang nach meiner kurzen „Pause“ macht ein dieses Bärlauchbrot. 

Dieses Bärlauchbrot schmeckt aromatisch herzhaft und logischerweise nach Bärlauch. Diesen habe ich in feine Streifen geschnitten und mit in den Teig des Weizenmischbrotes geknetet. Aus der Teigmenge habe ich zwei kleine Bärlauchbrote gebacken. Möglich wäre aber auch ein etwas größeres Brot daraus zu formen und es im Topf zu backen. 

Wenn du Lust auf noch mehr Bärlauchrezepte hast, schau doch mal HIER.

Rezept für ein Bärlauchbrot mit Sauerteig

Zum Speichern und Drucken das Rezept HIER downloaden

Zutaten für 2 kleine oder 1 größeres Brot

Für den Sauerteig:

10 g Anstellgut 

55 g Wasser

55 g Roggenmehl Typ 1150

Für den Hauptteig:

Sauerteig

270 g Wasser

100 g Roggenmehl Typ 1150

200 g Weizenmehl Typ 1050

150 g Weizenmehl Typ 550

25 g frischer Bärlauch

9 g frische Hefe

10 g Zuckerrübensirup

13 g Salz

Für den Sauerteig das Anstellgut mit dem Wasser gut verrühren. Roggenmehl hinzugeben, gut miteinander verrühren und abgedeckt für 12 – 14 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Für den Hauptteig den Bärlauch waschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. Alle Zutaten in die Schüssel einer Küchenmaschine geben. 7 Minuten auf niedrigster und 3 Minuten auf höherer Stufe kneten. Bei Bedarf kann noch etwas Wasser hinzugegeben werden. 

Stockgare: abgedeckt für 90 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen. In dieser Zeit nach 30 und nach 60 Minuten jeweils dehnen und falten. 

Aus dem Teig entweder zwei kleinere oder ein größeres Brot formen und mit dem Schluss nach oben in ein bemehltes Gärkörbchen geben. Abgedeckt für 60 – 75 Minuten gehen lassen.

Den Ofen rechtzeitig mit einem Backstein oder einem gusseisernen Topf mit Deckel auf 230°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. 

Die Brote auf ein Backpapier (oder in den heißen Topf) kippen, einschneiden und mit Schwaden in den Ofen schieben. Wird im Topf gebacken, ist kein Schwaden nötig. 

Insgesamt für etwa 55 Minuten backen. Nach 10 Minuten die Ofentür einen Spalt öffnen, damit der Dampf entweichen kann und die Temperatur auf 210°C zurückdrehen. 

Nach dem Backen das Bärlauchbrot aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen. 

Bärlauchbrot mit Sauerteig

Der Bärlauch bringt hier ein gutes Aroma und eine schöne Knoblauchnote ins Brot, ohne zu aufdringlich zu sein. Wenn du Bärlauch magst, wirst du dieses Brot lieben!
noch keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gare und Backzeit 16 Stunden 35 Minuten
Gesamtzeit 17 Stunden 5 Minuten
Gericht Brot & Brötchen
Küche Deutschland
Portionen 1 Brot

Zutaten
  

Für den Sauerteig

  • 10 g Anstellgut (Roggensauerteig)
  • 55 g Wasser
  • 55 g Roggenmehl Typ 1150

Für den Hauptteig

  • 120 g Sauerteig (siehe oben)
  • 270 g Wasser
  • 100 g Roggenmehl Typ 1150
  • 200 g Weizenmehl Typ 1050
  • 150 g Weizenmehl Typ 550
  • 25 g frischer Bärlauch
  • 9 g Hefe
  • 10 g Zuckerrübensirup
  • 13 g Salz

Anleitungen
 

Für den Sauerteig

  • Das Anstellgut mit dem Wasser gut verrühren. Roggenmehl hinzugeben, gut miteinander verrühren und abgedeckt für 12 – 14 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Für den Hauptteig

  • Den Bärlauch waschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. Alle Zutaten in die Schüssel einer Küchenmaschine geben. 7 Minuten auf niedrigster und 3 Minuten auf höherer Stufe kneten. Bei Bedarf kann noch etwas Wasser hinzugegeben werden. 
  • Stockgare: abgedeckt für 90 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen. In dieser Zeit nach 30 und nach 60 Minuten jeweils dehnen und falten. 
  • Aus dem Teig entweder zwei kleinere oder ein größeres Brot formen und mit dem Schluss nach oben in ein bemehltes Gärkörbchen geben. Abgedeckt für 60 – 75 Minuten gehen lassen.
  • Den Ofen rechtzeitig mit einem Backstein oder einem gusseisernen Topf mit Deckel auf 230°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. 
  • Die Brote auf ein Backpapier (oder in den heißen Topf) kippen, einschneiden und mit Schwaden in den Ofen schieben. Wird im Topf gebacken, ist kein Schwaden nötig. 
  • Insgesamt für etwa 55 Minuten backen. Nach 10 Minuten die Ofentür einen Spalt öffnen, damit der Dampf entweichen kann und die Temperatur auf 210°C zurückdrehen. 
  • Nach dem Backen das Bärlauchbrot aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen. 
Keyword Bärlauch, Brot backen, Brot selber backen, Sauerteigbrot
Gefällt dir das Rezept? Dann hinterlasse mir doch gleich eine Sterne-Bewertung.Markiere mich gerne auf Instagram: @homemadeandbaked

Das könnte dir auch gefallen

Leave a Comment

Bewerte das Rezept




* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung