Home Desserts & Süßspeisen Bayerische Zwetschgenbavesen wie von Oma: Brötchen-Resteverwertung

Bayerische Zwetschgenbavesen wie von Oma: Brötchen-Resteverwertung

by Bettina von homemade-baked
bayerische zwetschgenbavesen, die perfekte brötchenverwertung

Bayerische Zwetschgenbavesen sind nicht nur ein traditionelles Gebäck, sondern auch eine richtig leckere Resteverwertung von altbackenem Baguette, Weißbrot, oder Brötchen. Ich kenne sie schon aus meiner Kindheit, meine Oma hat die Bavesen oft gemacht, wenn noch ein paar schon etwas zäh oder hart gewordene Semmeln, oder etwas Baguette übrig war.

bayerische zwetschgenbavesen, die perfekte brötchenverwertung

Wie werden Zwetschgenbavesen zubereitet?

Die Zwetschgenbavesen kommen einem French Toast ziemlich nahe, da sie auch durch eine Eier-Milch-Masse gezogen und anschließend ausgebacken werden. Die Bavesen sind aber gefüllt, in diesem Fall mit Zwetschgenmus. Alternativ kannst du aber auch eine Marmelade deiner Wahl, Nougat oder einen Schokoaufstrich nehmen. Nimm einfach, was gerade da ist und weg muss.

Nach dem Ausbacken in Fett werden die Zwetschgenbavesen wie von Oma noch in Zimt-Zucker gewälzt, was auf keinen Fall fehlen darf.

Ich gebe zu, dieses Gebäck ist nicht gerade kalorienarm und figurfreundlich, aber wer kann da schon widerstehen? Noch warme, ausgebackene, gefüllte Baguettescheiben mit Zimtzucker… Also ich nicht. Die Zwetschgenbavesen schmecken warm und kalt, wobei sie warm am allerbesten sind. Außen knusprig zuckrig und innen schön weich und soft.

Zwetschgenbavesen sind mehr als nur ein einfaches Gebäck – sie sind ein kulinarisches Erlebnis. Ob als süßes Mittagessen, zum Kaffee am Nachmittag, als süßes Dessert für Gäste oder einfach als Snack am Abend auf der Couch, die Zwetschgenbavesen machen jede Gelegenheit zu einem genussvollen Moment.

Diese Köstlichkeit kannte ich bisher nur von daheim. Als ich aber Ende letzten Jahres in München war, gab es dort in der Fußgängerzone einen ganzen Stand mit den unterschiedlichsten Bavesen-Kreationen. Es hab süße und herzhafte, klassiche und neu interpretierte. Mit Nougatcreme und mit Käse.

Falls du also gerade kein Zwetschgenmus da hast, oder es gar nicht magst werde kreativ. Hier sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Einfach die Baguettescheiben füllen, durch die Eier-Milch-Masse ziehen und ausbacken. Eine herzhafte Variante würde ich aber nicht in Zimt-Zucker wälzen 😉

Auch eine richtig köstliche Vewertung von altbackenem Weißbrot, Brötchen oder Baguette ist ein Scheiterhaufen bzw. Ofenschlupfer. Schau mal hier: Scheiterhaufen mit Äpfel

Klassiker der Kindheit – Zwetschgenbavesen wie von Oma

Da diese bayerischen Zwetschgenbavesen wie von Oma eindeutig zu meinen „Klassikern der Kindheit“ gehören, mache ich damit wieder bei „Leckeres für jeden Tag“ mit. Ein richtig tolles Februar-Thema, zu dem es neben meinen Bovesen auch von einigen anderen Food-Bloggern Rezepte für regionale Spezialitäten gibt. Klick dich gerne mal durch:

SalzigSüssLecker mit Rezept für Milchreis mit Zimtzucker
Carina von Coffee2Stay mit Eierkuchen wie bei Mama
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Dinkel-Grießbrei - Rezept zum Selbermachen
Sonja von fluffig & hart mit Bibimbap
Gabi von Langsamkochtbesser mit Buchweizen-Pfannkuchen aus Westfalen
Simone von zimtkringel mit Ursis Kabis und Ghackets
Britta von Brittas Kochbuch mit Spaghettieis
Sylvia von Brotwein mit Fränkischer Sauerbraten Rezept
Caroline von Linal’s Backhimmel mit Zebrakuchen
Regina von Blog Bistroglobal mit Waffeln
Martina von ninamanie mit Haschee mit Kartoffelbrei
Bianca von ELBCUISINE mit Ofenpfannkuchen
Britta von Backmaedchen 1967 mit Dresdner Eierschecke
Cornelia von SilverTravellers mit Nudeln mit Tomatensauce und Würstchen
Silke von Blackforestkitchen mit Klunkersuppe wie bei Oma
Tina von Küchenmomente mit Omas Apfelkuchen mit Mandelhaube
bayerische zwetschgenbavesen, die perfekte brötchenverwertung

Bayerische Zwetschgenbavesen wie von Oma: Brötchen-Resteverwertung

Bayerische Zwetschgenbavesen, das ist nicht nur ein traditionelles Gebäck, sondern auch eine richtig leckere Resteverwertung von altbackenem Baguette, Weißbrot, oder Brötchen. Ich kenne sie schon aus meiner Kindheit, meine Oma hat die Bavesen oft gemacht, wenn noch ein paar schon hart gewordene Semmeln, oder Baguette übrig war.
5 von 12 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht Dessert, fingerfood, Mehlspeise
Küche Bayern
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 4 Brötchen vom Vortag alternativ: Weißbrot/Baguette
  • 100-150 g Zwetschgenmus
  • 200 ml Milch
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Mehl
  • 500 ml Öl zum Ausbacken Alternativ: Butterschmalz

Zum wälzen

  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Zimt

Anleitungen
 

  • Die Brötchen (oder Weißbrot/Baguettes) in 1 – 1,5 cm dicke Scheiben schneiden.
    4 Brötchen vom Vortag
  • Auf die Hälfte der scheiben das Zwetschgenmus verteilen und jeweils mit einer zweiten Brötchenscheibe zuklappen.
    100-150 g Zwetschgenmus
  • Milch, Eier, Salz und Mehl in eine Schüssel geben und gut miteinander verquirlen.
    200 ml Milch, 3 Eier, 1 Prise Salz, 2 EL Mehl
  • Die Brötchen von beiden Seiten in der Masse wenden und ein paar Minuten darin lassen. So können sich die Brötchen etwas vollsaugen und werden innen noch zarter.
  • Das Öl in einer hohen Pfanne, oder einem breiten Topf erhitzen.
    Ob es heiß genug ist, kannst du mit einem Holzkochlöffelstiel prüfen. Diesen in das heiße Fett tauchen, wenn Bläschen entstehen, ist es bereit.
    500 ml Öl zum Ausbacken
  • Zucker und Zimt in ein tiefes Teller geben und miteinander vermischen.
    3 EL Zucker, 1 TL Zimt
  • Die Brötchen im heißen Fett goldbraun ausbacken und anschließend kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Die noch heißen Bovesen in der Zimt-Zucker-Mischung wälzen.
Keyword brötchen, Brötchen verwerten, frittiert, grundrezept, klassiker, Resteverwertung, weißbrot, zimt, zuckerglasur, zwetschgen
Gefällt dir das Rezept? Dann hinterlasse mir doch gleich eine Sterne-Bewertung.Markiere mich gerne auf Instagram: @homemadeandbaked
bayerische zwetschgenbavesen, die perfekte brötchenverwertung

Das könnte dir auch gefallen

Leave a Comment

Bewerte das Rezept




* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung

41 comments

Brotwein 8. Februar 2024 - 17:09

Noch nie probiert, aber total angefixt. Zwetschgenmus habe ich auch noch im Vorrat. Deine Bavesen sehen jedenfalls toll aus und lesen sich himmlisch.
Viele Grüße Sylvia

Reply
Bettina von homemade-baked 9. Februar 2024 - 10:38

Oh, das freut mich wenn du sie ausprobierst liebe Sylvia 🙂 Danke!
Liebe Grüße, Bettina

Reply
Simone von zimtkringel 8. Februar 2024 - 08:02

5 Sterne
Die sehen zum Anbeißen aus! Ich glaube, ich würde die Variante mit Zwetschgenmus auch am liebsten essen und dann vielleicht die anderen Variationen durchprobieren. Ich mein, wenn ich schon mal dabei wäre und eh zuckrige Finger hätte…
Liebe Grüße
Simone

Reply
Bettina von homemade-baked 9. Februar 2024 - 10:37

Danke liebe Simone! Oh ja, es würde sich bestimmt lohnen, mehrere Varianten auszuprobieren 🙂 Je nachdem, was auch noch weg muss 😀
Liebe Grüße, Bettina

Reply
Zoe von fluffig&hart 6. Februar 2024 - 15:36

Also wenn das Resteverwertung ist, dann ein Lob auf die Resteküche. Da hätte ich gerne probiert, vor allem mit dieser leckeren Füllung.

Reply
Bettina von homemade-baked 7. Februar 2024 - 08:10

Das freut mich liebe Zoe, dass es dir gefällt. Ja, Resteverwertung kann auch süß und super lecker sein 🙂
Liebe Grüße, Bettina

Reply
Spaghettieis | Brittas Kochbuch 6. Februar 2024 - 08:30

[…] Bettina von homemade & baked mit Bayerische Zwetschgenbavesen […]

Reply
Britta 6. Februar 2024 - 08:28

Boah, sehen die Bavesen lecker aus. Ich habe noch nicht gefrühstückt und könnte mir so ein süßes Teilchen zur Tasse Kaffee super vorstellen – obwohl ich eigentlich eine herzhafte Frühstückerin bin.

Liebe Grüße
Britta

Reply
Bettina von homemade-baked 7. Februar 2024 - 08:09

Liebe Britta, ja die Bovesen gehen (trotz der vielen Kalorien) auch zum Frühstück 😀 Da geht’s mir auch so, bin auch eher die herzhafte Frühstückerin…
Liebe Grüße
Bettina

Reply
Silke von Blackforestkitchen 5. Februar 2024 - 16:35

Liebe Bettina, auf deine Bavesen war ich sehr gespannt. Bei uns gibt es die so ähnlich als „Arme Ritter“ oder „Ofenschlupfer“ allerdings nicht gefüllt. Deine Variante werde ich beim nächsten alten Baguette mal ausprobieren, die sieht richtig lecker aus. Liebe Grüße Silke

Reply
Bettina von homemade-baked 5. Februar 2024 - 16:42

Liebe Silke, das freut mich 🙂
Ja genau, Bovesen sind eigentlich wie Arme Ritter, nur gefüllt. Ofenschlupfer kenne ich auch, allerdings in einer Auflaufform. Dafür gibt’s übrigens auch schon ein Rezept mit Äpfeln hier auf dem Blog 😉
Liebe Grüße, Bettina

Reply
Kathrina 5. Februar 2024 - 09:15

5 Sterne
Davon habe ich noch nie gehört – gibt es in Franken vielleicht nicht oder unter anderem Namen… Auf jeden Fall klingt das Gericht super lecker und Ideen zur Resteverwertung finde ich immer super.

Reply
Bettina von homemade-baked 5. Februar 2024 - 16:04

Ja, das kann gut sein. Bovesen sind doch recht regional und unbekannt. Auch eher ein „Armes Leute Essen“ von früher. Aber es freut mich, dass ich dir was neues zeigen konnte 🙂
Liebe Grüße, Bettina

Reply
Conny 4. Februar 2024 - 22:36

5 Sterne
Huhu Betti,
Zwetschgenbovesen – noch nie gehört. Obwohl ich mal zwei Jahre lang in Bayern gewohnt hab. Dein Rezept klingt aber äußerst lecker und sieht noch leckerer aus! Ich muss mich mal wieder anmelden für ein Blogevent, gibt es Volkers kulinarische Weltreise noch? Bis bald und liebe Grüße
Conny

Reply
Bettina von homemade-baked 5. Februar 2024 - 16:04

Liebe Conny,
das freut mich, dass du wieder was neues kennen gelernt hast 🙂 Ja, Bovesen sind sehr regional und auch eher ein „Arme Leute Essen“ von früher. Das würde mich freuen, wenn du auch wieder bei einem Blogevent mitmachst. Volkers kulinarische Weltreise gibt’s noch, aber da hab ich noch nie mitgemacht 🙂
Liebe Grüße, Bettina

Reply
Caroline | Linal's Backhimmel 4. Februar 2024 - 20:52

5 Sterne
Oh, das sieht so lecker aus!
Bavesen kenne ich tatsächlich noch gar nicht, aber ich glaube, dass ich das bald mal ändern muss 😉
Liebe Grüße
Caroline

Reply
Bettina von homemade-baked 5. Februar 2024 - 16:02

Liebe Caroline,
es würde mich sogar sehr freuen, wenn du sie mal ausprobierst 🙂
Liebe Grüße, Bettina

Reply
Martina 4. Februar 2024 - 15:15

5 Sterne
Liebe Bettina,
wann darf ich bei dir sein? Da würde ich ja zu gerne zugreifen!
Hab ich übrigens bislang noch nie gehört, wie schön, dass wir heute so viel dazulernen! 🙂
Liebste Grüße von Martina

Reply
Bettina von homemade-baked 5. Februar 2024 - 16:02

Liebe Martina, du wärst jederzeit bei mir willkommen 🙂
Freut mich, dass ich dir was neues zeigen konnte.
Liebe Grüße, Bettina

Reply
Bianca von ELBCUISINE 4. Februar 2024 - 15:09

5 Sterne
Liebe Bettina, eine coole Idee, köstlich! Liebe Grüße, Bianca

Reply
Bettina von homemade-baked 5. Februar 2024 - 16:01

Vielen Dank liebe Bianca, das freut mich 🙂
Liebe Grüße, Bettina

Reply
Tina von Küchenmomente 4. Februar 2024 - 14:32

5 Sterne
Da merkt man wieder, dass ich weit weg von Bayern wohne… Diese Zwetschgenbavesen sehe ich zum ersten Mal – und bin sofort begeistert! Die sehen einfach nur oberlecker aus….
Liebe Grüße
Tina

Reply
Bettina von homemade-baked 5. Februar 2024 - 16:00

Das freut mich liebe Tina, dass ich dir eine unserer bayerischen „Spezialitäten“ näher bringen konnte 🙂 Oberlecker sind sie und auch sehr kalorienreich…. hihi
Liebe Grüße, Bettina

Reply
Britta von Backmaedchen 1967 4. Februar 2024 - 14:22

5 Sterne
Oh was für ein tolle Rezept liebe Bettina, dass muss ich mir unbedingt merken und mal ausprobieren. Ich würde jetzt zu gerne mir eins davon schnappen, die sehen wirklich super lecker aus.
Liebe Grüße
Britta

Reply
Bettina von homemade-baked 5. Februar 2024 - 15:59

Danke liebe Britta! Es würde mich sehr freuen, wenn du die Bovesen mal ausprobierst 🙂
Liebe Grüße, Bettina

Reply
Michael 4. Februar 2024 - 12:51

5 Sterne
Wie lecker, wenn das Resteküche ist, dann ist das aber vom allerleckersten.
Liebe Grüße
Michael

Reply
Bettina von homemade-baked 5. Februar 2024 - 15:58

Danke lieber Michael. Ja, das ist wirklich eine sehr leckere Resteküche 🙂
Liebe Grüße, Bettina

Reply
Klassiker der Kindheit: Buchweizen-Pfannkuchen aus Westfalen 4. Februar 2024 - 12:27

[…] Sylvia von Brotwein mit Fränkischer Sauerbraten Rezept Bettina von homemade & baked mit Bayerische Zwetschgenbavesen Caroline von Linal’s Backhimmel mit Zebrakuchen Regina von Blog Bistroglobal mit Waffeln Martina […]

Reply
Gabi 4. Februar 2024 - 12:24

Die sehen grandios aus – ich mag solche „Resteküche“ aka als Mehlspeise / Kuchenersatz total gerne, vor allem warm!

Reply
Bettina von homemade-baked 5. Februar 2024 - 15:57

Danke liebe Gabi! Oh ja, da geht’s mir auch so. Resteküche in richtig lecker und noch dazu warm und süß… leckeeeeer 🙂

Reply
Cornelia 4. Februar 2024 - 12:07

5 Sterne
Eine wirklich gute Resteverwertung – und Pflaumenmus habe ich eigentlich immer im Haus. Kannte ich bisher noch nicht, eine gute Inspiration!

Reply
Bettina von homemade-baked 5. Februar 2024 - 15:56

Das freut mich, dass ich dich inspirieren kann. Vielleicht probierst du es ja mal aus 🙂

Reply
Regina 4. Februar 2024 - 09:33

Das ist mein Ding, auch als Kind!

Reply
Bettina von homemade-baked 4. Februar 2024 - 10:22

Das freut mich! 🙂

Reply
Waffeln - Leckeres für jeden Tag - aus den Kindertagen - Bistro Global 4. Februar 2024 - 09:21

[…] Bettina von homemade & baked mit Bayerische Zwetschgenbavesen […]

Reply
Klunkersuppe wie bei Oma | Blackforestkitchenblog 4. Februar 2024 - 09:14

[…] Sylvia von Brotwein mit Fränkischer Sauerbraten Rezept Bettina von homemade & baked mit Bayerische Zwetschgenbavesen Caroline von Linal’s Backhimmel mit Zebrakuchen Regina von Blog Bistroglobal mit Waffeln Martina […]

Reply
Dresdner Eierschecke - Backmaedchen 1967 4. Februar 2024 - 09:02

[…] Sylvia von Brotwein mit Fränkischer Sauerbraten Rezept Bettina von homemade & baked mit Bayerische Zwetschgenbavesen Caroline von Linal’s Backhimmel mit Zebrakuchen Regina von Blog Bistroglobal mit Waffeln Martina […]

Reply
Klunkersuppe wie von Oma | Blackforestkitchenblog 4. Februar 2024 - 09:01

[…] Sylvia von Brotwein mit Fränkischer Sauerbraten Rezept Bettina von homemade & baked mit Bayerische Zwetschgenbavesen Caroline von Linal’s Backhimmel mit Zebrakuchen Regina von Blog Bistroglobal mit Waffeln Martina […]

Reply
Omas Apfelkuchen mit Mandelhaube - Küchenmomente 4. Februar 2024 - 09:01

[…] Sylvia von Brotwein mit Fränkischer Sauerbraten Rezept Bettina von homemade & baked mit Bayerische Zwetschgenbavesen Caroline von Linal’s Backhimmel mit Zebrakuchen Regina von Blog Bistroglobal mit Waffeln Martina […]

Reply
Fränkischer Sauerbraten Rezept - Brotwein 4. Februar 2024 - 09:00

[…] Eierschecke Britta von Brittas Kochbuch mit Spaghettieis Bettina von homemade & baked mit Bayerische Zwetschgenbavesen SalzigSüssLecker mit Rezept für Milchreis mit Zimtzucker Carina von Coffee2Stay mit Eierkuchen […]

Reply
Haschee mit Kartoffelbrei - Ninamanie 4. Februar 2024 - 09:00

[…] Bettina von homemade & baked mit Bayerische Zwetschgenbavesen […]

Reply