Donnerstag, 27. Juni 2019

{Rezept} Gebratener Zander auf Risotto

Die liebe Tina vom Blog Lecker & Co veranstaltet gerade das Blogevent Stadt, Land, Seen | Kulinarisch durchs Jura & Drei-Seen-Land. Sie sucht Rezepte mit Spezialitäten der Regionen. Da reiche ich doch gerne ein Rezept ein! Ich habe mich für den Seefisch entschieden - für den Zander. Warum? Weil ich Zander gerne mag, besonders in Kombination mit einfachem Risotto.

Man kann das Risotto auch mit Gemüse, Zitrone, etc. verfeinern, ich hatte jedoch Lust auf schlicht und einfach.





Zutaten für 2 Personen:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g Risottoreis
  • 1/8 l Weißwein
  • 400 ml heiße Gemüsebrühe
  • 25 g Butter
  • 25 g Parmesan
  • Salz, Pfeffer

  • 400 g Zander 
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 2 Thymianzweige

Die Zwiebel fein würfeln und in einem Topf mit Olivenöl glasig anschwitzen. Risottoreis untermischen.

Alles mit Weißwein ablöschen, kurz köcheln lassen und danach einen Teil Brühe zugießen, bis der Reis bedeckt ist. 

Immer wieder rühren und sobald die Brühe vom Reis aufgesaugt ist, wieder einen Teil zugießen. 

Den Reis unter häufigem Umrühren auf mittlerer Hitze etwa 20 Minuten weich garen, bis er gar ist (außen weich und innen noch leicht Biss).

Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Butter und Parmesan gut unterrühren und sofort servieren.


In der Zwischenzeit den Zander kalt abwaschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Olivenöl zusammen mit Butter und Thymian in einer Pfanne erhitzen, Zander zugeben und von beiden Seiten gut anbraten. 
Auf dem Risotto servieren.



Wer will, der kann noch bis 30.06.2019 bei Tinas Blogevent mitmachen. Oder sich danach die vielen tollen eingereichten Rezepte anschauen. Ich bin schon auf die Zusammenfassung gespannt!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.