{Rezept} Gesünderes Zucchini Bananenbrot mit Johannisbeeren | mit Dinkelvollkornmehl und ohne weißen Zucker


Wir sind gerade mitten in der Zucchini- und Johannisbeersaison angekommen. Alles möchte - am besten gleichzeitig - verarbeitet werden. Außer im Gelee landeten auch ein paar Johannisbeeren in diesem Bananenbrot, denn ein paar zu braun gewordene Bananen mussten auch noch verarbeitet werden. 





Bananenbrot allein ohne viel Schnickschnack ist ja schon richtig saftig und gut. Aber dieses hier mit Zucchini und Johannisbeeren ist nochmal saftiger und besser und durch die Johannisbeeren fruchtig und leicht säuerlich. Zucchini im Kuchen liebe ich ja. Mein liebstes Rezept ist dieser Zucchini-Mandel-Kuchen von Oma. Aber auch in diesen saftigen Zucchinibrownies und in meinem Zucchinikuchen mit Apfel und Pfirsich macht sich Zucchini richtig gut. 





Wenn du noch weitere Zucchinirezepte suchst, gib hier in der Suchleiste einfach "Zucchini" ein. Dort findest du dann alle meine süßen und herzhaften Rezepte mit Zucchini. 

In dieses Zucchini Bananenbrot mit Johannisbeeren kommt außerdem kein weißer Zucker und kein Weiß- bzw. Weizenmehl. Stattdessen kommt brauner Rohrohrzucker und Dinkelvollkornmehl zum Einsatz. Das macht das "Brot" auf jeden Fall etwas gesünder, wenn auch nicht viel Kalorienärmer. 





Rezept für Zucchini Bananenbrot mit Johannisbeeren

Zum Speichern und Drucken das Rezept HIER downloaden


Zutaten:

3 reife Bananen
1 mittelgroße Zucchini (250 - 300 g)
50 g geschmolzenes Kokosöl
50 g brauner Rohrohrzucker
150 g Johannisbeeren
160 g Dinkelvollkornmehl
1 Ei
1 Prise Salz
2 gestr. TL Backpulver
1 TL Zimt


Eine Kastenform mit etwas Kokosöl fetten und mit Mehl bestäuben. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. 

Die Bananen schälen, eine davon längs halbieren und zur Seite stellen. Die anderen 2 Bananen in eine Schüssel geben und mit einer Gabel fein zerdrücken.

Die Zucchini waschen, trocken tupfen, fein reiben und gut ausdrücken. Ohne Flüssigkeit zu den Bananen geben. 

Alle restlichen Zutaten hinzufügen und mit der Hand verrühren, bis ein homogener Teig entstanden ist. 

Teig in die vorbereitete Kastenform geben, glattstreichen und die halbierte Banane darauf drapieren. 

Form in den Ofen geben und für etwa 40 Min. backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!




2 comments

  1. Hallo Bettina,
    das ist ja eine klasse Kombination! Johannisbeeren mag ich auch gerne, und Zucchiniraspel gehen im Kuchen irgendwie unter, das passt daher super und ist gesund. Dein Rezept nehme ich mir gleich mal mit. Leider mögen meine Zucchinipflanzen die Trockenheit nciht; ich muss wohl mehr gießen, damti sie wieder anfangen zu tragen...
    Ich mache übrigens aus Zucchini, Josta- oder Johannisbeeren und was anderem (Himbeere, Pfirsich, Mango, whatever) auch gerne selbstgekochte Marmelade. Auch ein guter Tipp!
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,
      Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar, das freut mich wirklich sehr! :)
      Genau, die Zucchini geht im Teig unter und schmeckt man anschließend nicht raus.
      Oh nein wie schade, ich hoffe, das Gießen hilft und du kannst noch Zucchini ernten.
      Deine Marmelade klingt sehr interessant, das hab ich noch nie ausprobiert. Da gehe ich gleich mal in deinem Blog schauen, ob du ein Rezept hast ;)

      Viele Grüße, Bettina

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und gehe gerne auf Fragen ein.
Hast du eins meiner Rezepte nachgemacht? Dann lass es mich wissen und kommentiere es gerne. Damit ich es auf Instagram und facebook sehe, verlinke mich doch (@homemadeandbaked) und verwende #homemadeandbakedblog

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.homemade-baked.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.