{Rezept} Selbstgemachtes weizenfreies Knäckebrot | incl. Backmischung und Freebie zum Ausdrucken

20. Januar 2022

Knäckebrot selber machen ist so einfach und dabei noch richtig lecker und gesünder als herkömmliches Brot. Dieses Knäckebrot hier habe ich mit Dinkelvollkornmehl, Haferflocken und gemischten Saaten gebacken, so ist es reich an Mineralien und Ballaststoffen. 

So eine Scheibe frisches Knäckebrot mit Frischkäse und Gurke oder Avocado belegt ist aber auch richtig lecker und eignet sich fürs Frühstück, als Snack, aber auch zum Abendessen. Wie genießt du es am liebsten?

Knäckebrot wird oft auch in Verbindung mit Acrylamid gebracht. Dieser Stoff kann beim Rösten entstehen und steht in Verdacht Krebserregend zu sein. Backt man sein Knäckebrot selber, hat man es also auch selbst in der Hand, wie dunkel es wird. Da das Knäckebrot aber bei einer niedrigeren Temperatur gebacken wird, trocknet es mehr, als dass es zu dunkel wird. 

Außerdem entscheidet jeder selbst, was in sein Knäckebrot kommt. Eigentlich sind alle Zutaten austauschbar, solange die Menge nicht zu sehr verändert wird. Statt Dinkelvollkornmehl kann auch Weizenvollorn-, oder Roggenvollkornmehl genommen werden. Statt Heferflocken kannst du Dinkelflocken oder auch gemischte Flocken nehmen und auch die Saaten sind zu ergänzen oder auszutauschen mit Mohn, Chiasamen oder Ähnliches. 

Knäckebrot Backmischung + Freebie

Dieses Rezept für selbstgemachtes Knäckebrot eignet sich auch hervorragend als Backmischung zum Verschenken. Man Füllt die trockenen Zutaten einfach nacheinander in ein Glas mit Schraubverschluss, so dass die einzelnen Schichten sichtbar sind und verschließt es anschließend fest. Wichtig dabei ist, dass das Glas wirklich bis zum Rand voll ist und die Zutaten auch gut zusammengedrückt werden. Hier beim Knäckebrot können einfach ein paar Saaten mehr oder weniger hinzugefügt werden, so dass das Glas wirklich bis oben hin gefüllt ist. Das ist wichtig, damit sich die Schichten nachher beim transportieren nicht wieder vermischen.

Wichtig bei einer Backmischung ist auch die Anleitung zur Zubereitung. Deshalb hab ich euch noch zwei verschiedene Anleitungen gestaltet, die ihr gratis downloaden, ausdrucken und ans Glas hängen könnt. Eine ist mit den genauen Inhaltsangaben, falls ihr genau mein Rezept nehmt und die andere ist eine allgemeinere Anleitung, falls ihr die Zutaten etwas verändert habt. 

Die Anleitung kann entweder direkt aufs Glas geklebt werden, oder ihr schneidet sie aus, klebt sie auf einen Karton und hängt sie an eure Backmischung. Ihr bekommt die Anleitung zum Ausdrucken gratis HIER oder mit Klick auf das nächste Bild.

Das Glas sollte einen Inhalt von ca. 580 ml haben. Dabei ist es egal, ob sie schmal und hoch, oder breit und dafür niedriger sind. Ich persönlich finde aber, dass ein schmales und hohes Glas schöner aussieht. Das ist aber Geschmackssache und hängt ganz davon ab, welches Glas gerade zur Verfügung steht.

Rezept für ein selbstgemachtes Knäckebrot

Zum Speichern und Drucken das Rezept HIER downloaden

Zutaten für etwa 2 Backbleche:

100 g Dinkelvollkornmehl

150 g Haferflocken*

1,5 TL Salz*

1 TL Rohrzucker

170 g gemischte Saaten* (z. B. braune und goldene Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkerne)

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit 500 g Wasser und 2 EL Olivenöl vermengen und 10 – 15 Minuten quellen lassen.

Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.

Masse auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche streichen und ca. 1 Stunde backen. Nach 15 Minuten Backzeit in etwa 4 x 10 cm große Stücke schneiden und weiterbacken.

Für die Backmischung alle Zutaten nacheinander in ein 580 ml Glas schichten. Dabei ist es wichtig, die Zutaten gut ins Glas zu drücken, damit sie sich später beim Transport nicht vermischen. Wenn zum Schluss noch etwas Luft ist, einfach noch ein paar Saaten draufgeben (160 – 180 g), bis das Glas randvoll ist. Fest verschließen, die Etiketten ausdrucken und hinzufügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert