Home Brot & Brötchen Das einfachste No Knead Anfängerbrot aller Zeiten

Das einfachste No Knead Anfängerbrot aller Zeiten

by Bettina von homemade-baked

Hier kommt das einfachste No Knead Anfängerbrot aller Zeiten. Du brauchst dafür keinen Sauerteig, keine Knetmaschine, kein Gärkörbchen und auch keine speziellen Formtechniken. Die Zutaten für dieses Brot werden einfach mit einem Kochlöffel zu einem weichen Teig zusammengerührt, der anschließend ein paar Mal gedehnt und gefaltet wird und dann über Nacht bei Zimmertemperatur gären darf.

Das hier ist mein erster Blogpost seit dem Blogumzug von blogspot zu WordPress. Ich freue mich, dass ich die Rezepte nun viel schöner in die Beiträge einbinden kann und auch in der Gestaltung mehrere Möglichkeiten habe. Verzeih mir bitte, wenn der ein oder andere Post noch teilweise verschoben ist oder etwas wirr aussieht. Ich werde nach und nach alle Posts hier nochmal Formatieren (das Grobe habe ich schon erledigt) und die Rezepte einpflegen. Wenn dir was auffällt, oder etwas nicht funktioniert, gib mir unbedingt Bescheid.

Aber nun zurück zum wichtigen Teil: Das einfachste No Knead Anfängerbrot aller Zeiten.

Das Originalrezept stammt von Marcel Paa von „einfach backen“ und wurde von Zorra von kochtopf.me für das erste Synchronbacken in 2023 ausgewählt. Ich war erstmal etwas skeptisch, ob das Brot wirklich so ganz ohne kneten, formen und Gärkörbchen auskommt und hab deshalb erstmal die halbe Menge gemacht. Meine Bedenken waren völlig unbegründet und es hat sogar richtig gut funktioniert. Ich habe das Originalrezept etwas abgeändert und kernige Haferflocken sowie etwas mehr Wasser hinzugefügt. Durch die Haferflocken und Leinsamen bekommt das Brot einen schönen Biss.

Ich habe alle Beiträge der anderen Teilnehmer vom Synchronbacken unten im Beitrag verlinkt. Da sind wieder richtig tolle Anfängerbrote in den unterschiedlichsten Varianten dabei.

Für das No Knead Anfängerbrot brauchst du nur Weizenmehl Typ 550 und Weizenvollkornmehl, kernige Haferflocken, Leinsamen, Wasser, etwas Olivenöl, Salz und 0,5 g Frischhefe. Dank der langen Gare über Nacht bei Zimmertemperatur kommt dieses Brot tatsächlich mit so wenig Hefe aus. Und das spiegelt sich auch im Geschmack wieder. Der Brotteig wird ein paar mal gedehnt und gefaltet und darf anschließend über Nacht für 12 – 16 Stunden bei Zimmertemperatur gären. Am nächsten Morgen wird es nochmal gedehnt und gefaltet (oder auch gleicht geformt) und nach einer weiteren Stunde nur durch Einklappen der rechten und Linken Seite geformt. Dann nur noch warten, bis der Ofen (optional mit einem Backstein) vorgeheizt ist und anschließend wird das Brot gebacken. Wirklich einfach, oder?

Falls du keine Waage hast, die 0,5 g Hefe anzeigt, kannst du dir die Menge auch in etwa so groß wie eine Erbse vorstellen. Du brauchst für dieses No Knead Anfängerbrot also auch keine Feinwaage.

Ich verschenke immer gerne ein Brot, wenn ich irgendwo eingeladen bin. Das Brot wird dann hübsch in ein Geschirrtuch verpackt und es kommt noch eine Kleinigkeit dazu, wie selbstgemachtes Gewürzsalz, ein Aufstrich, oder eine Marmelade. Dieses No Knead Anfängerbrot eignet sich auch gut zum Verschenken, da sich die Zeit am Backtag auf nur eine Stunde Garzeit, die Zeit zum Ofen vorheizen und die Backzeit beschränkt. Das nächste Mal werde ich gleich die doppelte Menge machen und kann so gleich zwei Brote gleichzeitig backen.

Falls du noch Rezepte für solche kleinen Zugaben zum Verschenken brauchst, schau doch mal in meiner Kategorie „Geschenke aus der Küche„, da findest du einige Ideen.

Wenn du jetzt noch mehr einfache Anfängerbrote sehen willst, schau doch auch bei den anderen Teilnehmern der ersten Runde Synchronbacken vorbei:

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Bettina von homemade & baked
Tamara von Cakes, Cookies and more
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Britta von Backmaedchen 1967
Birgit M. von Backen mit Leidenschaft
Désirée von Momentgenuss
Ilka von Was machst du eigentlich so?!
Silvia von Kulturgut
Wilma von Pane-Bistecca
Laura von Aus Lauras Küche
Simone von zimtkringel
Ingrid von auchwas
Volker von Volkermampft
Nadja von Little Kitchen and more

Das einfachste No Knead Anfängerbrot aller Zeiten

Bettina von homemade-baked
Dieses Brotrezept kommt ohne Knetmaschine, Gärkörbchen und Sauerteig aus. Du brauchst dafür auch keine speziellen Formtechniken, nur etwas Zeit.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 17 Stunden
Gare 16 Stunden
Gesamtzeit 10 Minuten
Gericht Brot & Brötchen, Frühstück
Portionen 1 Brot

Kochutensilien

  • 1 Kochlöffel

Zutaten
  

  • 350 g Wasser Zimmerwarm
  • 20 g Olivenöl
  • 0,5 g frische Hefe (etwa Erbsengroß)
  • 300 g Weizenmehl Typ 550
  • 150 g Weizenvollkornmehl
  • 100 g kernige Haferflocken
  • 50 g Leinsamen
  • 10 g Salz

Anleitungen
 

  • Am Abend vor dem Backtag: Wasser, Olivenöl und Hefe in eine Schüssel geben und verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.
  • Restliche Zutaten hinzufügen und alles mit einem Kochlöffel zu einen zähen Teig kneten.
  • Teig in eine leicht geölte Teigwanne oder eckige Schüssel umfüllen und abgedeckt für 12-16 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  • In den ersten 2-3 Stunden 3-4x dehnen und falten.
  • Am nächsten Morgen den Teig noch einmal dehnen und falten und für eine weitere Stunde abgedeckt gehen lassen.
  • Nach der Gare den Teig auf ein leicht bemehltes Backpapier kippen. Von den langen Seiten her jeweils einmal von rechts und von links einklappen und den Teigling umdrehen, so dass der Schluss unten ist. Mit etwas Mehl bestäuben und nochmal für 30 Minuten ruhen lassen, bis der Ofen vorgeheizt ist.
  • Backofen auf 250°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Idealerweise mit einem Backstein, alternativ mit einem umgedrehten Backblech.
  • Den Teigling mit einem scharfen Messer 3x einschneiden und anschließend mit dem Backpapier auf den Backstein (oder das heiße Backblech) ziehen und bedampfen (Etwas Wasser in den Ofen sprühen). Ofentüre sofort schließen und die Temperatur auf 210°C reduzieren.
  • Nach etwa 20 Minuten die Ofentüre kurz öffnen, damit der Dampf entweichen kann und das Brot für weitere 20-25 Minuten fertig backen.
Gefällt dir das Rezept? Dann hinterlasse mir doch gleich eine Sterne-Bewertung.Markiere mich gerne auf Instagram: @homemadeandbaked

Das könnte dir auch gefallen

Leave a Comment

Bewerte das Rezept




* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung

26 comments

Manuela 22. Januar 2023 - 13:09

Kernige Haferflocken! Die dürfen bei mir demnächst auch mal ran =)
Glückwunsch zum Umzug. Scheint ja wirklich gut gelaufen zu sein. Mich hat das vor ein paar Jahren mal meinen letzten Nerv gekostet 😀

Reply
Bettina von homemade-baked 23. Januar 2023 - 11:21

Damit bekommt das Brot einen schönen Biss 🙂
Danke dir. Ich hatte einen riesen Respekt davor, aber es ist erstaunlich gut gelaufen.
Liebe Grüße, Bettina

Reply
Silvia 21. Januar 2023 - 19:15

5 Sterne
Da kann ich mich nur noch anschließen: Optisch fantastisch 🙂 .

Reply
Anfängerbrot – einfach, kernig, knatschig, köstlich - Aus Lauras Küche 19. Januar 2023 - 22:47

[…] von 1x umrühren bitte aka kochtopf Bettina von homemade & baked Tamara von Cakes, Cookies and more Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum Britta von […]

Reply
Laura 19. Januar 2023 - 18:31

Hallo Bettina,
Dein Brot ist ja wirklich perfekt geworden – und so schöne Bilder!
Außerdem: Tolle neue Seite, gefällt mir sehr gut!
Liebe Grüße,
Laura

Reply
Bettina von homemade-baked 19. Januar 2023 - 18:50

Liebe Laura,
vielen Dank für dein Feedback, das freut mich sehr 🙂
Liebe Grüße, Bettina

Reply
Désirée 18. Januar 2023 - 21:53

5 Sterne
Dein Brot sieht so lecker aus!
Liebe Grüße,
Désirée

Reply
Bettina von homemade-baked 18. Januar 2023 - 22:14

Danke dir 🙂

Reply
Anfängerbrot - Genusswerke 18. Januar 2023 - 19:26

[…] Bettina von homemade & baked […]

Reply
Britta von Backmaedchen 1967 18. Januar 2023 - 13:39

Liebe Bettina,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Umzug auf WordPress, deine Seite ist wirklich sehr schön geworden. Dein Anfängerbrot sieht perfekt aus und dazu noch so toll fotografiert.

Liebe Grüße
Britta

Reply
Bettina von homemade-baked 18. Januar 2023 - 19:49

Danke liebe Britta, das freut mich sehr, wenns dir gefällt 🙂 Der Blog und das Brot.
Liebe Grüße, Bettina

Reply
Ein Brot namens Marcel – Synchronbacken im Januar | Was machst du eigentlich so?! 18. Januar 2023 - 13:03

[…] Bettina von homemade & baked […]

Reply
Birgit M. 18. Januar 2023 - 11:53

Dein Brot ist fantastisch geworden und dein Fotos sind super. Liebe Grüsse Birgit

Reply
Pane-Bistecca 18. Januar 2023 - 11:02

Schoen ist das Brot geworden (und die Page auch!)

LG Wilma

Reply
homemade-baked 18. Januar 2023 - 11:25

vielen Dank, liebe Wilma 🙂

Reply
Anfängerbrot-ohne kneten - Backmaedchen 1967 18. Januar 2023 - 10:46

[…] von 1x umrühren bitte aka kochtopf Bettina von homemade & baked Tamara von Cakes, Cookies and more Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum Birgit M. von Backen […]

Reply
zorra vom kochtopf 18. Januar 2023 - 10:43

Das Brot sieht aus wie gemalt und dein neues Blog-Outfit ist auch ganz chic! Bravo, hast du super gemacht.

Reply
homemade-baked 18. Januar 2023 - 11:26

Vielen Dank für dein Feedback liebe Zorra! Da hattest du wirklich ein tolles Rezept ausgesucht. Wird es jetzt öfters geben 🙂
Liebe Grüße, Bettina

Reply
Kathrina 18. Januar 2023 - 09:23

5 Sterne
Dein Brot ist auch ganz toll geworden, liebe Bettina. Dein neues Blogdesign gefällt mir übrigens auch richtig richtig gut.

Reply
homemade-baked 18. Januar 2023 - 11:27

Danke Kathrina! Und auch danke für das Feedback zu meinem neuen Blogdesign 🙂

Reply
Anfängerbrot nach Marcel Paa – leckeres NoKnead Brot mit Leinsamen 18. Januar 2023 - 09:14

[…] von 1x umrühren bitte aka kochtopf Bettina von homemade & baked Tamara von Cakes, Cookies and more Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum Britta von […]

Reply
Anfängerbrot von Marcel - synchronbacken | Pane-Bistecca 18. Januar 2023 - 09:06

[…] von 1x umrühren bitte aka kochtopf Bettina von homemade & baked Tamara von Cakes, Cookies and more Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum Britta von […]

Reply
Easy-peasy Anfängerbrot zum Synchronbacken - Kulturgut 18. Januar 2023 - 09:01

[…] Bettina von homemade & baked […]

Reply
Anfänger-Brot mit Leinsamen – Little Kitchen and More 18. Januar 2023 - 09:00

[…] von 1x umrühren bitte aka kochtopf Bettina von homemade & baked Tamara von Cakes, Cookies and more Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum Britta von […]

Reply
Anfängerbrot – Es wird auch in 2023 wieder synchrongebacken! – Vive la réduction! 18. Januar 2023 - 09:00

[…] von 1x umrühren bitte aka kochtopf * Bettina von homemade & baked * Tamara von Cakes, Cookies and more * Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum * Britta von […]

Reply