{Rezept} Pizzarolle mit Salami, Kapern, Oliven und Mais | Leckere Alternative zur klassischen Pizza


Pizza geht immer, oder? Bei uns jedenfalls schon. Es muss auch nicht immer die klassische Pizza sein. Gerne darf sie auch mal eine andere Form haben, wie beispielsweise diese Pizzarolle. Der Teig wird mit dem Wunschbelag belegt, zusammengerollt und gebacken. Zum servieren wird die Pizzarolle dann aufgeschnitten, so entstehen schöne Schnecken. Und diese schmecken auch kalt am nächsten Tag, oder auf dem kalten Buffet. 





Wie wäre es auch mal mit einer Crispy Cheesy Pan Pizza, oder Pizza aus dem Grill? Für den Teig der Pizzarolle habe ich unser Grundrezept genommen und mit Tomatensoße, Salami, Kapern, Oliven, Mais und vieeel Käse belegt, genauer gesagt mit drei verschiedenen Käsesorten: Gouda, Emmentaler und Parmesan. Wie gesagt, die Rolle kann je nach Wunsch belegt werden. 

Der Teig reicht für zwei Rollen, die genau auf ein Blech passen. Die zweite Pizzarolle hab ich ganz schlicht als Margaritha belegt. Mein Mann und meine Tochter mögen lieber weniger Belag. Dafür blieb die zweite Rolle mir alleine (was natürlich viel zu viel war). 
Im Rezept steht übrigens auch, wie wir immer unsere Tomatensoße für Pizza machen. Ganz einfach und trotzdem nicht so langweilig als nur Tomatensoße. Wenn ich weniger benötige nehme ich statt den Passierten Tomaten nur Tomatenmark mit etwas Wasser verdünnt und entsprechend gewürzt. 






Rezept für eine Pizzarolle


Zutaten für 2 Rollen (4 Portionen)

Für den Teig:
  • 300 g lauwarmes Wasser
  • 10 g frische Hefe
  • 1 geh. TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 15 g Olivenöl
  • 500 g Weizenmehl Type 550

Für die Tomatensoße:
  • 200 g passierte Tomaten
  • 20 g Tomatenmark
  • 1 geh. TL Oregano
  • 1 gestr. TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 1/4 TL Zucker
  • 1/4 TL Knoblauchpulver

Für den Belag:
  • Nach Wunsch (bei mir: Salami, Kapern, Oliven, Mais)
  • 150 g Gouda
  • 100 g Emmentaler
  • 50 g Parmesan


Für den Teig: Wasser zusammen mit Salz, Zucker und Olivenöl in die Schüssel einer Küchenmaschine geben, die Hefe hineinbröckeln und solange rühren bis sie sich aufgelöst hat.

Restliche Zutaten hinzugeben und in etwa 5 Minuten zu einen glatten Teig kneten. Teig zu einer Kugel formen, in eine leicht geölte Schüssel geben und 3-6 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Tomatensoße vorbereiten. Dazu einfach alle Zutaten in einer Schüssel vermischen. 

Den Ofen auf 220°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und bereit stellen. 

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche kippen und in zwei gleichgroße Teile teilen. Jeweils auf etwa 30 x 40 cm ausrollen. 
Teigplatten mit der Tomatensoße bestreichen und nach Wunsch belegen. Dabei an den Rändern etwa 1 - 2 cm frei lassen. 

Belegte Teigplatten zu einer Rolle rollen und mit der Naht nach unten auf das vorbereitete Backblech legen. Rollen mit etwas Öl bepinseln und für 25 - 30 Minuten backen. 



0 Kommentare

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und gehe gerne auf Fragen ein.
Hast du eins meiner Rezepte nachgemacht? Dann lass es mich wissen und kommentiere es gerne. Damit ich es auf Instagram und facebook sehe, verlinke mich doch (@homemadeandbaked) und verwende #homemadeandbakedblog

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.