Home Desserts & Süßspeisen Einfache Rotweincreme ohne Gelatine | Dessert mit Schwips

Einfache Rotweincreme ohne Gelatine | Dessert mit Schwips

by Bettina von homemade-baked

Diese Rotweincreme ohne Gelatine ist doch das perfekte Dessert zum Valentinstag. Egal, ob du ein leckeres Dinner für deinen Partner zauberst oder ihr einen gemütlichen Abend auf der Couch verbringt, dieses Dessert mit Schwips passt zu jeder Gelegenheit.

Ich verbinde mit Rotwein und seiner wunderschönen, dunkelroten Farbe Sinnlichkeit. Und was bitte passt denn besser zu einem Valentinstagsdessert, als eines mit Rotwein? Genau, ich finde keins.

Auf der Suche nach einem Rezept für eine Rotweincreme bin ich fast immer auf Rezepte mit Gelatine gestoßen. Mehrere Versuche damit scheiterten schon und deshalb arbeite ich nur sehr ungern damit. Außerdem ist Gelatine nicht Vegetarisch und schon alleine deshalb wollte ich sie hier bei diesem Dessert nicht verwenden.

Mein erster Versuch eine Rotweincreme ohne Gelatine herzustellen scheiterte kläglich… Ich habe den Rotwein reduziert, mit Eigelb und Zucker vermischt und das Eiweiß steif geschlagen. Soweit so gut. Nun soll die Rotwein-Eigelb-Masse über einem Wasserbad aufgeschlagen werden, bis sie andickt. Bei mir ist sie nur leider nicht angedickt, sondern es entstand ein viel zu luftiger Schaum, der schnell seine Farbe verlor und nach nichts mehr schmeckte. Auch das Vermengen mit dem Eischnee machte es nicht besser.

Also habe ich ein weiteres Rezept ausprobiert, das mich voll und ganz überzeugt hat.

Welche Zutaten brauche ich für die Rotweincreme ohne Gelatine?

Alles was du für die Creme brauchst, ist:

Rotwein

Wasser

Zucker

Eigelb

Zitronenabrieb

Speisestärke

Sahne

Hier wird zuerst ein Pudding aus Rotwein und Wasser zusammen mit Zucker und Zitronenabrieb gekocht. Nach dem Abkühlen wird dieser Pudding dann mit aufgeschlagener Sahne vermischt. Die entstandene Creme wird in Gläser verteilt und anschließend zum Festwerden in den Kühlschrank gestellt.

Kurz vor dem Servieren bekommt die Rotweincreme noch ein Sahnehäubchen und wird mit Amarenakirschen, den Sirup davon und ein paar Schokostreuseln garniert.

Statt Amarenakirschen kannst du natürlich auch normale Kirschen, anderes Obst, oder einfach nur ein Schokostückchen nehmen.

Welchen Wein für Rotweincreme?

Ich habe einen Spätburgunder verwendet. Dieser wäre mir so zum Trinken schon fast zu süß, hier in diesem Dessert unterstreicht er aber noch den Geschmack. Also je nach persönlichen Vorlieben eignet sich hier so ziemlich jeder Rotwein. Ich empfehle lieblichen bis süßen, oder sogar Dessertwein. Bei letzteres aber die Zuckermenge im Rezept reduzieren.

Du suchst weitere Desserts für den Valentinstag?

Für Manche ist der Valentinstag ein Tag wie jeder andere auch. Andere feiern ihn aber und lassen ihn zu einen besonderen Tag werden. Ich gehöre eher zu den ersteren… Ja, ich freue mich über Blümchen oder andere Kleinigkeiten, aber das muss nicht am Valentinstag sein. Auch ich mache meinem Liebsten gerne mal eine Freude mit selbstgemachten Kleinigkeiten, oder koche sein Lieblingsgericht. Aber das auch eher wenn’s gerade passt.

Egal, ob nun zum Valentinstag, oder zu einem anderen Anlass, die folgenden Desserts sind schnell und einfach gemacht und schmecken dabei einfach lecker:

Rotweincreme ohne Gelatine

Ein leckeres Dessert zum Valentinstag, das ohne Gelatine auskommt.
noch keine Bewertungen
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kühlzeit 2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden 30 Minuten
Gericht Dessert, Nachspeise
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Für die Creme

  • 250 ml Rotwein lieblich oder süß
  • 200 ml Wasser
  • 80 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1/2 Zitrone (nur den Schalenabrieb)
  • 40 g Stärke
  • 150 g Sahne

Zum Servieren

  • 50-100 g Sahne
  • 4 Amarenakirschen mit Sirup
  • Schokostreusel
  • Alternativ anderes Obst/Beeren, oder ein Stück Schokolade

Anleitungen
 

Für die Creme

  • Wein, Wasser, Zucker, Eigelb, Zitronenabrieb und Stärke in einen Topf geben und verrühren.
  • Bei geringer Hitze unter Rühren sanft erhitzen, bis die Masse andickt. Es sollte nicht kochen!
  • Die Puddingartige Masse nun in eine Schüssel umfüllen und noch heiß mit Frischhaltefolie abdecken, damit keine Haut entsteht. Alternativ immer wieder umrühren, bis die Masse kalt ist.
  • 150 g Sahne aufschlagen und unter den kalten Pudding heben. In vier vorbereitete Gläser geben und für mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Zum Servieren

  • Vor dem Servieren 50-100 g Sahne aufschlagen und auf die 4 Gläser verteilen.
  • Jeweils eine Amarenakirsche auf die Sahnehaube setzen und etwas Sirup darüber gießen.
  • Mit Schokostreusel bestreuen.
  • Alternativ mit anderem Obst/Beeren oder mit einem Stück Schokolade garnieren.
Keyword Dessert, Nachspeise, ohne Gelatine, Rotwein, Rotweincreme, Valentinstag, Vegetarisch
Gefällt dir das Rezept? Dann hinterlasse mir doch gleich eine Sterne-Bewertung.Markiere mich gerne auf Instagram: @homemadeandbaked

Das könnte dir auch gefallen

Leave a Comment

Bewerte das Rezept




* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung