{Rezept} Couscous Lachs Pfanne mit Zucchini und Cocktailtomaten | Alles aus einer Pfanne

3. Oktober 2020

Ich finde ja Rezepte besonders toll, wenn sie unkompliziert zubereitet werden und nicht viel Utensilien dazu benötigen. Dazu gehören One Pot oder One Pan Gerichte, was soviel heißt wie alles in einem Topf oder einer Pfanne zubereitet. Und genau so ein One Pan Gericht ist diese leckere Couscous Lachs Pfanne mit Zucchini und Cocktailtomaten.

Der Couscous wird zusammen mit dem Lachs und allen weiteren Zutaten in eine Pfanne mit etwa 23 cm Durchmesser geschichtet und mit einer Zitronensahne übergossen. Anschließend wird alles zugedeckt und gekocht, bis der Couscous gar ist. Als alles unkompliziert, schnell gemacht und spart Kochgeschirr 😉

Rezept für Couscous Lachs Pfanne mit Zucchini und Cocktailtomaten

Zutaten für 2 Personen:

Die Zucchini waschen, längs halbieren und in Scheiben schneiden.

Die Cocktailtomaten waschen und mit einem Messer oder einer Gabel anstechen.

Lachs waschen, trocken tupfen und in etwa 3×3 cm große Würfel schneiden.

Die Zitrone heiß abwaschen, trockentupfen. Die Hälfte der Schale abreiben und zur Sahne geben. Zitrone auspressen und 1 EL vom Zitronensaft zur Sahne geben. Die Zitronensahne mit Salz, Pfeffer und Brühpulver würzen, beiseite stellen.

Öl in einer Pfanne mit 23 cm Durchmesser erhitzen und Zucchini darin anbraten. Couscous hinzugeben, Tomaten und Lachswürfel hineinschichten und alles mit der Zitronensahne übergießen. Deckel auflegen, kurz aufkochen lassen. Zugedeckt bei kleiner Hitze für 10 – 15 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen bis der Couscous gar ist. 

2 Antworten zu “{Rezept} Couscous Lachs Pfanne mit Zucchini und Cocktailtomaten | Alles aus einer Pfanne”

  1. Katja aka Kaffeebohne sagt:

    Hallo, das ist ein tolles Homeoffice-Gericht. Das kommt auf die Nachkochliste.
    Liebe Grüße
    Katja

    • Bettina von homemade and baked sagt:

      Liebe Katja,
      ohja das ist es. Einfach und schnell zubereitet 🙂 Lass mir gerne ein Feedback da, wenn du es nachgemacht hast.
      Liebe Grüße, Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert