Home Vegetarisch & Vegan Bärlauchknödel mit Zitronenbutter und Parmesan

Bärlauchknödel mit Zitronenbutter und Parmesan

by Bettina von homemade-baked

Bärlauchknödel sind eine leckere und einfache Möglichkeit, den würzigen Geschmack des Bärlauchs in ein herzhaftes Gericht zu integrieren. Diese leckeren Knödel sind einfach zuzubereiten und bieten eine köstliche Beilage oder können wie hier mit Zitronenbutter und frisch geriebenem Parmesan als Hauptgericht serviert werden.

Bärlauch wird auch als wilder Knoblauch, Rinsenknoblauch, Bärenlauch, Knoblauchspinat, Ramsen, Waldherre, Waldknoblauch, Rinsenknoblauch, Hundsknoblauch oder Hexenzwiebel bezeichnet. Es ist ein vielseitig verwendbares Kraut mit würzigem Aroma, das an Knoblauch erinnert. Die Blätter der Bärlauchpflanzen werden oft in der Frühlingsküche verwendet, es sind aber alle Teile der Pflanze essbar.

Bärlauchknödel können wie in diesem Rezept beschrieben direkt als Hauptgericht genossen werden. Die Zitronenbutter bringt einen angenehm frischen Geschmack mit und der frisch geriebene Parmesan rundet diesen perfekt ab. Die Bärlauchknödel können aber auch wie Semmelknödel zu vielen Hauptgerichten serviert werden. Sie passen hervorragend als Beilage zu vielen herzhaften Gerichten wie Gulasch, Braten oder Eintöpfen. Eine weitere Möglichkeit ist, sie als Vorspeise oder Teil eines Buffets zu servieren.

Welche Zutaten brauche ich für Bärlauchknödel?

  • Knödelbrot: dieses bildet die Grundlage der Knödel. Statt dessen können auch trockene Brötchen vom Vortag genommen und klein geschnitten werden
  • Milch und Eier: Zum Binden der Knödelmasse
  • Bärlauch: der Hauptdarsteller in diesem Rezept
  • eine Zwiebel: sie trägt zum Geschmack bei
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss: Zum Würzen der Knödelmasse
  • Für die Zitronenbutter wird nur Butter, Zitronensaft und -schale und etwas Salz und Pfeffer benötigt.

Wie werden Bärlauchknödel zubereitet?

Der Bärlauch wird gewaschen, trocken geschüttelt, kleingeschnitten und beiseite gestellt. Die Zwiebel in kleine Würfel geschnitten und in etwas Butter in einer Pfanne glasig gedünstet.

Für den Knödelteig kommt das Knödelbrot in eine große Schüssel, wird mit warmer Milch übergossen und kurz stehen gelassen. Dann kommen Eier und Gewürze hinzu und alles wird gut vermengt. Zum Schluss kommt noch der Bärlauch dazu und wird unter den Knödelteig gemischt.

Nach kurzer Ruhezeit werden die Knödel gerollt und in kochendem Salzwasser für etwa 20 Minuten gegart.

Für die Zitronenbutter wird die Butter in einer Pfanne geschmolzen, mit Zitronensaft und -schale verrührt und mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt.

Serviert werden die Bärlauchknödel anschließend mit der Zitronenbutter und frisch geriebenem Parmesan.

Lust auf mehr Bärlauchrezepte?

Hier im Blog haben sich schon einige Rezepte mit Bärlauch angesammelt. Wärmstens empfehlen kann ich dir auf jeden Fall folgende Leckereien mit dem aromatischen Kraut:

Bärlauchknödel mit Zitronenbutter und Parmesan

Bärlauchknödel sind eine leckere und einfache Möglichkeit, den würzigen Geschmack des Bärlauchs in ein herzhaftes Gericht zu integrieren. Diese leckeren Knödel sind einfach zuzubereiten und bieten eine köstliche Beilage oder können wie hier mit Zitronenbutter und frisch geriebenem Parmesan als Hauptgericht serviert werden.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Koch- und Ruhezeit 50 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 25 Minuten
Gericht Beilage, Hauptgericht, Vegetarisch & Vegan
Küche Deutschland
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Für die Bärlauchknödel

  • ca. 70 g frischer Bärlauch
  • 400-450 g Knödelbrot (oder klein geschnittene trockene Brötchen vom Vortag)
  • 250 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 4 Eier
  • jeweils eine gute Prise Salz, Pfeffer und Muskatnuss
  • ggf. etwas Semmelbrösel, falls der Knödelteig zu feucht ist

Für die Zitronenbutter

  • 1/2 Bio Zitrone (Schale und Saft davon)
  • 100 g Butter
  • etwas Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

Für die Bärlauchknödel

  • Den Bärlauch waschen, etwas trocken schleudern und klein schneiden. Je feiner der Bärlauch geschnitten wird, desto besser verbindet er sich mit dem Knödelteig und desto grüner werden die Knödel. Beiseite stellen.
  • Das Knödelbrot in eine große Schüssel geben. Die Milch erwärmen, darüber gießen und ein paar Minuten ziehen lassen.
  • Währenddessen die Zwiebel schälen und fein würfeln. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin bei mittlerer Temperatur glasig dünsten.
  • Gedünstete Zwiebeln und Eier zur Knödelmasse geben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und gut vermengen.
  • Zum Schluss den fein geschnittenen Bärlauch unterrühren. Ist die Masse zu feucht, können noch ein paar Semmelbrösel untergemischt werden. Ist sie zu trocken, hilft ein Schluck Milch.
  • Knödel formen und für 15-20 Minuten ruhen lassen.
  • Währenddessen Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Knödel hineingeben und für ca. 20 Minuten darin köcheln. Die Knödel sind fertig, wenn sie auf der Oberfläche schwimmen.

Für die Zitronenbutter

  • Die Schale der Zitrone fein abreiben und den Saft auspressen.
  • Butter in einen Topf oder in eine Pfanne geben, Zitronenschale und -saft hinzufügen und erhitzen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren

  • Knödel auf Teller geben, mit Zitronenbutter beträufeln und mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.
Keyword Bärlauch, frühlingsküche, knödel
Gefällt dir das Rezept? Dann hinterlasse mir doch gleich eine Sterne-Bewertung.Markiere mich gerne auf Instagram: @homemadeandbaked

Das könnte dir auch gefallen

Leave a Comment

Bewerte das Rezept




* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung

2 comments

Johanna von Dinkelliebe 19. April 2023 - 22:56

5 Sterne
Liebe Bettina,
deine Bärlauchknödel mit Zitronenbutter und Parmesan klingen ja sowas von köstlich und sehen auch so aus! Also mich kriegst du damit, lecker! Ich glaub die sollte ich bei Gelegenheit mal ausprobieren mhhhh. 🙂
Liebe Grüße
Johanna

Reply
Bettina von homemade-baked 23. April 2023 - 19:52

Liebe Johanna, das freut mich, dass dir die Knödel so gut gefallen. Hier wird es sie diese Saison auf jeden Fall auch nochmal geben 🙂
Liebe Grüße, Bettina

Reply