Mittwoch, 30. September 2020

{Rezept} Crispy Cheesy Pan Pizza - knusprige Pfannenpizza mit viel Käse | Synchronbacken September 2020

 

Wer mir auf Instagram folgt, konnte schon sehen, dass vergangenes Wochenende das 51. #synchronbacken angesagt war. Die Aktion wird von Zorra von 1x umrühren bitte aka Kochtopf und Sandra von from Snuggs Kitchen organisiert. Wer mehr darüber erfahren möchte, oder die vergangenen Rezepte vom Synchronbacken anschauen möchte, schaut am besten mal HIER vorbei.


Zorra und Sandra haben sich wieder mal ein Rezept von King Arthur ausgesucht. Die Wahl fiel auf die Crispy Cheesy Pan Pizza. Was nichts anderes ist, als eine Pizza mit dickem Boden, in der Pfanne gebacken. Die Pfannenpizza ist scheinbar zur Zeit DER Trend in den USA und bei King Arthur das Rezept des Jahres 2020. Ich muss sagen meine Erwartungen waren schon ziemlich hoch und ich war schon so auf das Ergebnis gespannt.


Im Idealfall benutzt man eine Gusseiserne Pfanne, oder eine Eisenpfanne mit dickem Boden. Habe ich leider nicht, also musste eine gewöhnliche Ofenfeste Pfanne herhalten. Und genau hier liegt der Knackpunkt: Eine Gusseiserne Pfanne hätte die Pizza wohl um einiges knuspriger gemacht, a wir aber weiche Pizzateige genauso mögen, war dies nur halb so schlimm. Trotzdem wird es die Crispy Cheesy Pan Pizza wieder geben, denn sie war wirklich sehr lecker!
Beim nächsten Mal werde ich die Pizza nach dem Backen aber gleich aus der Pfanne heben, vielleicht bleibt sie so knuspriger. 

Auch wenn der Teig einige Stunden Ruhezeit im Kühlschrank braucht - die Pannenpizza ist wirklich unkompliziert in der Zubereitung. Der Teig kann auch schon 2 - 3 Tage vorher zubereitet und in den Kühlschrank gestellt werden. So kann man sich die Zeit schon gut einteilen.


Belegen kann man die Pfannenpizza je nach Vorliebe. Bei mir kam für den ersten Versuch nur Tomatensoße und vieeeeel Käse drauf. 
Das Originalrezept ist für eine 23 cm Pfanne ausgelegt. Meine Pfanne hatte 28 cm und dementsprechend habe ich die Zutatenmenge angepasst.



Rezept für Crispy Cheesy Pan Pizza


Zutaten für eine Pfannenpizza 

Für den Teig:
  • 300 g Weizenmehl Type 550
  • 3/4 TL Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 210 g lauwarmes Wasser
  • 1 EL Olivenöl (+ etwas zum Einölen der Pfanne)

Für den Belag:
  • 200 g schnittfester Mozzarella gerieben
  • 50 g Emmentaler gerieben
  • etwas Parmesan
  • 200 g passierte Tomaten
  • 1 TL Oregano
  • je eine gute Prise Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Zucker

Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einen groben, klebrigen Teig zusammenrühren. Es ist keine Küchenmaschine nötig. Rund formen und zudecken.

Jetzt wird der Teig alle 5 Minuten in 4 Durchgängen jeweils 4x gezogen und gefaltet, dabei die Schüssel immer um 90° gedreht. Wieder abdecken und für 40 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Den Teig nun für 12 - 72 Stunden in den Kühlschrank geben.

Etwa 2,5 - 3 Stunden bevor die Pizza fertig sein soll, den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und eine Pfanne (28 cm Durchmesser) gut mit 1 - 2 EL Olivenöl einreiben. 

Teig in die Pfanne geben und mit den Fingern auseinanderdrücken, bis er den ganzen Pfannenboden bedeckt. Sollte sich der Teig wieder zusammenziehen, abdecken und 15 Minuten ruhen lassen. Danach erneut mit den Fingern weiter verteilen. Abdecken und 2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Tomatensoße vorbereiten. Dazu die passierten Tomaten in eine Schüssel geben und mit Oregano und Gewürzen verrühren.

1/2 Stunde vor Ende der Gehzeit den Ofen auf 230°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Nach der Gehzeit die Pizza je nach Wunsch belegen. Bei mir: 2/3 Käse auf den Teig streuen, Tomatensoße darüber verteilen und anschließend den Rest Käse darüberstreuen. 

Pfanne auf einen Rost in der untersten Schiene stellen und für 18 - 20 Minuten backen. Sollte der Belag dann noch zu hell sein, die Pfanne auf einen Rost auf der obersten Schiene stellen und noch kurz weiterbacken.

Die Pizza nach dem Backen sofort aus der Pfanne nehmen und auf ein Gitter geben. Heiß oder lauwarm servieren. 




Schaut auch unbedingt mal bei den anderen Teilnehmern vorbei, ich finde ja dass alle Pfannenpizzen seeeehr lecker aussehen und würde gerne überall mal probieren :)

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Dominik von Salamico
Jenny von Jenny is baking
Volker von Volkermampft
Tina von Küchenmomente
Simone von zimtkringel
Désirée von momentgenuss
Britta von Brittas Kochbuch
Geri von Lecker mit Geri

Kommentare:

  1. Mhhh, deine Pizza sieht auch so lecker aus. Ich hab jetzt echt richtig Hunger und Lust wieder eine Pfannenpizza zu backen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, da hätte ich jetzt auch direkt wieder Lust drauf :)
      Liebe Grüße, Bettina

      Löschen
  2. Wie gemalt schaut deine Pizza aus, so toll, da möchte ich sofort zugreifen. Liebe Grüsse Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Birgit, bedien dich gerne :)
      Liebe Grüße, Bettina

      Löschen
  3. Deine Pfannenpizza sieht sehr appetitlich aus! Da bekomme ich sofort Hunger ;)
    Liebe Grüße,
    Désirée

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Bettina,
    herrlich! Bei dir sieht man den tollen Boden wenigstens. So hätte ich mir das auch bei mir gewünscht. Die Pizza direkt aus der Pfanne zu nehmen ist auf jeden Fall ein guter Plan, zumal sie sich ja auch in der Pfanne schlecht schneiden lässt.
    Herzliche Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina!
      Ist doch egal, ob man den Boden sieht... wichtig ist, dass sie schmeckt ;) Und da bin ich mir bei dir ganz sicher, dass sie auch geschmeckt hat :)
      Liebe Grüße, Bettina

      Löschen
  5. Stimmt, die Pizza darf nicht zu lange in der Pfanne bleiben. Ich habe mich mega beeilt sie zu fotografieren und mir dabei natürlich noch die Pfoten verbrannt. ;-) Aber es hat sich gelohnt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir war sie auf den Fotos nicht mehr ganz so heiß und beim verspeisen dann lauwarm. Schmeckte auch seeehr lecker so :)
      Heiße Pfannen und heißes Essen sind natürlich gemein...
      Liebe Grüße, Bettina

      Löschen
  6. Beim nächsten mal muss ich doch mal die klassische Variante nur mit Tomatensauce und Käse testen. Die Pizza sieht schon toll aus. Aber eine Gusseiserne Pfanne besitze ich genauso wenig.
    Grüße
    Martha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martha, die klassische Variante kann ich auf jeden Fall empfehlen. Ich probiere sie aber auch nochmal mit einem anderen Belag :)
      Liebe Grüße, Bettina

      Löschen
  7. Deine Pizza ist ein Träumchen! Der Teig so fluffig und der Boden unten bestimmt super knusprig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Der Teig war wirklich richtig schön fluffig :)

      Löschen
  8. Der Teig Deiner Pizza sieht ganz toll aus. Meiner ist nicht ganz so fluffig geworden.

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta, ich dachte auch nicht dass er noch so fluffig wird. Im Kühlschrank ist er nämlich gar nicht so gut aufgegangen, wie erhofft :D
      Liebe Grüße, Bettina

      Löschen
  9. Sieht trotz normaler Pfanne super aus! Bitte ein Stück hierhin!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Bettina,
    deine Pfannenpizza sieht wirklich toll aus und ist dir super gelungen. So eine schöne luftige Krume. 😍
    Ich sehe du hast auch auf 300 g Mehl erhöht wie ich auch. Mit wieviel Personen habt ihr sie verdrückt? Wir schaffen diese Menge zu zweit locker, aber wenn ich bei anderen lese, dass die Pizza im Original für die ganze Familie gereicht hat oder zu zweit viel zu viel war, dann denke ich Sascha und ich sind total verfressen. Bitte sag mir, dass ihr die zu zweit locker aufgegessen habt, dann sind wir nicht so alleine damit. 😂😂😂
    Liebe Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Johanna,
      wir haben die Pizza zu zweit (bzw. 2,5. gegessen wenn man unsere kleine Tochter mitrechnet, sie hat jedoch nur 1 Stück gegessen :D
      Uns hat die Menge gereicht, da sie durch den dicken Teig schon gut sättigt. Es hätten aber ruhig noch 1-2 Stücke mehr sein können.
      Ich frage mich auch, wie bei anderen eine ganze Familie davon satt werden kann. Ihr seid also nicht alleine ;)

      Liebe Grüße, Bettina

      Löschen
    2. Puh da bin ich jetzt aber froh! Wir sind also doch nicht verfressen! Danke für die Rettung. 😄
      Liebe Grüße
      Johanna

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und antworte gerne :)

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.