{Rezept} Schlemmerschnitzel aus dem Raclette-Ofen | kreative Raclette Pfännchen


Werbung - für diesen Beitrag wurde mir ein Stück Raclette Suisse und ein kleiner Raclette-Ofen kostenfrei von Schweizer Käse zur Verfügung gestellt. 


Raclette gibt es bei uns meist einmal im Jahr, nämlich an Silvester. Das ist eigentlich schon seit meiner Kindheit eine Tradition und normalerweise reicht mir hier Mais und Käse. Tatsächlich ist das meine liebste Kombination, wenn auch recht einfach und langweilig. Und ich bräuchte nicht mal Salat, Fleisch oder Brot dazu.





Es wird Zeit, dass ich etwas kreativer werde, was die Raclette Pfännchen angeht. Den die liebe Zorra vom Blog kochtopf.me sucht zusammen mit Schweizer Käse kreative Raclette Pfännchen. 
Lange habe ich darüber nachgedacht und von kleinen Raclette Burgern über Raclette Pizza oder auch süße Pfännchen ist mir alles durch den Kopf geschwirrt... bis ich dann bei Schlemmerschnitzel gelandet bin. Das Prinzip ist ganz einfach. Man brät die Schnitzel zuerst oben auf der Grillplatte, gibt sie anschließend ins Pfännchen, belegt sie nach Lust und Laune. Zum Schluss kommt eine (oder auch mehr) Scheibe Raclette Suisse drauf und ab in den Raclette-Ofen. Ist der Käse geschmolzen ist das Schlemmerschnitzel fertig und kann genossen werden.




Meine liebsten Kreationen waren einmal ein Schweinelendchen mit knusprigem Bacon, Röstzwiebeln und Raclette Suisse und ein Hähnchenschnitzel mit Ananas, Mais, Schinken mit Raclette Suisse. 
Die Toppings können natürlich je nach Geschmack ausgetauscht und erweitert werden. Sehr gut vorstellen kann ich mir auch noch Krabben, Paprika, Lauch, Champignons oder Essiggurken.
Als Beilagen eignen sich Salat, Kartoffeln, Pommes, Rösti oder einfach Brot oder Baguette. 





Bevor es aber mit dem Rezept losgeht, möchte ich euch noch etwas Hintergrundwissen über Schweizer Käse vermitteln. 
Der Sortenkäse Raclette Suisse wird in Kantonen nördlich des Alpenkamms mit handwerklichem Können hergestellt und darf rund 3 Monate lang reifen. Die Rinde (meiner Meinung nach das Beste) darf mitverzehrt werden, da seine Oberfläche nicht mit Konservierungsstoffen behandelt wird.

Ohne Zusatzstoffe sind übrigens alle Sorten von Schweizer Käse. Sie sind weltbekannt, werden aber immer noch wie früher nach traditionellen Rezepturen hergestellt und von eigenständigen Dorf- und Alpkäsereien produziert. So entstehen vom Käser höchstpersönlich und mit viel Liebe zur Handarbeit köstliche Käsespizialitäten.

Die Milch zur Herstellung der schweizer Käsesorten stammt aus Betrieben in unmittelbarer Umgebung zu den Käsereien und wird tagesfrisch angeliefert. Dabei stammt jeder Tropfen Milch von Kühen, die ausschließlich mit frischem Gras und Heu gefüttert werden. Silage ist absolut tabu. Deshalb gilt die Schweizer Milch auch europaweit als eine der Besten.






Rezept für Schlemmerschnitzel aus dem Raclette-Ofen


Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Hähnchenbrust
  • 3 dünne Scheiben Schweinelende
  • 100 g Bacon in Scheiben
  • 50 g Kochschinken
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 kleine Dose Ananas
  • 3 EL Röstzwiebeln
  • ca. 400 g Raclette Suisse


Damit der Bacon schön knusprig wird, diesen in grobe Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im Ofen etwa 15 - 20 Minuten bei 160°C Umluft knusprig werden lassen. Anschließend auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit den Rest vorbereiten:

Hähnchenbrust waschen und trocken tupfen. In Scheiben schneiden. Schweinelendchen ebenfalls waschen, trocken tupfen und in 2-3 Teile schneiden. Die Fleischstücke sollten in die Raclette Pfännchen passen. 

Schinken klein schneiden, Mais, Ananas und Röstzwiebeln in Schüsseln verteilen und zusammen mit dem Käse alles auf den Tisch stellen. Den Raclette-Ofen anschalten.

Für die Schlemmerschnitzel das Fleisch zuerst auf der Grillplatte des Raclette-Ofens von beiden Seiten anbraten. In ein Pfännchen geben, je nach Belieben toppen, Raclette Suisse drauf und wieder ab in den Raclette-Ofen. Das Schnitzel ist fertig, wenn der Käse geschmolzen ist. 






2 Kommentare

  1. Prima Idee die Schnitzelchen im Raclette-Ofen mit Raclette Suisse zu überbacken. Das klingt köstlich und sieht auch so aus! Danke fürs Mitmachen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, sie waren wirklich köstlich :) Könnte schon wieder den Ofen anschmeißen :D
      Liebe Grüße, Bettina

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und antworte gerne :)

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.