Home Brot & Brötchen Einfaches Sauerteigbrot mit Saaten: Topfbrot mit Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkerne

Einfaches Sauerteigbrot mit Saaten: Topfbrot mit Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkerne

by Bettina von homemade-baked
Einfaches Sauerteigbrot mit Saaten: Topfbrot mit Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkerne

Heute habe ich wieder ein einfaches Sauerteigbrot-Rezept für dich: einfaches Sauerteigbrot mit Saaten. Im Topf gebacken spart man sich das Schwaden und es behält auch noch ganz automatisch seine Form. Warum dieses Brot auch „Allein zu Haus-Brot“ heißt, erkläre ich dir weiter unten im Beitrag.

Einfaches Sauerteigbrot mit Saaten: Topfbrot mit Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkerne

Welche Zutaten brauche ich für das einfache Sauerteigbrot mit Saaten?

Als erstes brauchst du einen Roggensauerteig, beziehungsweise Anstellgut, mit dem du den Sauerteig zum Brotbacken herstellst. Mehr über dieses Thema kannst du in DIESEM Beitrag nachlesen. Ich zeige dir dort, wie du deinen eigenen Sauerteig herstellst und dein erstes Brot damit backst. Ein Sauerteig aus er Tüte, den du im Supermarkt bekommst tut es hier nicht. Diese „Sauerteige“ sind haltbar gemacht und nicht mehr aktiv. Sie dienen hauptsächlich dem Geschmack.

Neben Sauerteig, der am Vortag zusammengerührt wird, brauchen wir noch ein Brühstück. Dafür Werden geschrotete Leinsamen, Sesamsamen und Sonnenblumenkerne mit kochendem Wasser übergossen. So können die Saaten viel Wasser aufnehmen und das Brot wird dadurch saftiger und bleibt länger frisch.

In den Hauptteig kommen Roggenvollkornmehl (das auch für den Sauerteig benötigt wird), Weizenmehl Typ 550 und Weizenmehl Typ 1050. Außerdem brauchen wir noch etwas frische Hefe, Wasser und Salz.

Das „Allein zu Haus-Brot“

Diesen Namen hat das Brot alleine Zorra von kochtopf.me zu verdanken. Zorras Blog wurde mir in Runde 18 von „Koch mein Rezept“ zugelost. Aufgabe bei dieser Aktion ist es, ein Rezept des zugelosten Blogs nachzukochen und mit einer kleinen Vorstellung zu veröffentlichen. Ich mache immer wieder gerne mit, da so auch ältere Rezepte wieder neu entdeckt werden. Das „Allein zu Haus-Brot“ von Zorra ist von 2016.

Zorra und ihren Blog kochtopf.me kenne ich schon seit meinen Blogger-Anfängen 2011. Schon damals war sie ein Vorbild für mich und ich bewundere ihr Durchhaltevermögen was das Bloggen angeht wirklich, denn den Kochtopf gibt es schon seit 2004!

Sie veranstaltet regelmäßige Bloggeraktionen, wie das monatliche Blog-Event, zu dem alle Blogger-Kollegen die Lust haben ein bis zwei Rezepte einreichen können, sie trägt den World Bread Day aus, hat das #synchronbacken ins Leben gerufen und veranstaltet jährlich DEN kulinarischen Adventskalender, von dem ich auch schon ein paar mal Teil sein durfte. Schau dich doch gerne mal auf ihrem Blog um, ich versichere dir, dass dir bei diesen Rezepten bald das Wasser im Mund zusammenläuft.

Und nun nochmal zum „Allein zu Haus-Brot“. Zorra hat ihm diesen Namen gegeben, da sie das Brot vor einer Reise nach Dubai für ihren Mann gebacken hatte, da er daheim blieb und zumindest mit Brot versorgt sein sollte. Ich habe es dann einfach umgetauft zu einen einfachen Sauerteigbrot mit Saaten. Denn die Herstellung ist wirklich unkompliziert und mit nur wenigen Zutaten kommt ein richtig leckeres Brot mit knuspriger Kruste und saftiger Krume heraus.

Einfaches Sauerteigbrot mit Saaten: Topfbrot mit Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkerne
Einfaches Sauerteigbrot mit Saaten: Topfbrot mit Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkerne

Einfaches Sauerteigbrot mit Saaten: Topfbrot mit Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkerne

Heute habe ich wieder ein einfaches Sauerteigbrot-Rezept für dich: einfaches Sauerteigbrot mit Saaten. Im Topf gebacken spart man sich das Schwaden und es behält auch noch ganz automatisch seine Form.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 50 Minuten
Gericht Brot & Brötchen
Küche Bayern, Deutschland
Portionen 1 Brot

Zutaten
  

Für den Sauerteig

  • 40 g Anstellgut
  • 80 g Wasser
  • 80 g Roggenvollkornmehl

Für das Brühstück

  • 100 g Wasser
  • 30 g geschrotete Leinsamen
  • 10 g Sesamsamen
  • 60 g Sonnenblumenkerne

Für den Hauptteig

  • 360 g Wasser
  • 10 g frische Hefe
  • 150 g Roggenvollkornmehl
  • 50 g Weizenmehl Typ 1050
  • 400 g Weizenmehl Typ 550
  • 14 g Salz

Anleitungen
 

Für den Sauerteig

  • Anstellgut mit Wasser verrühren und das Mehl unterrühren. (Über Nacht) für 12-14 Stunden reifen lassen
    40 g Anstellgut, 80 g Wasser, 80 g Roggenvollkornmehl

Für das Brühstück

  • Wasser zum Kochen bringen. Saaten in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen. Abdecken, abkühlen lassen und anschließend bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.
    100 g Wasser, 30 g geschrotete Leinsamen, 10 g Sesamsamen, 60 g Sonnenblumenkerne

Für den Hauptteig

  • Wasser in die Schüssel einer Küchenmaschine geben und die Hefe darin auflösen. Sauerteig, Brühstück und Mehle hinzufügen und auf niedrigster Stufe etwa 4 Minuten kneten.
    360 g Wasser, 10 g frische Hefe, 150 g Roggenvollkornmehl, 50 g Weizenmehl Typ 1050, 400 g Weizenmehl Typ 550
  • Salz zugeben und weitere 6 Minuten auf nächst höherer Stufe kneten.
    14 g Salz
  • Abgedeckt für 120 Minuten gehen lassen. Dabei nach jeweils 40 Minuten 2x dehnen und falten. (Stockgare)
  • Brot auf eine leicht mit Roggenmehl bestäubte Arbeitsfläche kippen und rund wirken. Mit dem Schluss nach unten in einen ebenfalls gut mit Roggenmehl bestäubten Gärkorb geben.
  • Abgedeckt 60 Minuten gehen lassen (Stückgare).
  • In der Zwischenzeit den Ofen mit einem Gusseisernen Topf mit Deckel auf 220°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  • Den Teigling in den heißen Topf kippen, Deckel drauf und in den Ofen schieben. Für etwa 50 Minuten knusprig backen.
    Wer will, kann den Topfdeckel nach etwa 40 Minuten abnehmen und das Brot ohne Deckel weiterbacken.
Keyword Brot, Brot backen, Brot selber backen, brotrezept, saaten, saatenbrot, sauerteig, Sauerteigbrot, topfbrot
Gefällt dir das Rezept? Dann hinterlasse mir doch gleich eine Sterne-Bewertung.Markiere mich gerne auf Instagram: @homemadeandbaked

Hinweis für Links, die mit (*) markiert sind:

Links, die mit einem Sternchen (*) markiert sind, sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du Produkte darüber kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen fließen zu 100% zurück in meinen Blog (Hosting- und Wartungskosten, Fotoprops, etc.). Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Leave a Comment

Bewerte das Rezept




* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung

5 comments

Petra W. 28. Mai 2024 - 22:03

5 Sterne
Danke für dieses tolle Rezept. Ohne große Vorbereitung „schnell“ hergestellt, aber dennoch kein 0815 Hefebrot. Das gibt’s hier ganz sicher wieder. Ob ich wohl das 550er durch Dinkelmehl ersetzten kann?

Reply
Petra W. 28. Mai 2024 - 16:36

5 Sterne
Ich suche schon lange nach einem Rezept wie diesem, „schnelle“ Zubereitung aber dennoch kein 0815 Hefebrot. Ich bin begeistert, es schmeckt wunderbar und sieht auch wunderschön aus. Das gibt es sicher bald wieder. Ob man das 550er durch Dinkelmehl ersetzten kann? Werde ich einfach mal versuchen.

Reply
Bettina von homemade-baked 28. Mai 2024 - 22:12

Liebe Petra,
Vielen Dank für dein Feedback, das freut mich sehr! Mit Dinkelmehl hab ich es noch nicht ausprobiert, sollte aber klappen. Vielleicht erstmal etwas weniger Wasser zugeben. Außerdem gebe ich bei Broten mit Dinkelmehl gerne einen kleinen Schluck Zitronen oder Orangensaft dazu (als Vitamin C, so wird das Glutengerüst stabiler).

Wenn du es ausprobierst hast, sag gerne Bescheid, wie es geworden ist 🙂

Viele Grüße
Bettina

Reply
Susi 13. Mai 2024 - 16:41

5 Sterne
Sehr lecker und einfach zu machen. Ich lasse die Hefe weg

Reply
Bettina von homemade-baked 18. Mai 2024 - 13:11

Vielen Dank! Und ja, wenn der Sauerteig aktiv genug ist, kann die Hefe einfach weggelassen werden 🙂

Reply
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner